Keltische Muster stricken – Keltenmuster stricken mit kostenloser Anleitung

Keltische Muster stricken, Keltenmuster stricken mit kostenloser Anleitung

Keltenmuster zeichnen sich durch ihre aufwendig verschlungenen Linien aus. Keltische Muster zu stricken gilt als schwierig, weil im Dschungel der verkreuzten Maschen bei Anfängern leicht der Überblick verloren geht. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen jedoch eine einfache Variante, die dennoch sehr apart wirkt, beispielsweise auf der Vorderseite eines Pullovers. Zum Einstieg in das Muster schlagen wir ein Stirnband vor.

Das verschlungene keltische Muster zu stricken, erscheint Ihnen zu schwierig? Trauen Sie sich einfach! Diese Anleitung führt Sie Reihe für Reihe durch das Muster. Wenn Sie schon einmal Zöpfe gestrickt haben, kennen Sie das Grundprinzip bereits: Maschen verkreuzen mit einer Hilfsnadel. Falls nicht, erklären wir Ihnen diese Technik in der Anleitung. Wir setzen lediglich voraus, dass Sie rechte und linke Maschen beherrschen.

Material und Vorbereitung

Das verschlungene keltische Muster stricken Sie am besten mit einem glatten Garn, damit es gut zur Geltung kommt. Verwenden Sie also keine Bouclé-Wolle, Flauschgarne oder Ähnliches. Wählen Sie für Ihren ersten Versuch eine Nadelstärke, mit der Ihnen das Stricken leichtfällt. Für welche Stärken sich Ihr Garn eignet, lesen Sie auf der Banderole. Möchten Sie als Übungsprojekt das unten beschriebene Stirnband stricken, beachten Sie außerdem, dass sich die Wolle gut waschen lässt und sich auf der Haut weich anfühlt. Ob Sie lieber auf Schurwolle setzen oder zu Kunstfasern greifen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen.

Sie benötigen:

  • glattes Garn (für das Stirnband 30 bis 50 Gramm)
  • ein paar Stricknadeln in passender Stärke
  • eine Hilfsnadel
  • eine Wollnadel (zum Vernähen beim Stirnband)
Keltische Muster stricken, Keltenmuster, Material
Material

Tipp: Verwenden Sie als Hilfsnadel entweder eine spezielle gebogene Zopfnadel oder eine Nadel aus einem Nadelspiel. Wichtig ist, dass die Nadel an beiden Seiten eine Spitze hat. Sie sollte entweder dieselbe Stärke wie die Stricknadeln haben oder etwas dünner sein, aber auf keinen Fall dicker.

Grundlagen

Maschen verkreuzen mit der Hilfsnadel

Schieben Sie die in der Anleitung angegebene Maschenzahl auf die Hilfsnadel, ohne sie zu stricken.

Keltische Muster stricken, Keltenmuster, Hilfsnadel verwenden
Hilfsnadel verwenden

Beachten Sie dabei die Angabe, ob Sie die Hilfsnadel vor oder hinter Ihrer Arbeit, das heißt dem Gestrick, platzieren sollen. Stricken Sie anschließend die nächsten Maschen wie in der Musterbeschreibung gefordert.

Keltische Muster stricken, Keltenmuster, Maschen nach Muster arbeiten
Maschen nach Muster arbeiten

Sobald die Anleitung dies vorgibt, arbeiten Sie die auf der Hilfsnadel liegenden Maschen direkt von dieser ab. Die Maschen haben nun mit den danebenliegenden die Plätze getauscht und erscheinen deshalb verkreuzt.

Keltische Muster stricken, Keltenmuster, Maschen verkreuzen
Maschen verkreuzen

Randmaschen

Damit Ihr Strickprojekt schöne Abschlüsse bekommt, sollten Sie zwei zusätzliche Maschen anschlagen. Sind die Kanten später sichtbar, wie bei dem Stirnband, eignet sich der Kettrand gut. Stricken Sie dazu in jeder Reihe die erste Masche nicht ab, sondern schieben Sie sie lediglich auf die rechte Nadel hinüber, wobei Sie den Faden vor die Arbeit legen. Die letzte Masche arbeiten Sie rechts. Für Kanten, die vernäht werden, ist der stabile Knötchenrand eine gute Wahl. Hierbei stricken Sie alle Randmaschen rechts.

Keltische Muster stricken, Keltenmuster, Kettrand
Kettrand

Anleitung | Keltenmuster stricken

Schlagen Sie eine Maschenzahl an, die durch zehn teilbar ist, sowie fünf zusätzliche Maschen. Denken Sie zudem an zwei Randmaschen. Diese sind in der folgenden Anleitung nicht aufgeführt. Damit das keltische Muster gut zur Geltung kommt, sollten es mindestens 25 Maschen (wie auf unseren Bildern) sein.

Mit mehr Maschen können Sie das Muster beliebig in die Breite ziehen. Entsprechend öfter schlingen sich die Bänder umeinander. Gestalten Sie damit beispielsweise die Vorderseite eines Pullovers. Alternativ können Sie einen Streifen Keltenmuster über 25 Maschen auf glatt linken Untergrund stricken. Dazu arbeiten Sie die Maschen neben dem Musterstreifen in Hinreihen (= Reihen mit ungerader Nummer) links und in Rückreihen rechts.

Beginnen Sie in jeder Reihe mit den Maschen vor dem ersten Sternchen (*) in der Beschreibung. Wiederholen Sie anschließend das Stück zwischen den beiden Symbolen, bis nur noch wenige Maschen auf der linken Nadel warten. Beenden Sie die Reihe wie hinter dem zweiten Sternchen angegeben. Bevor Sie mit dem Muster beginnen, arbeiten Sie zwei Vorbereitungsreihen als Grundlage. Diese stricken Sie nur einmal am Anfang Ihres Projekts.

Keltische Muster stricken, Keltenmuster, Maschenanschlag
Maschenanschlag

1. Vorbereitungsreihe: 3 Maschen rechts, *4 Maschen links, 6 Maschen rechts*, 2 Maschen links

2. Vorbereitungsreihe: 2 Maschen rechts, *6 Maschen links, 4 Maschen rechts*, 3 Maschen links

Keltische Muster stricken, Keltenmuster, Vorbereitungsreihen
Vorbereitungsreihen

Die folgenden acht Reihen bilden das eigentliche Muster. Wiederholen Sie diese fortlaufend, bis das Musterstück groß genug für Ihr Projekt ist.

1. Reihe: 3 Maschen rechts, *4 Maschen links, 3 Maschen auf die Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 3 Maschen rechts, die Maschen von der Hilfsnadel rechts*, 2 Maschen links

2. Reihe: 2 Maschen rechts, *6 Maschen links, 4 Maschen rechts*, 3 Maschen links

Keltische Muster stricken, Keltenmuster nach Anleitung arbeiten
Keltenmuster nach Anleitung arbeiten

3. Reihe: *3 Maschen auf die Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 2 Maschen links, die Maschen von der Hilfsnadel rechts, 2 Maschen auf die Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 3 Maschen rechts, die Maschen von der Hilfsnadel links*

4. Reihe: 3 Maschen links, *4 Maschen rechts, 6 Maschen links*, 2 Maschen rechts

Keltische Muster stricken, Keltenmuster entsteht
Keltenmuster entsteht

5. Reihe: 2 Maschen links, *3 Maschen auf die Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 3 Maschen rechts, die Maschen von der Hilfsnadel rechts, 4 Maschen links*, 3 Maschen rechts

6. Reihe: wie 4. Reihe

Keltische Muster stricken, Keltenmuster nach sechs Reihen
Keltenmuster nach sechs Reihen

7. Reihe: *2 Maschen auf die Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 3 Maschen rechts, die Maschen von der Hilfsnadel links, 3 Maschen auf die Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 2 Maschen links, die Maschen von der Hilfsnadel rechts*

8. Reihe: wie 2. Reihe

Keltische Muster stricken, Keltenmuster nach acht Reihen
Keltenmuster nach acht Reihen

So sieht das fertige keltische Muster aus.

Keltische Muster stricken, fertig gestricktes Keltenmuster
fertig gestricktes Keltenmuster

Übungsprojekt | Stirnband

Probieren Sie aus, wie viele Maschen Sie benötigen, damit das Stirnband breit genug wird. Beachten Sie, dass sich das Gestrick beim keltischen Muster durch die verkreuzten Maschen zusammenzieht. Der Maschenanschlag und die Vorbereitungsreihen müssen also deutlich breiter sein, als das Stirnband werden soll. Wir haben mit einer dicken Wolle und Nadelstärke sieben mit 25 Maschen (plus zwei Randmaschen) gestrickt.

Arbeiten Sie im Keltenmuster mit Kettrand, bis das Stirnband so lang ist, dass es gedehnt um Ihren Kopf passt. Ketten Sie das Projekt ab und nähen Sie die beiden kurzen Seiten von der Rückseite aneinander. Fertig ist Ihr Stirnband im keltischen Muster!

Keltische Muster stricken, Keltenmuster, fertiges Stirnband im Keltenmuster
fertiges Stirnband im Keltenmuster

Variation des Keltenmusters

Variation: Keltenmuster kombiniert mit Perlmuster

Bei dünnerer Wolle bietet es sich an, links und rechts des keltischen Musters einige Maschen im Perlmuster zu arbeiten. Wie Sie diesen einfachen Musterklassiker stricken, lernen Sie in unserer Anleitung: Perlmuster stricken – DIY-Anleitung für Anfänger.

Bei dem Stirnband auf dem Foto haben wir auf jeder Seite zwei Maschen im Perlmuster gestrickt. Dies können Sie beliebig erweitern, je nachdem wie viele Maschen Sie für die erforderliche Breite benötigen.

Die Reihe sieht also wie folgt aus:

Randmasche – zwei Maschen Perlmuster – 25 Maschen Keltenmuster – zwei Maschen Perlmuster – Randmasche

Keltische Muster stricken, Keltenmuster mit Perlmuster kombiniert
Keltenmuster mit Perlmuster kombiniert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here