Der Kalksandstein ist ein Kunststein, welcher aus gedämpftem Kalk hergestellt wird. Durch einen Zuschlag von Quarzsplitt wird der Kalksandstein sehr druckfest. Lange Zeit war der Kalksandstein für seine hohe Druckfestigkeit und seinen exzellenten Schallschutz beliebt, musste aber stets Abstriche beim Wärmeschutz hinnehmen. Neu entwickelte Verfahren und Designs machen den Kalksand-Stein in bestimmten Einsatzgebieten auch für den Wärmeschutz geeignet. Jedoch ist der Kalksand-Wärmeschutzstein bislang nur als Kimmstein für Gasbeton-Wände lieferbar.

Eigenschaften von Kalksand-Steinen

Für Mauersteine kommen drei verschiedene Typen von Dickbettfugen-Kunststeinen zum Einsatz:

  • Beton/Bimssteine
  • Ziegelsteine
  • Kalksandsteine

Beton/Bimssteine werden im Kaltverfahren produziert, indem einfach ein Zement-Zuschlag-Gemisch in eine Form gegossen und ausgehärtet wird. Dieses Verfahren ist billig und stellt keine hohen technischen Anforderungen. Jedoch haben Beton/Bimssteine eine sehr schlechte Maßhaltigkeit, die bis zu fünf Millimetern Abweichung am gleichen Stein ausmachen kann. Die raue, graue Oberfläche ist optisch nicht sehr beliebt, weshalb Bims/Betonsteine in der Regel verputzt oder verkleidet werden.

Betonschalsteine
Betonschalsteine

Ziegelsteine werden gebrannt. Sie sind in vielen verschiedenen Ausführungen verfügbar und können sowohl eine hohe Druckfestigkeit wie eine hohe Wärmedämmung anbieten. Ihre Maßhaltigkeit ist besser als die von Beton/Bimssteinen, jedoch auch nicht optimal. Ihre charakteristische rotbraune oder gelbbraune Farbe macht sie als Vormauerstein sehr beliebt.

Ziegel
Ziegel

Kalksandsteine werden durch Dämpfen hergestellt. Es ist ein hochspezifisches Verfahren, für welches eine komplexe Anlage notwendig ist. Kalksandsteine sind als Vollsteine schneeweiß, als Wärmeschutzsteine leicht grau. Als Zier- bzw. Vormauerstein haben sie nicht die große Verbreitung von Ziegelsteinen, werden aber durchaus zu diesem Zweck eingesetzt. Die reinweiße Färbung macht jedoch eine häufige Reinigung einer Kalksand-Sichtfassade notwendig. Sehr beliebt sind die Kalksand-Verblender, welche an allen technisch relevanten Seiten die gewohnte hohe Präzision aufweisen, an der Sichtseite jedoch eine Bruchkante haben. Dies erzeugt einen sehr interessanten, optischen Effekt, der einen guten Kontrast zu den traditionellen Ziegel-Klinker-Fassaden herstellt.

Kalksand-Vollsteine sind sehr druckfest und hervorragend für den Brandschutz geeignet. Es muss aber darauf geachtet werden, dass beim Verarbeiten einen ausreichend druckfesten Mörtel verwendet wird.

Formate von Kalksandsteinen

Kalksandsteine werden als Vollsteine, Blocksteine, Kimmsteinen und Sondersteinen, beispielsweise U-Schalen, hergestellt. Die Kimmsteine sind auch als Wärmeschutz-Steine lieferbar.

KS-Vollsteine und Kalksand-Hohlblocksteine

Der Kalksand-Vollstein wird als Normal-Mauerstein und als IS-Stein angeboten. IS bedeutet „Innen-Sichtstein“. Die Steine unterscheiden sich von den durch eine etwas bessere Optik. Maße und Druckfestigkeit sind identisch.

Das Urmaß für Kalksand-Vollsteine ist das „Dünnformat“. Es wird mit DF abgekürzt. Alle weiteren Steinformate werden, bis auf das Normalformat NF, mit einem Vielfachen von DF definiert. Das Normalformat NF orientiert sich am traditionellen Ziegelstein-Format und ist besonders für Verblendungen beliebt.

Indem das Dünnformat DF als Urmaß für alle weiteren Steinformate verwendet wird, ist die volle Variabilität gewährleistet. Kalksand-Vollsteine lassen sich in jeder beliebigen Weise miteinander kombinieren. Das DF basiert wiederum auf dem „Achtelmeter“, also 12,5 cm. Auf das Steinmaß bezogen ist das Achtelmeter immer als „Stein plus Fuge“ zu verstehen. Bei einer Fugenbreite von 1 cm ist das Achtelmeter des Steins in Bezug auf seine Breite deshalb 11,5 cm. Ebenso verhält es sich mit der Länge: Das Viertelmeter ist das doppelte Achtelmeter. Es wird wiederum ein Zentimeter Fugenbreite abgezogen, darum ist die Normlänge für kleine Mauersteine 24 cm.Kalksandstein Formate

KS-Vollsteine sind in verschiedenen Ausführungen lieferbar. Zur Wahl stehen:

  • Glattsteine
  • Nut- und Federprofile
  • Nut- und Federprofile mit Mörteltasche

Die einfachste Ausführung sind Glattsteine, welche lediglich aus Quadern, ggf mit Grifflöchern, bestehen. Sie sind vor allem in den kleinen und mittleren Formaten sinnvoll, da sie auch als Verblender eingesetzt werden können. Für ein effizientes Bauen empfehlen sich aber Nut- und Federprofile. Diese ersetzen die Stoßfuge, welche sonst umständlich angeworfen oder nachträglich verfüllt werden muss. Sauber Stoß an Stoß gemauert, genügt ein trockenes Setzen der Steine in Richtung der Stoßfuge. Besonders empfehlenswert sind aber Mischsysteme. Bei diesen Profilen kann der Stein trocken Stoß an Stoß gesetzt werden. Dabei entsteht aber eine Mörteltasche zwischen den Steinen. Diese lässt sich einfach mit einer Kelle Mörtel verfüllen. Für Brandschutzwände ist diese Lösung optimal.

Kimmsteine

KS-Kimmsteine werden für die Errichtung von Wänden aus Gasbetonsteinen benötigt.

KS-Kimmsteine erfüllen zwei Aufgaben:

  • Höhenausgleich für unebene Untergründe (z.B. Beton-Rohfußböden)
  • Wärmedämmung

KS-Kimmsteine werden verwendet, um Gasbetonsteinen eine exakt gerade erste Grundschicht zu liefern. Gasbetonsteine werden nicht im Dickbett gemauert, sondern im Dünnbett geklebt. Ein Höhenausgleich ist durch den Dünnbett-Klebemörtel nicht möglich. Vor dem Aufkommen der Kimmsteine waren die Wärmebrücken an der Ausgleichsschicht immer ein großes Problem. Mit den Kalksand-Kimmsteinen wurde eine optimale Lösung dafür entwickelt.

Weitere Kalksand-Steinformate

Die guten Eigenschaften von Kalksand lassen noch zahlreiche weitere Formate zu. U-Steine für Ringanker, Rollgurtsteine, Winkelsteine und viele weitere Spezialsteine sind aus diesem Baumaterial bei den Herstellern verfügbar.

Maße und Preise von Kalksandsteinen

Etwas verwirrend ist die anscheinend niedrige Dichte des Kalksandhohlblocks. Diese ist jedoch immer auf den ganzen Stein bezogen. Außer NF und DF haben Kalksandsteine immer großzügige Grifflöcher und Aussparungen, welche die spezifische Dichte erheblich senken. Die Steine sind dadurch besser zu handhaben. Die Grifflöcher werden beim Mauern mit Mörtel verfüllt, wodurch die Steine die Festigkeit eines tatsächlichen „Vollsteins“ erhalten.Kosten

Tipp: Kaufen Sie Kalksandstein nicht im Baumarkt, sondern im Baustoffhandel. Die Materialien sind dort wesentlich preiswerter.

Kalksandstein – Preisübersicht

Diese Übersicht ist nach Wandstärke sortiert. Maßeinheiten der folgenden Werte sind:

  • Maße: mm
  • Druckfestigkeit: N/mm²
  • Dichte: kg/dm³
  • Steinbedarf pro m²
  • Preis pro 1000 Steine

Wandstärke 11,5 cm

11,5 cm starke Wände sind nicht als tragende Wände zulässig. Sie finden Verwendung als schalldichte, unbelastete Zwischenwände. Die NF und DF Steine können aber im Verband gelegt und dadurch bis zu 36,5 cm starke Mauern herstellen. Diese sind für tragende und sogar für Kellerwände zulässig. Die Druckfähigkeitsklasse der Steine und des Mörtels muss jedoch immer zum Einsatzzweck passend gewählt werden.

NF

 

  • Maße: 240 ×115 × 71
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 48
  • Preis: 470 €
2 DF
erhöhte Druck-festigkeit
  • Maße: 240 ×115×71
  • Druckfestigkeit: 20
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 48
  • Preis: 690 €
DF

 

  • Maße: 240 ×115× 52
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 48
  • Preis: 470 €
2 DF
maximale Druck-festigkeit
  • Maße: 240 ×115×71
  • Druckfestigkeit: 28
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 48
  • Preis: 930 €
2 DF

 

  • Maße: 240 ×115×71
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 48
  • Preis: 440 €
8 DF

 

  • Maße: 498 ×215×238
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 8
  • Preis: 2.160 €

Wandstärke 17,5 cm

Eine Breite von 17,5 cm ist die schmalste Wandstärke, die belastet werden darf. Es gelten dafür enge Grenzen und muss vorab mit einem Baustatiker abgesprochen werden. Sie haben aber gute Eigenschaften im Schall- und Brandschutz.

3DF
  • Maße: 240 ×175 × 113
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 1,8
  • Steinbedarf: 32
  • Preis: 700 €
3DF
maximale Druck-festigkeit
  • Maße: 240 ×175 × 113
  • Druckfestigkeit: 28
  • Dichte: 1,8
  • Steinbedarf: 32
  • Preis: 1.215 €
3DF
erhöhte Druck-festigkeit
  • Maße: 240 ×175 × 113
  • Druckfestigkeit: 20
  • Dichte: 1,8
  • Steinbedarf: 32
  • Preis: 900 €
6DF

 

  • Maße: 248 ×175 × 238
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 1,4
  • Steinbedarf: 16
  • Preis: 1.720 €

Wandstärke 24 cm

Die Wandstärke von 24 cm ist das Standardmaß für tragende Wände. Sie können aus NF, 2DF und 3DF Steinen gebaut werden, indem man die Steine quer nimmt und in Längs- und Querverbänden überlappend zueinander vermauert. Vollwände aus 24 cm starkem KSV sind im Schall- und Brandschutz optimal.

Spezielle Steine für 24 cm starke Mauern sind die sogenannten „Bauplatten“. Diese haben folgende Formate:

5DF Leichtstein

 

  • Maße: 300 × 240 × 113
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 1,4
  • Steinbedarf: 26
  • Preis: 1.100 €
12DF

 

  • Maße: 373× 240 × 238
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 1,4
  • Steinbedarf: 11
  • Preis: 3. 000 €
5DF

 

  • Maße: 300 × 240 × 113
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 26
  • Preis: 1.500 €
12DF

 

  • Maße: 498 × 240 × 238 mm
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 1,2
  • Steinbedarf: 8
  • Preis: 2.400 €
8DF/240R

 

  • Maße: 248 × 240 × 238
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 1,4
  • Steinbedarf: 16
  • Preis: 2.000 €
Das riesige 16DF-Format ist stellenweise noch verfügbar, wird aber allmählich eingestellt.

 

Wandstärke 30 cm

Eine Wandstärke von 30 cm wird in der Regel nur im Keller verwendet. Die als „Kellersteine“ bezeichneten Kalksand-Vollsteine haben eine besonders hohe Druckfestigkeit.

Ein spezieller Stein, der exklusiv für dieses 30 cm starke Mauerwerk in Kalksand-Vollstein Bauweise entwickelt wurde, ist der 10DF Stein. Häufig verwendet zu diesem Zweck das normale 5DF Steinformat, dreht sie um 90° und wählt die maximale Druckfestigkeit. Dazu stehen zwei besonders druckfeste Varianten zur Verfügung:

5DF
bis 20 N/mm²
  • Maße: 300 × 240 × 113
  • Druckfestigkeit: 20
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 32
  • Preis: 1.800 €
10DF
bis 28 N/mm²
  • Maße: 300 × 240 × 238
  • Druckfestigkeit: 12
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 13,3
  • Preis: 1.700 €
5DF
bis 28 N/mm²
  • Maße: 300 × 240 × 113
  • Druckfestigkeit: 28
  • Dichte: 2
  • Steinbedarf: 32
  • Preis: 2.400 €
 

 

Besonders effizient ist das Mauern des Kellers mit dem 10DF Stein

Kimmsteine

KS-ISO-Kimmsteine haben einen Wärmedurchgangswert von R = 0,33 W/mK, eine Druckfestigkeit von 20 N/mm² und eine Dichte von 1,2 kg/dm³.

Markübliche Maße, Druckfestigkeiten, Rohdichten, Gewichte und Preise sind:

KS-ISO-Kimmstein:

  • 115: 498×115×113 [mm] 7,5 [kg] 20,60 [Eur/lfdm]
  • 150: 498×150×113 [mm] 10,1 [kg] 22,80 [Eur/lfdm]
  • 175: 498×175×113 [mm] 11,6 [kg] 25,00 [Eur/lfdm]
  • 200; 498×200×113 [mm] 13,5 [kg] 26,15 [Eur/lfdm]
  • 240: 498×240×113 [mm] 15,0 [kg] 27,55 [Eur/lfdm]

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT