Einbruchsschutz Kellerfenster

Die Zahl der Einbrüche nimmt täglich weiter zu und viele dieser Einbrüche finden durch die Kellerfenster statt. Das liegt einfach daran, dass die Kellerfenster vielfach sehr schlecht oder gar nicht gesichert sind. Die meisten Hausbesitzer vergessen den Keller schlichtweg bei Ihrem Sicherheitskonzept. Das wissen leider auch die Einbrecher und nutzen ihre Chance. Hier daher die verschiedenen Möglichkeiten, um die Kellerfenster zu sichern.

An den meisten Kellerfenstern gibt es gleich eine ganze Reihe von Schwachstellen. So werden ältere Fenster im Keller innen lediglich mit einer Stange in der Wand gesichert. Diese Stange lässt sich mit einem Draht von außen sehr leicht aushebeln. Manche billige Kellerfenster haben sogar lediglich einen so dünnen instabilen Rahmen aus Kunststoff, das sie schnell eingedrückt werden können. Ein weiteres großes Problem bei Kellerfenstern befindet sich eigentlich außerhalb des Hauses: die Kellerschachtabdeckung. Doch sogar wenn ein normales Fenster im Keller verbaut wurde, können Einbrecher oft sehr leicht ins Haus gelangen. Daher zeigen wir hier die Sicherungsmöglichkeiten für Kellerfenster, damit die Einbrecher sich einen neuen Job suchen müssen.

Material und Vorbereitung

Das benötigen Sie:

  • Bohrmaschine und Akkuschrauber
  • Schraubendreher
  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Vorhängeschloss
  • Sicherungsstange
  • Gitterrostsicherung
  • abschließbares Gitter (innen)
  • Kellerfenstergitter (außen)
  • Teleskopstange abschließbar
  • Lochblech / Mäuseblech
  • Rollladen
  • abschließbarer Fenstergriff
  • Seitenscharniersicherung

Kosten für die Absicherung des Kellerfensters

Das Kellerfenster können Sie selbst mit verschiedenen einfachen Mitteln sehr effektiv sichern. Ist zum Beispiel ein ganz normales Fenster verbaut, hilft bereits ein abschließbarer Fenstergriff dabei, die Sicherheit zu erhöhen. Ebenfalls sehr einfach anzubringen sind Teleskopstangen, die innen gut sichtbar vor dem Fenster verschlossen werden. KostenDiese können vor allem sehr leicht wieder entfernt werden. Das kann wichtig werden, wenn Sie die Stange bei einem Auszug mitnehmen möchten. Gute Teleskopstangen, die wirklich den Einbrecher draußen halten, sind allerdings nicht ganz billig. Einen Handwerker benötigen Sie aber selbst für die hochwertigen Gitterrostsicherungen im Außenbereich nicht unbedingt.

Die Preise für die meisten Sicherungen richten sich nicht nur nach der Qualität, sondern auch nach der Größe des Fensters. Daher sind unsere unten genannten Preise nur Richtlinien für die jeweils kleinsten Modelle.

  • Fenstergitter galvanisch verzinkt 60 cm hoch – ausziehbar von 70 bis 105 cm – ab etwa 30 Euro
  • abschließbare Fenstergriffe für herkömmliche Fenster – ab etwa 10,00 Euro
  • Gitterrostsicherung ABUS GS 40 – Kette und Vorhangschloss – ab etwa 45,00 Euro
  • Gitterrostsicherung ABUS GS 60 – stabile Zugstange – ab etwa 40,00 Euro
  • Gitterrostsicherung ABUS GS 20 – Zugstab mit Schraubenschutztopf – ab etwa 20,00 Euro
  • Teleskopstange in chrom oder weiß – ab 100 cm Länge – ab 120,00 Euro
  • Scharnierseitensicherung – ab etwa 35,00 Euro
  • Schutzgitter / Mäuseblech für Kippflügel – ab 45,00 Euro

Lochblech als Schutz

Sicherungen für Kellerfenster

Alle Sicherungen für Kellerfenster im Überblick

  1. Kellerschacht absichern
  2. Kellerfenstergitter außen in Laibung
  3. Gitter innen – verschiedene Lösungen
  4. Teleskopstange abschließbar
  5. Fenstergriffe abschließbar nachrüsten

Zu 1. Licht- oder Kellerschacht absichern

Die Sicherheit des Kellers und damit des Hauses fängt bereits vor dem Kellerfenster an. Wenn ein Kellerschacht vorhanden ist, sollte dieser gut gesichert sein. Gemeinsam mit einem gesicherten Fenster ist der Keller dann absolut einbruchsicher. Sogar wenn Sie lüften, kann dank der Sicherung des Kellerschachts kein Einbrecher mehr Zugang erlangen. Ein größerer Lichtschacht hat zusätzlich noch den Nachteil, dass er dem Einbrecher einen Platz bietet, an dem er vollkommen ungestört und ungesehen arbeiten kann.

Lichtschacht verschließen

Tipp: Ein schön eingewachsenes Grundstück mit vielen Büschen und Sträuchern bietet viele private Bereiche, die nicht von neugierigen Blicken gestört werden. Doch gleichzeitig bieten diese Büsche vor Fenstern und Hauszugängen auch immer gute Arbeitsplätze für Einbrecher, da sie ebenfalls nicht gesehen werden können. Daher sollten Sie zumindest vor den Keller- und Erdgeschossfenstern auf eine zu dichte Bepflanzung verzichten.

Die Gitterrostsicherung muss aber auch so angebracht werden, dass dieser Zugang wirklich verschlossen ist. Dazu werden bei den meisten Modellen zwei Exemplare benötigt, damit der Gitterrost nicht an einer Seite doch noch aufgehebelt werden kann. Selbst wenn das Gitter an einer Seite ein Scharnier besitzt, sollte es trotzdem zweifach befestigt werden. Bei einem größeren Gitter sind sogar vier Gitterrostsicherungen keine Übertreibung.

Kellerfenster von Gebüsch befreien
Kellerfenster von Gestrüpp befreien
  • Gitterrostsicherung ABUS GS 40 – Kette und Vorhangschloss
  • Gitterrostsicherung ABUS GS 60 – stabile Zugstange
  • Gitterrostsicherung ABUS GS 20 – Zugstab mit Schraubenschutztopf

Die Gitterrostsicherungen von ABUS halten beispielsweise trotz des Vorhangschlosses noch die Fluchtwegevorschriften ein, denn das Schloss kann ohne Schlüssel entriegelt werden. Dadurch können die Bewohner im Gefahrenfall zügig das Gebäude verlassen. Natürlich bieten auch andere Hersteller derartige Gitterrostsicherungen in ihrem Sortiment an, die ebenso hilfreich und sicher sind.

Zu 2. Kellerfenstergitter außen

Eine der besten Möglichkeiten, um ein Kellerfenster zu sichern, ist wohl ein Eisengitter, das außen vor dem Fenster verschraubt wird. Im Handel gibt es Fenstergitter, die sich stufenlos an jede Breite anpassen lassen. Diese Gitter werden meist in der Fensterlaibung verschraubt. Schmuckgitter werden hingegen neben der Fensterlaibung auf der Wand verschraubt. Auch diese Schmuckgitter sind jedoch sehr sicher, wenn Sie bestimmte Schrauben verwenden, die nicht ohne Weiteres herausgedreht werden können.

Schmuckgitter Kellerfenster
Schmuckgitter Kellerfenster

Tipp: Achten Sie bei einem Fenstergitter immer darauf, dass die Querstreben nicht zu weit auseinanderliegen. Einige Einbrecherbanden nutzen Kinder als Helfer, um kleine Fenster und sogar Hundeklappen als Zugang zu nutzen. Die Kinder kriechen dann ins Innere des Hauses und öffnen den erwachsenen Kollegen Türen oder Fenster.

Die Fenstergitter sind meistens aus Stahl, der galvanisch verzinkt wurde. Einige Modelle müssen Sie jedoch selbst streichen. Das ist nicht besonders sinnvoll, denn wenn das Eisen nach einigen Jahren an Korrosion leidet, lässt es sich eventuell leicht aus der Laibung brechen.

Zu 3. Kellerfenstergitter innen

Wenn es auf den Lichteinfall im Keller kaum ankommt, lassen sich die alten Kellerfenster sehr gut mit einem sogenannten Mäuseblech sichern. Dieses wird innen zusätzlich mit einem Vorhängeschloss verriegelt. Wenn Sie die Öse für das Vorhängeschloss in der Laibung in zwei unterschiedlichen Positionen anbringen, können Sie auf diese Weise sogar sicher vor Mäusen und Einbrechern den Keller noch lüften. Das Lochblech sollte allerdings mindestens drei Millimeter stark sein, da es sich sonst leicht verbiegt.

Lochgitter innen verschraubt
Lochgitter innen verschraubt
  • Gitter innen sicher verschraubt und abschließbar
  • Mäuseblech / Stahllochblenden mindestens 3 Millimeter und mit Schloss gesichert

Die zweite praktische Sicherung von innen ist ein Stahlgitter, das geöffnet werden kann. Diese Modelle besitzen meist an der einen Seite ein stabiles Scharnier und an der anderen Seite eine Verriegelung, die sich abschließen lässt. Der Vorteil dieser abschließbaren Stahlgitter liegt wieder beim Lüften. Sie können das Gitter kurz öffnen, um das Fenster zu kippen und verschließen es dann einfach wieder bei geöffnetem Fenster. In dieser Variante können allerdings die Mäuse trotzdem in Ihren Kellerraum gelangen. Dafür haben Sie jedoch neben der hohen Sicherheit auch den Lichteinfall erhalten.

Tipp: Sind normale Fenster im Kellerbereich verbaut worden, sollten sie hier auch Jalousien oder Rollläden anbringen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Rollläden mit einem Hochschiebeschutz ausgerüstet sind. Bei manchen Rollläden gibt es zusätzlich unten an der Innenseite eine Öse, durch die ein Vorhängeschloss geführt werden kann. So kann dieser Rollladen dann wirklich nur noch mit einem Panzer durchbrochen werden.

Zu 4. Teleskopstange abschließbar

Mit einer Teleskopstange wird das Fenster gegen unbefugtes Öffnen von außen gesichert. Die Teleskopstange wird aber nicht wie eine Duschstange mit flachen Auflagen in die Laibung gepresst, sondern sie hat an beiden Enden dünnere massive Mauerverankerungen, die in gebohrte Löcher eingesteckt wird. Das Teleskoprohr kann leicht ausgezogen und verriegelt werden. Da die Stange an beiden Enden in der Wand steckt, kann sie von einem Eindringling nicht herausgedrückt werden.Kellerfenster Schutz

  • Längen im Handel 100 / 140 / 180 und 220 cm
  • Teleskopstangen meist etwas kürzbar
  • Farben chrom und weiß

Tipp: Achten Sie bei der Anbringung der beiden Löcher in den Seiten der Laibung darauf, dass die Stange später ganz eng am Fenster sitzt. So bekommt die ganze Konstruktion noch mehr Stabilität, die letzten Endes auch wieder der Sicherheit dient.

Zu 5. Fenstergriffe abschließbar nachrüsten

In modernen Häusern werden die Kellerräume oft auch als Wohnräume genutzt. Daher sind hier dann ganz normale Fenster verbaut, die viel Licht hereinlassen. Damit Sie ein derartiges Fenster in einem Wohnraum aber nun nicht vergittern müssen, sollten Sie zumindest die Lightversion nachrüsten. Abschließbare Fenstergriffe sichern ein Fenster auch dann, wenn Sie sich gerade nicht im Raum befinden, aber dennoch etwas lüften möchten. Während gekippte Fenster mit einer normalen Fensterolive viel zu leicht geöffnet werden können, müsste sich der Einbrecher bei einem abschließbaren Griff sehr viel mehr Mühe machen. Das kostet ihn Zeit, in der die Gefahr besteht, entdeckt zu werden. Außerdem sind Einbrecher auch nicht davon angetan, sich viel Arbeit zu machen und gehen daher lieber zum nächsten Objekt weiter, das vielleicht nicht so gut gesichert ist.

Fenstergriff
Abschließbarer Fenstergriff

Tipp: Abschließbare Fenstergriffe helfen nur, wenn Sie die Verriegelung auch tatsächlich immer nutzen. Wenn das Fenster in gekippter Stellung ist, sollte die Verriegelung ebenso verschlossen werden wie bei geschlossenem Zustand. Wenn Sie erst anfangen, den Riegel nur ab und zu abzusperren, wird sich diese Handhabung irgendwann zur Gewohnheit entwickeln und der ganze abschließbare Fensterriegel ist hinfällig.

Für normale Fenster sind zusätzlich Scharnierseitensicherungen eine gute Lösung. Diese verhindern, dass Ihr Fenster im Keller einfach aufgehebelt werden kann. Ursprünglich wurden diese Sicherungen für Terrassentüren entwickelt, doch seit immer mehr normale Fenster im Kellerbereich eingesetzt werden, wo das Aufhebeln ebenfalls ein Problem ist, werden die Scharnierseitensicherungen gemeinsam mit anderen zusätzlichen Verriegelungen hier ebenfalls genutzt.

Tipps für Schnellleser

  • Lichtschacht vergittern und absichern
  • Kellerschacht absichern mit Gitterrostsicherung
  • Büsche und Sträucher vor Kellerfenster entfernen
  • außen am Kellerfenster ein Gitter verankern
  • auf geringe Abstände der Streben achten
  • innen vor Kellerfenster abschließbares Gitter anbringen
  • abschließbares verriegeltes Mäuseblech innen installieren
  • Teleskopstange innen sichtbar vor Fenster verschließen
  • Stange möglichst eng vor Fenster montieren
  • bei „normalen“ Fenstern abschließbare Fenstergriffe einbauen
  • Scharnierseitensicherungen für herkömmliche Fenster anbringen
  • Jalousien / Rollläden abschließbar vor Kellerfenster anbringen
  • alle Verriegelungen am Fenster grundsätzlich immer verwenden

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT