Bei schlechtem Wetter wollen Eltern ihre Kinder gern sinnvoll und kreativ beschäftigen. Der gute alte Kartoffelstempel ist da eine gute Idee, den Sie mit einfachen Dingen, die ohnehin im Haushalt vorhanden sind, schnell realisieren können. Die Kinder haben später oft noch lange Zeit Spaß an den Dingen, die mit Kartoffeldruck dekoriert werden.

Der Kartoffelstempel wurde in unserer Kindheit nur für Papier oder gerade einmal Pappe zum Drucken genutzt. Heute haben die Kinder ganz andere Möglichkeiten, denn neben praktischen Acrylfarben, die auch für die Wanddeko genutzt werden können, gibt es einfache Stoffmalfarben, mit denen die Kleinen ihre eigenen Turnbeutel oder T-Shirts verschönern können. Auch eine normale Wandfarbe kann Ihr Kind für den praktischen Kartoffeldruck einsetzen. Wir zeigen Ihnen hier alle Varianten und Möglichkeiten, um selber Kartoffelstempel herzustellen und anzuwenden. So vergeht auch ein total verregneter Nachmittag wie im Fluge.

Material

Das benötigen Sie:

  • Messer
  • Pinsel
  • Wasserglas
  • Schneidbrett
  • Ausstechformen
  • Filzstift
  • Schleifpapier fein
  • Acrylfarben
  • Klarlack / Sprühlack
  • Küchenkrepp
  • Tuschekasten / Wasserfarben
  • Fingerfarben
  • Karton / alte Tapete als Unterlage
  • Kartoffeln
  • Moosgummi
  • Zahnstocher
  • Wandfarbe
  • Stoffmalfarbe
  • Malpapier
  • Stoffbeutel

Kartoffelstempel schnitzen – Anleitung

Bleiben Sie dabei, wenn kleine Kinder mit scharfen Messern hantieren. Sonst kann im Eifer des Gefechts schnell ein Kind Schaden nehmen. Selbst wenn die Kleinen noch so ruhig und friedlich spielen, kann sich das Blatt doch schnell wenden.

1. Vorbereitung

Stellen Sie alle Werkzeuge bereit und legen Sie einen großen Pappbogen oder alte Tapeten auf dem Tisch aus. Dann haben Sie es später beim Aufräumen leichter. Zusätzlich kann Ihr Kind auf einer etwas flexibleren Unterlage besser drucken. Die benötigten Kartoffeln werden der Länge nach in der Mitte durchgeschnitten. Wenn Ihr Kind motorisch noch nicht gut gerade schneiden kann, sollten Sie diese Arbeit erledigen.

kartoffeldruck-kartoffel-halbieren

Tipp: Für kleine Figuren, Zahlen oder Ziffern können Sie die Kartoffel auch in der Breite durchschneiden, dann hat Ihr Kind später einen besseren Griff, um den neuen Stempel aufzudrücken.

2. Schnitzen oder ausstechen

Für einfache Formen eignen sich Ausstechförmchen vom Plätzchenbacken sehr gut. Das Förmchen sollte mindestens zu drei Vierteln in die Kartoffelfläche eingestochen werden. Dann kann die Kartoffel rund um die Ausstechform vorsichtig weggeschnitten werden. Anschließend kann die Ausstechform herausgezogen werden. Eventuell sollte nun rund um den entstandenen Stempel noch ein wenig nachgearbeitet werden, damit keine losen oder überstehenden Stückchen den Druck ruinieren.

kartoffeldruck-kartoffelstempel-ausstechen

Tipp: Sind die Kinder schon weiter oder älter und wollen etwas kompliziertere Muster in die Kartoffeln schnitzen, können kleine Bildchen von Tieren oder Mustern ausgeschnitten werden. Dazu sollten aber vorher die Umrisse mit einem dünnen Filzstift auf die Kartoffelfläche gezeichnet werden. Selbst für echte Künstler ist es sehr schwer, völlig freihändig zu arbeiten. Viele Kinder haben kleine Ziffern- oder Buchstabenmagnete, die sich ebenfalls ideal als Vorlage eignen. Hier kann der Umriss einfach nachgezeichnet werden. Die Buchstaben N und Z brauchen übrigens nur einmal geschnitzt zu werden, da sie sich einfach wenden lassen. Alle anderen Buchstaben müssen aber seitenverkehrt ausgeschnitten werden, sonst bekommt man Stempeldrucke in Spiegelschrift.

kartoffeldruck-kartoffelstempel-schneiden

Freie Formen werden zunächst vorgezeichnet und dann gerade von oben her senkrecht entlang der Linien eingeschnitten. So verhindert man, dass ein Teil der Form versehentlich mit abgeschnitten wird. Erst dann wird vorsichtig und langsam rund um die Form die überschüssige Kartoffel weggeschnitten. Fehlt der Giraffe plötzlich der Kopf, kann dieser aber ganz einfach mit einer zweiten kleinen Kartoffel angebaut werden.

kartoffeldruck-kartoffelstempel-schneiden-02

Tipp: Unfälle passieren nun einmal und besonders bei Tierfiguren wird leicht einmal ein Körperteil abgehackt, das eigentlich noch benötigt wird. Das ist bei einem Kartoffelstempel kein Beinbruch. Entweder wird dann ein zweiter Stempel genutzt, um das fehlende Körperteil nachzudrucken oder Ihr Kind betätigt sich als Chirurg und verbindet das fehlende Teil einfach mit einem Zahnstocher wieder mit dem Stempel. So können Sie auch breitere Stempel fertigen, wenn die Kartoffeln dazu eigentlich zu klein sind.

3. Drucken – Stempel färben

Die meisten Farben, egal für welchen Druckzweck, können einfach mit einem Pinsel auf der erhabenen Fläche des Stempels aufgetragen werden. Soll ein spezielles Stück wie ein Schrank oder eine Wand bedruckt werden, sollte ein Probedruck auf Papier gemacht werden. So kann der Nachwuchs erkennen, ob der Stempel nach Wunsch gelungen ist. Vielfach zeigen sich dann noch kleine Ungereimtheiten, die ausgebessert werden können.

kartoffeldruck-kartoffelstempel-drucken-03

Tipp: Acrylfarbe kann auch direkt auf den Stempel getunkt werden. Dazu wird die Farbe in alte Joghurtbecher gegeben und der Kartoffelstempel dann darin eingestippt. Vor jedem neuen Abdruck sollte die Kartoffel auch neu eingetunkt werden, damit die Drucke schön gleichmäßig werden.

kartoffeldruck-stempel-in-folie

Meist soll nicht nur eine Farbe gedruckt werden, sondern verschiedene spannende Töne. Die Kartoffel kann dazu ganz einfach unter kalten Wasser abgespült werden. Anschließend wird sie kurz mit etwas Küchenkrepp abgetrocknet und schon kann die nächste Runde mit einer neuen Farbe starten.

Tipp: Wenn die Kleinen müde werden, können Sie auch morgen mit dem Stempeln weitermachen. Spülen Sie die Kartoffeln dazu wieder unter kaltem Wasser ab. Die Kartoffel muss nicht supertrocken gemacht werden. Stattdessen sollten Sie den Stempel leicht feucht in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Kartoffeldruck auf verschiedenen Materialien

Papier war gestern – heute können Sie fast alles, was Sie im Haushalt finden mit speziellen Farben bedrucken lassen. Sowohl Acrylfarben als auch Wandfarben können neben den gängigen Farben aus dem Tuschkasten sehr gut als Druckfarbe für den Kartoffelstempel dienen. Vielleicht fällt den Kindern auch selbst noch etwas ein, was sie gern bedrucken würden. Falls Sie sogar Lackfarbe verwenden wollen, sollten Sie den Kindern kleine Einmalhandschuhe anziehen, damit die Farbe nicht wochenlang an den Fingern haftet.

  • Stoffbeutel
  • T-Shirt / Stoffschuhe
  • Wand / Tapete
  • Papier / Pappe
  • Schachteln / Kartons

Tipp: Es müssen nicht unbedingt Kartoffeln sein. Sollen viele Drucke über mehrere Tage hergestellt werden, können Sie den Kindern auch gut Moosgummi geben. Der Vorteil kann dann auch die Größe eines Stempels aus Moosgummi sein, denn die Kleinen können ganz unterschiedlich große Motive aus dem Moosgummi ausschneiden.

1. Stoffbeutel bedrucken
Dank der mittlerweile sehr haltbaren Stoffmalfarben muss sich Ihr Kind nicht mehr nur auf Papier austoben. Einfache Baumwollbeutel, die es schon für ab 0,70 Euro das Stück im Handel gibt, lassen sich als Turnbeutel oder kleine Einkaufstäschchen gerade mit dem Kartoffeldruck sehr schön individuell gestalten. Ihr Kind wird sich sicher freuen, wenn Sie sein Werk noch einige Zeit in Ehren halten. Je nach Stoffmalfarbe muss das Ergebnis unter Umständen noch eingebügelt werden. Neuere Stofffarben haften aber bereits ganz von allein für viele Wäschen.

kartoffeldruck-kartoffelstempel-drucken

2. T-Shirts und Hemden abstempeln
Vor allem Baumwollstoffe lassen sich sehr gut mit Stoffmalfarbe gestalten. Wenn der Kartoffelstempel also mit Stoffmalfarbe bestrichen wird, ist es ganz einfach, ein eigenes Muster aufzudrucken. Stecken Sie beispielsweise in ein Shirt erst ein großes Stück Karton, damit der Druck nicht gleich bis zur Rückseite durchgeht. Außerdem kann Ihr Kind den Stempel dann besser aufdrücken und das Druckbild wird sauberer.

Tipp: Kinder machen sich nun einmal schnell schmutzig. Manch ein Fleck geht auch mit noch so viel Mühe und Fleckenentferner nicht mehr heraus. Lassen Sie diese T-Shirts von Ihrem kleinen Gutenberg bedrucken. Einige Sterne kreuz und quer über die Flecken und schon ist aus dem fleckigen Shirt ein Designerstück Ihres Kindes geworden.

3. Schachtelwirtschaft – Kartons aufpeppen
Mit einigen Kartoffeln müssen Sie auch nie wieder teure Pappschachteln zum Verstauen der Spielsachen kaufen. Die können Ihre Kinder aus ganz normalen Kartons selber zaubern. Wenn Ihnen oder dem Nachwuchs die Pappfarbe nicht gefällt, sollten Sie den Karton zunächst mit Wandfarbe grundieren. Nach dem Trocknen kann dann der Kartoffeldruck ein frisches einzigartiges Muster auf den Karton bringen.

kartoffeldruck-kartoffelstempel-drucken-04

Tipp: Bewahren Sie Schuhkartons in allen Größen stets auf. Diese Kartons haben meistens einen praktischen Deckel und lassen sich so gut zu Schachteln umarbeiten. Wenn Sie mit den Kindern gemeinsam basteln, machen Sie doch gleich auch ein paar Schachteln für den eigenen Kleiderschrank. Ob für die feinen Nylonstrümpfe oder ein besonderes Paar Schuhe, die Schachteln sind vielfältig zu verwenden.

4. Tapete – Bordüre und Co.
Die Tapeten im Kinderzimmer leiden häufig unter der ausufernden Kreativität der Kleinen. Jetzt haben die Kinder die Gelegenheit entstandene Schäden zu beheben. Ob Sie dafür Wandfarbe verwenden oder die bunte Acrylfarbe, die sich für viele Zwecke einsetzen lässt, ist einfach nur Geschmackssache. Beide Farben sollten jedoch möglichst nicht von den Kinderfingern abgeleckt werden. Sind die Kleinen noch in einem Alter, in dem sie alles probieren, sollten Sie auch für die Wände Fingermalfarben für Kinder verwenden. Nach dem Trocknen halten auch diese Farben auf Tapete sehr gut.

Tipp: Ähnlich verhält es sich mit Wandbordüren für das Kinderzimmer, auch hier bieten Kartoffelstempel eine schöne Abwechslung. Entweder darf Ihr Kind eine Wand komplett gestalten oder Sie ziehen zum Beispiel eine Linie entlang der Wand und lassen darauf eine Parade aus Giraffen, Elefanten und Pinguinen spazieren. Bei kleineren Kindern sind weniger komplizierte Drucke natürlich angebrachter, aber auch Sterne und Monde machen in verschiedenen Farben ein Kinderzimmer sehr individuell.

5. Kindermöbel pimpen
klarlackAuch die Möbel im Kinderzimmer zeigen schon nach wenigen Monaten oder Jahren oft deutliche Spuren der Abnutzung. Häufig werden Abziehbildchen aufgeklebt oder kleine Schnitzarbeiten verzieren die Oberflächen. Wenn Sie ohnehin gerade einen Tag mit Kartoffelstempeln planen, können Sie diesen dazu nutzen, die Möbel lustig zu überarbeiten. Acrylfarbe eignet sich auch für Holzmöbel und teilweise sogar für Kunststoffprodukte. Wenn die Stempeldrucke möglichst lange halten sollen, können Sie die Kinder vorher mit feinem Schleifpapier losschicken und die entsprechenden Stellen leicht aufrauen lassen.

Tipp: Wenn der Stempeldruck auf dem Holz getrocknet ist, sollten Sie die Stelle leicht mit ein wenig klarem Sprühlack überziehen. So hat Ihr Kind und das Möbel lange etwas von der Neugestaltung. Achten Sie auch immer auf eine wenig Abwechslung, es wirkt etwas langweilig, wenn nur Monde auf einer Stelle und Sterne an der anderen Seite des Möbels sind.

Möchte Ihr Kind ein buntes flächiges Muster mit dem Stempel auf einem Möbelstück erzielen, lassen Sie es ein wenig warten, bevor es mit der nächsten Farbe weitermacht. So kann die Farbe leicht antrocknen und läuft nicht ineinander. Die einzelnen Drucke werden dann klarer und sauberer.

Tipps für Schnellleser:

  • Werkzeuge und Unterlage bereitlegen
  • Kartoffeln der Länge nach durchschneiden
  • Ausstechform zu drei Viertel in Fläche drücken
  • rund um Ausstechform Kartoffel wegschneiden
  • Ausstechform herausziehen / Probedruck fertigen
  • eventuell Form nacharbeiten
  • freie Formen vorher aufzeichnen
  • Schablonen und Formen aus Kinderzimmer verwenden
  • zunächst Form von oben her einschneiden
  • anschließend rund um die Form schnitzen
  • abgetrennte Teile mit Zahnstocher anflicken
  • Stempel mit Farbe einstreichen oder einstippen
  • vor einem Farbwechsel Kartoffel waschen
  • Möbeldrucke nach dem Trocknen mit Klarlack besprühen
  • Kartoffel in Frischhaltefolie im Kühlschrank aufbewahren
TEILEN
Vorheriger ArtikelDachneigung selber berechnen – Online-Tools
Nächster ArtikelAnleitung: Knopf annähen – so einfach, so schnell, so geht’s!
Feli
Hallo Bastelfreunde, mein Name ist Feli. Mit talu.de habe ich eine Möglichkeit gefunden, meine Kreativität auszuleben und gleichzeitig originelle Ideen zu entdecken. Besonders freue ich mich darauf, diese mit Euch zu teilen. Neben der Textbearbeitung beschäftige ich mich vor allem mit der Bildbearbeitung und Dokumentation verschiedenster Themen und Anleitungen. Die Vielseitigkeit, die in talu.de steckt, gibt uns die Chance, gemeinsam einen Ort für kreative Ideen zu gestalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT