Kulturbeutel nähen

Die Kulturtasche, oder auch Kulturbeutel genannt, darf im Urlaub nicht fehlen. Praktische Täschchen in der passenden Größe und mit genügend Fächern gibt es selten zu kaufen. Wenn Sie sich selbst einen DIY-Kulturbeutel nähen, können Sie die Tasche in Form und Farbe ganz individuell gestalten. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Kulturtasche zum Aufhängen nähen können – unser Schnittmuster ist auch für Anfänger geeignet.

Schritt für Schritt zur selbst genähten Kulturtasche

Die Urlaubszeit ist nun zwar schon dabei, dafür beginnt aber die Wellness-Zeit und dafür fehlt oft die passende Aufbewahrungsmöglichkeit für alle Kosmetikartikel. Vor allem sind die Badezimmer in den Hotels oft sehr klein und es gibt kaum Abstellplätze. Aus diesen Gründen möchte ich Ihnen heute zeigen, wie Sie sich ganz einfach eine Kulturtasche zum Aufhängen nähen können. Dabei können Sie die Maße und die Gestaltung ganz nach Ihren Anforderungen anpassen. Alternativ können Sie sich natürlich auch einen Kulturbeutel nähen. Allerdings gibt es meiner Meinung nach einen großen Unterschied zwischen Kulturtasche und Kulturbeutel: In der Kulturtasche ist durch die Einteilung in verschiedene Fächer und Taschen mit Reißverschluss immer eine gewisse Ordnung vorgegeben. Im Kulturbeutel hingegen fällt gerne mal alles durcheinander. Aber das ist Geschmackssache. Im heutigen Tutorial stelle ich eine Kulturtasche zum Aufhängen mit entsprechendem Schnittmuster vor.

Schwierigkeitsgrad 2/5
(für Anfänger geeignet)

Materialkosten 2/5
(je nach Stoffauswahl zwischen EUR 0,- aus der Resteverwertung und EUR 40,-)

Zeitaufwand 2/5
(inkl. Schnittmuster je nach Art der ausgewählten Taschen etwa 2h)

Materialauswahl

Für die Kulturtasche zum Aufhängen verwenden Sie idealerweise nicht dehnbare Stoffe, die Sie zusätzlich mit Bügelvlies verstärken. Die Reißverschlusstasche sollte mit einem wasserabweisenden Stoff gefüttert werden. Wenn Sie möchten, können Sie die gesamte Tasche auch noch mit Volumenvlies (ca 3 mm) verstärken. Zusätzlich benötigen Sie noch eine Kordel (etwa 50 cm lang) und passendes Webband (ebenfalls etwa 50 cm lang).

Kulturbeutel nähen

Materialmenge und das Schnittmuster

Die Materialmenge ist natürlich vom jeweiligen Schnittmuster abhängig. Meine Kulturtasche soll im geschlossenen Zustand 25 cm breit und 15 cm hoch werden. Geöffnet misst die Höhe dann 45 cm und die Breite bleibt bei 25 cm.

Somit benötige ich laut Schnittmuster folgende Zuschnitte zuzüglich Nahtzugaben (ca. 0,7 cm):

  • Hintergrund und Rückseite je 25 cm x 45 cm
  • Stoff für die oberen Fächer und die Zipptasche je 25 cm x 20 cm (sollen je 10 cm hoch werden)
  • Reißverschluss min. 25 cm lang oder Endlosreißverschluss
  • Webband und Kordel je ca. 50 cm lang
  • (Volumenvlies 25 cm x 45 cm)

Tipp: Das Schnittmuster meiner Kulturtasche zum Aufhängen besteht aus einer Tasche mit Reißverschluss und einem Fach mit drei Unterteilungen. Sie können nach Belieben weitere Taschen hinzufügen und auch die Außenmaße ändern. Denken Sie dabei daran, dass die Taschenbreite immer mit dem Außenmaß des Hintergrundes gleich sein muss und dass Sie die entsprechenden Nahtzugaben hinzufügen.

Bringen Sie zuerst das Bügelvlies auf alle Stoffe auf und schneiden Sie dann mit Nahtzugaben zu. Wenn Sie möchten beziehungsweise wenn der Stoff sehr stark ausfranst, können Sie zusätzlich alle ausgeschnittenen Stoffstücke endeln.

Kulturbeutel nähen – so geht´s

Ich beginne mit dem Vorbereiten der Taschen. Zuerst die Reißverschlusstasche:

Kulturbeutel nähen

Hierfür legen Sie den Futterstoff (wasserabweisend) mit der rechten (der schönen) Seite nach oben vor sich hin und legen Sie den Reißverschluss Kante an Kante darauf. Legen Sie nun den Außenstoffmit der rechten Seite nach unten ebenfalls Kante an Kante darauf und stecken Sie alle drei Lagen gut fest (oder fixieren Sie diese mit Wonderclips).

Kulturbeuteltaschen nähen

Wechseln Sie, sofern vorhanden, den Nähfuß Ihrer Maschine auf einen Reißverschlussnähfuss und nähen Sie möglichst knappkantig mit einem einfachen Geradstich am Reißverschluss entlang. Am Anfang und am Ende vernähen.

Kulturbeutel mit Taschen nähen

Wenden Sie das Werkstück und klappen Sie den Außenstoff nach oben, sodass er rechts auf rechts vor Ihnen liegt. Die obere Kante schließt nun mit der anderen Seite des Reißverschlusses ab.

Kulturbeutel nähen

Drehen Sie das Werkstück um und verfahren Sie mit dem Innenstoff genauso.

Achten Sie darauf, dass alle zwei Stofflagen und der Reißverschluss dazwischen Kante an Kante ausgerichtet sind und stecken Sie alles gut fest (oder verwenden Sie wieder Wonderclips).

Kulturbeutel nähen

Wenden Sie nun Ihre Tasche und Steppen Sie beidseitig vom Reißverschluss knappkantig ab, damit später nichts mehr verrutschen kann. Achten Sie dabei darauf, dass keiner der Stoffe Falten schlägt.

Kulturbeutel nähen

Nun zur Vorbereitung der Taschenreihe:

Falten Sie den Stoff rechts auf rechts aufeinander und steppen Sie diesen mit Nahtzugabe mit einem einfachen Geradstich ab. Am Anfang und Ende wird wie zuvor vernäht. Anschließend wenden Sie den entstandenen „Tunnel“, falten Ihn genau bei der Naht der Nahtzugabe und bügeln Ihn kurz. Legen Sie das Webband danach an die gegenüberliegende Kante und heften Sie diese beidseitig ab.

Kulturbeutel nähen

Meine Taschenreihe soll vier gleich große Fächer bekommen, daher falte ich die Reihe in der Mitte nach oben, bügle fest und falte dann noch einmal nach oben, aber diesmal spare ich die Nahtzugabe aus und bügle wieder darüber. So entstehen drei Unterteilungen, an denen ich später entlangnähen kann.

Kulturtasche nähen

Die Aufteilung

Damit später auch alles am richtigen Platz ist, legen Sie nun den Hintergrundstoff mit der rechten Seite nach oben vor sich hin und platzieren Sie die Taschen genauso, wie sie dann befestigt werden sollen. Stecken Sie alles gut mit Stecknadeln fest, damit nichts verrutschen kann.

Kulturtasche nähen

Tipp: Ich platziere meine Stecknadeln immer an allen Stellen, die später auch tatsächlich genäht werden sollen.

Nähen Sie erst die Reißverschlusstasche an der Ober- und Unterseite am Hintergrundstoff fest, dann die Taschenreihe an der Unterkante. Im Anschluss bringen Sie noch die Unterteilungsnähte entlang der vorgebügelten Linien an.

Kulturbeutel nähen

Tipp: Ich nähe Taschenreihen auch an den Seiten in der Nahtzugabe fest, damit Sie später nicht verrutschen können.

Die Aufhängung

Damit Sie Ihr Kunstwerk später auch schön aufhängen können, falten Sie nun das übrig gebliebene Webband in der Mitte und schneiden Sie es in zwei gleich lange Teile. Diese falten Sie links auf links mittig und legen Sie jeweils etwa 3 cm – 4 cm vom Rand an die Oberkante Ihres Hintergrundstoffes und fixieren diese. Die Kordelenden werden verknotet, damit sich keine Fäden lösen können, dann wird das Kordelband ebenso mittig gefaltet und zentral an der Oberkante Ihres Hintergrundstoffes fixiert. Nähen Sie diese drei Schlaufen anschließend in der Nahtzugabe gut fest (vernähen), damit sie sich später beim Aufhängen nicht aus der Naht lösen können.

Kulturbeutel nähen

Füttern und Zunähen

Legen Sie nun den Rückseitenstoff rechts auf rechts auf den Hintergrund. Der Reißverschluss der unteren Tasche sollte dafür vorher ein Stück weit geöffnet werden, damit er nicht zu nah an der Nahtzugabe liegt und beim Zunähen stören kann. Wenn Sie noch mit Volumenvlies verstärken möchten, kommt dieses nun obenauf.

Kulturtasche selber nähen

Stecken Sie danach alle Lagen gut zusammen und nähen Sie einmal rundherum – lassen Sie allerdings an der Unterseite (unterhalb der Reißverschlusstasche) mindestens 10 cm für die Wendeöffnung frei. Schneiden Sie die Ecken schräg ab und wenden Sie die Tasche zwischen Hintergrund- und Rückseitenstoff. Falten Sie die beiden Stoffe an der Wendeöffnung anschließend nach innen und stecken Sie sie gut fest. Nähen Sie danach einmal mit etwa einem halben Zentimeter Abstand vom Rand um die ganze Tasche herum.

Kulturbeutel nähen

Hinweis: Falls Sie kein Volumenvlies verwenden, steppen Sie an der Oberkante mehrmals nebeneinander in etwa einem halben Zentimeter Abstand mit einfachem Geradstich ab, um dem Stoff mehr Stabilität zu geben. So hängt Ihre Kulturtasche schöner und verzieht sich nicht so leicht.

Kulturtasche nähen
Mit einem Geradstich absteppen

Der Feinschliff

Schneiden Sie nun die Kordel oben in der Mitte durch, sodass beide Seiten dieselbe Länge haben. Fädeln Sie Holz- oder Plastikperlen nach Wahl auf, verknoten Sie die Enden und schieben Sie die Perlen zu den Knoten.

Kulturbeutel selber nähen

Somit haben sie nun nicht nur die Seitenschlaufen, sondern auch die beiden Kordeln in der Mitte und können selbst entscheiden, wie Sie Ihren Kulturbeutel aufhängen möchten.

DIY-Kulturbeutel

Und fertig!

Kulturbeutel nähen
DIY-Kulturbeutel

Schnellanleitung:

1. Schnittmuster erstellen
2. Zuschneiden mit Nahtzugaben
3. Taschen vorbereiten und auflegen
4. Taschen aufnähen
5. Aufhängung in der Nahtzugabe anbringen
6. Alle Schichten auflegen, feststecken und zusammennähen – Wendeöffnung auslassen!
7. Ecken schräg abschneiden und wenden
8. Wendeöffnung richten und feststecken, rundherum absteppen
9. Oberseite durch Absteppungen verstärken
10. Kulturtasche aufhängen
11. Fertig!

Die Zwirnpiratin

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT