Kobel bauen -Anleitung für ein Eichhörnchenhaus aus Holz

Kobel bauen, Eichhörnchenhaus aus Holz

Eichhörnchen gehören mit ihren buschigen Schwänzen und dem putzigen Verhalten zu den beliebtesten, wilden Gästen im eigenen Garten. Da sich die Nager aufgrund der Urbanisierung immer häufiger in der Nähe menschlicher Siedlungen aufhalten, ist es vorteilhaft, diesen einen Kobel zur Überwinterung und der Aufzucht ihres Nachwuchses anzubieten. Das Beste: Sie selbst können einen Kobel bauen und benötigen dafür nur Holz.

Eichhörnchenhaus

Wenn Sie Ihren Garten mit einem Eichhörnchenhaus, dem Kobel, ausstatten, werden Sie sich innerhalb kurzer Zeit über einen der kleinen Racker als Untermieter freuen können. Mit dem Haus ermöglichen Sie den Tieren einen Nistplatz, der sich als Winterquartier und Brutstätte anbietet und sie vor Fressfeinden wie Mardern oder Katzen schützt. Eichhörnchenhäuser können problemlos selbst gebaut werden, da für diese nur Holz, wenige Utensilien, passendes Werkzeug  und eine detaillierte Anleitung benötigt wird. Selbst wenn Sie nur wenige Kenntnisse als Heimwerker haben, ist es ein Leichtes, Eichhörnchenkobel zu bauen. Sie helfen den Eichkatzen damit durch den Winter und können sich am Anblick der Tiere erfreuen.

Kobel bauen, Eichhörnchen mit Futter

Werkzeuge und Materialien

Für den Bau des Kobels benötigen Sie auf jeden Fall Holz. Auf dem Markt werden zahlreiche Häuser aus Kunststoff oder sogar Stein angeboten, die sich nicht für die Tiere eignen. In Holzhäusern fühlen sich die kleinen Nager am wohlsten und sie beziehen diese sehr gerne. Das Haus sollte eine Grundfläche von 26 x 26 Zentimeter und eine Höhe von 30 Zentimeter nicht unterschreiten. Die folgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über die notwendigen Materialien und Werkzeuge, die Sie für ein Eichhörnchenhaus mit einer Grundfläche von 35 x 30 Zentimetern und einer Höhe von 40 Zentimeter benötigen, was sich gut für die Tiere anbietet.

Kobel bauen, Eichhörnchenhaus, Holzplatten

  • zweimal Holzplatten, Abmessungen 35 x 30 Zentimetern und einer Stärke von 20 mm
  • dreimal Holzplatten, Abmessungen 40 x 30 Zentimetern und einer Stärke von 20 mm
  • eine Holzplatte, Abmessungen 35 x 30 Zentimetern und einer Stärke von 20 mm
  • zweimal Scharniere aus Messing oder rostfreiem Edelstahl
  • selbstschneidende Schrauben aus Messing oder rostfreiem Edelstahl
  • alternativ normale Schrauben aus Messing oder rostfreiem Edelstahl bei Verwendung einer Bohrmaschine
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Hand- oder Elektrosäge
  • Dachpappe
  • Tacker
  • Heftklammern
  • wetterfeste Holzlasur auf ökologischer Basis
  • Pinsel
  • Bleistift
  • grobes Schleifpapier
  • Feile
  • 1 x kleiner Nagel aus Messing oder rostfreiem Stahl
  • 1 x kleiner Haken

Natürlich können Sie die Ausmaße für den Kobel an Ihre eigenen Wünsche anpassen. Die weiter unten folgende Anleitung ist eine Anregung für ein in der Größe vollkommen ausreichendes Eichhörnchenhaus, jedoch können Sie es problemlos größer gestalten. Als Holz sollten Sie niemals Spanplatten nutzen, da diese schnell anfangen zu faulen.

Zu den effektivsten Holzarten für den Kobel gehören:

  • Kiefer
  • Ahorn
  • Buche

Besonders dichte und feste Massivhölzer sollten Sie nicht verwenden, da diese zu schwer zum Aufhängen sind. Neben der Liste sollten Sie zudem noch Baumaterial für das Nest vorbereiten, denn die Tiere richten sich ihr Eichhörnchenhaus selbst ein. Vergessen Sie diesen Punkt nicht, denn sonst schnappen sich die Eichhörnchen Stoffe aus Ihrem Garten und scheuen dabei nicht einmal vor Ihrer Unterwäsche zurück.

Kobel bauen, Eichhörnchenhaus, Holzplatten und Schrauben

Folgend das Nistmaterial:

  • Basis: Stroh oder Holzwolle
  • Füllmaterial: Federn, Schafwolle oder trockenes Moos
  • Baumaterial: kleine Äste, Federn, trockenes Moos und unbehandelte Textilien wie Baumwolle

Mit dem Baumaterial richten die Eichhörnchen Ihren Kobel ein, während die Basis und das Füllmaterial das grundlegende Nest darstellen. Zudem können Sie noch eine Holzlatte mit einer Länge von 80 Zentimetern besorgen, die 20 bis 40 Millimeter stark ist. Diese dient nachher zum Aufhängen des Kobels.

Tipp: Es ist normal für Eichhörnchen, dass ein einzelner Kobel nicht ausreicht, zum Beispiel wenn sie vor Raubtieren flüchten müssen oder es aufgrund des Wetters nicht mehr früh genug in das bevorzugte Nest schaffen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, gleich mehrere Häuser zu bauen und diese in ausreichendem Abstand voneinander aufzuhängen.

Bau-Anleitung

Holz-Kobel bauen: Anleitung

Sobald Sie alle Materialien und Werkzeuge zusammenhaben, können Sie den Kobel bauen. Folgen Sie dabei dieser Anleitung.

Kobel bauen, Eichhörnchenhaus bauen Anleitung

Schritt 1: Zuerst wählen Sie von einer der beiden Platten in den Abmessungen von 35 x 30 Zentimetern eine als Grundplatte aus. Nun nehmen Sie die drei Platten in den Abmessungen 40 x 30 Zentimetern zur Hand. Diese dienen als die tragenden Wände der Konstruktion. Die Platte mit den Ausmaßen 35 x 30 Zentimetern dient als Vorderseite.

Schritt 2: Zeichnen Sie nun auf mindestens zwei dieser Wände jeweils ein Loch mit einem Durchmesser von 7 Zentimetern ein. Eichhörnchen legen in der Natur Kobel immer mit zwei oder mehr Öffnungen an, damit sie noch ein Fluchtloch zur Verfügung haben. Am besten zeichnen Sie eines der Löcher in die Vorderseite des Kobels ein, jedoch nicht in die Rückseite, da diese am Baum befestigt wird. Sägen Sie die Löcher anschließend aus.

Schritt 3: Nun platzieren Sie die tragenden Wände auf der Grundplatte, das noch etwa vier bis fünf Zentimeter nach vorne überstehen. Das ist eine Sitzgelegenheit für die Tiere. Verbinden Sie diese mit Schrauben von unten mit der Grundplatte und an den Ecken.

Kobel bauen, Eichhörnchenhaus zusammenbauen

Schritt 4: Montieren Sie die Vorderplatte über Schrauben an den Seitenwänden. Nun müssten die Wände robust stehen und nur noch das Dach fehlt.

Schritt 5: Wie Sie erkennen, ist die vordere Platte kürzer als die Rückseite. Der Grund: das Kobel-Dach muss etwas geneigt sein, damit Regenwasser abfließen kann. Jedoch mögen Eichhörnchen es nicht, wenn das Dach des Kobels zu stark geneigt ist, da sie gerne auf dem Eichhörnchenhaus sitzen und sich dort sogar sonnen. Aus diesem Grund müssen Sie nun die Seitenwände etwas anschrägen, damit das Dach problemlos auf der Vorderseite anliegen kann.

Schritt 6: Zum Anschrägen nehmen Sie einfach die Dachplatte und legen diese an einer der Seitenwände an. Nun nutzen Sie einen Neigungswinkel zwischen 15° und 20° (Augenmaß) und zeichnen eine Linie auf der Seitenwand ein. Diesen Schritt wiederholen Sie auf der anderen Seite. Nun tragen Sie das Holz in Richtung Vorderseite ab und bearbeiten Sie Schnittstellen mit der Feile und dem Schleifpapier nach. Die Dachplatte sollte nun gut aufliegen.

Schritt 7: Montieren Sie nun die Dachplatte. Diese wird über die zwei Scharniere an der Rückseite befestigt, damit der Kobel von Ihnen geöffnet werden kann. Es ist nämlich wichtig, den Eichhörnchen immer etwas Nestmaterial nachzufüllen oder zu schauen, ob der Kobel überhaupt besetzt ist. Ja, das Dach steht etwas über, damit der Haupteingang geschützt liegt.

Schritt 8: Befestigen Sie anschließend die Dachpappe mit Heftklammern an der Dachplatte. Achten Sie darauf, dass diese gut zugeschnitten ist und nicht übersteht.

Schritt 9: Behandeln Sie das Holz abschließend mit der Lasur nach Angaben des Herstellers. Lassen Sie diese vollständig durchtrocknen.

Schritt 10: Zu guter Letzt können Sie noch mit einem Holzbohrer von 12 Millimeter Durchmesser in regelmäßigen Abständen kleine Löcher in die Seiten bohren. Diese sorgen für eine gute Luftzirkulation und wirken gegen anstauende Sommerhitze.

Kobel bauen, Eichhörnchen Futterplatz

Tipp: Wenn Sie die Tiere noch mehr unterstützen wollen, sollten Sie nicht nur einen Kobel bauen. Ein Futterhäuschen für die Nagetiere erlaubt den Nagern, sich ohne Probleme über das gesamte Jahr mit Futter zu versorgen, ohne lange auf Suche gehen zu müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here