Küken aus Papier basteln für Ostern | Bastelanleitung & Vorlage

Was wäre Ostern ohne Eier oder Osterhase? Keine Frage – natürlich dürfen diese nicht fehlen. Doch was ist mit den Küken? Sie sind ebenso ein wichtiger Bestandteil der Osterdekoration, genau wie bunte Nester. In dieser Bastelanleitung zeigen wir Ihnen zwei süße Varianten für Küken aus Papier, die Sie blitzschnell nachbasteln können.

Küken aus PapierKüken aus Papier basteln

Osterküken mit Flügeln – Anleitung

Sie benötigen:

  • rechteckigen Karton als Karte
  • Tonpapier (gelb, orange)
  • Zirkel
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Bastelkleber
  • Wackelaugen

1. Schritt: Zu Beginn müssen alle Elemente, die wir für das Osterküken benötigen, vorgezeichnet und ausgeschnitten werden. Starten Sie mit dem Kreis – dieser wird mit dem Zirkel auf gelben Tonpapier aufgemalt und anschließend ausgeschnitten.

Hinweis: Der Kreis muss in der Größe mindestes 3 cm Abstand zu den Rändern der Karte haben, auf welche Sie das Küken später aufkleben möchten.

Kreis ausschneiden

2. Schritt: Danach zeichnen Sie mit Bleistift und Lineal 1,5 cm breite Streifen auf dem gelben Tonpapier vor. Schneiden Sie diese anschließend sauber mit der Schere aus. Für das Küken aus Papier benötigen Sie insgesamt 10 Papierstreifen.

Die Länge der Streifen hängt davon ab, wie groß die Karte, bzw. das Küken wird. Sobald Sie mit dem Aufkleben beginnen, können die Streifen in der Länge angepasst werden.

Tipp: Mit einer Schneidemaschine werden die Streifen noch besser. Aber haben Sie Geduld, auch mit einer einfachen Schere können gerade Papierstreifen gelingen.

Papierstreifen zuschneiden

3. Schritt: Jetzt zeichnen Sie ein Kükenbein auf orangefarbenen Papier auf. Wichtig ist dabei, dass der Fuß drei Krallen bekommt, denn diese machen das Küken erst zu einem richtigen Küken. Schneiden Sie das Bein mit der Schere aus und nutzen Sie Bein Nummer 1 als Schablone für das Zweite.

Fuß ausschneiden

4. Schritt: Ebenso benötigen Sie noch einen Schnabel für das Osterküken. Ein einfaches Dreieck aus orangefarbenen Tonpapier genügt dafür.

5. Schritt: Kleben Sie nun alle Elemente auf die Karte. Starten Sie mit dem gelben Kreis. Diesen kleben Sie mittig auf die Karte.

Küken aufkleben

Weiter geht es mit den Beinen. Kleben Sie diese auf den Kreis. Anschließend platzieren Sie die Papierstreifen ringsherum am Kreis – drei auf jeder Seite. Eine kleiner Klecks Kleber genügt, um die Papierstreifen zu befestigen.

Flügel aufkleben

Machen Sie nun einen Klecks Leim auf jeden einzelen Streifen und klappen Sie das äußere Ende des Streifens hinein, um es festzukleben.

Osterküken basteln

Dies machen Sie bei allen 6 Streifen.

Küken aus Papier basteln

Daraufhin fertigen Sie 4 weitere Flügel. Kleben Sie die Enden eines Streifens mit Kleber zusammen, dass ein Flügel entsteht. Dieser wird anschließend auf zwei der bereits bestehenden Flügel geklebt. Bringen Sie so insgesamt 2 weitere Flügel versetzt auf jeder Seite an.

Papierstreifen aufkleben

Zum Schluss fehlen nur noch Augen und Schnabel. Kleben Sie diese mittig auf das Gesicht des Kükens. Wenn der Kleber getrocknet ist, kann das Papierküken auch schon verschenkt werden – voilà! Dieses niedliche Küken aus Papier ist doch perfekt geeignet als Grußkarte an Ostern oder Sie verwenden es als Einladungskarte für Familie oder Freunde.

Küken aus Papier basteln

Bastelvorlage für Oster-Küken im Ei

Sie benötigen:

  • unsere Bastelvorlage zum Ausdrucken
  • Bleistift
  • Schere
  • Tonkarton (gelb, weiß, orange)
  • Musterklammer
  • Leim
  • schwarzen Filzer

Vorlage für Küken aus PapierVorlage für Papierküken

Hier können Sie unsere Vorlage für das Küken aus Papier downloaden und ausdrucken: Vorlage – Küken aus Papier basteln

1. Schritt: Drucken Sie unsere Vorlage zu Beginn mit dem Drucker aus. Danach schneiden Sie die einzelnen Elemente aus: Küken, Schnabel und die beiden Eihälften.

2. Schritt: Übertragen Sie die Vorlage nun mit Bleistift auf den Bastelkarton.

Bastelvorlage übertragen

Welche Farben Sie für das Küken aus Papier verwenden, ist ganz Ihnen überlassen. Das Küken ist bei uns gelb gestreift, das Ei natürlich weiß und der Schnabel wird orangefarben.

Küken aus Papier

3. Schritt: Befestigen Sie den Schnabel des Kükens nun mit Leim an der Rückseite. Unsere Vorlage zeigt Ihnen, wo genau der Schnabel platziert wird.

4. Schritt: Auf unserer Bastelvorlage haben wir mit Kreisen markiert, an welchen Stellen danach die Löcher gemacht werden müssen. Pieksen Sie mit der Scherenspitze nun vorsichtig ein Loch, jeweils eines durch die beiden Eihälften und eines durch das Küken.

Loch stechen

5. Schritt: Nun setzen Sie die Eihälften und das Küken mit einer Musterklammer zusammen. Die Klammer dient dabei als eine Art Scharnier, damit das Ei geöffnet werden kann.

Wichtig: Das Küken ist von vorn gesehen die unterste Ebene, damit es komplett vom Ei verdeckt wird.

Küken zusammenbauen

6. Schritt: Damit das Küken aus Papier auch etwas sieht, fehlt nun nur noch ein Auge. Dieses wird mit einem schwarzen Filzstift aufgemalt. Und schon ist es geschafft!

Auge aufmalen

Das geschlossene Ei verdeckt vollständig das Küken. Wird es geöffnet, kommt es erst zum Vorschein. Welche eine super süße Osterüberraschung!?

Das Ei kann nun nachträglich noch bunt bemalt werden, ganz individuell. Ihnen und Ihren Kindern fällt bestimmt ein tolles Muster ein – ob mit Bunstiften, Acrylfarben oder auch Papierschnipseln, die Sie auf das Ei kleben.

Küken aus Papier basteln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here