Kabel abisolieren: so gelingt das Abmanteln mit und ohne Zange

Kabel abisolieren

Das Abmanteln von Kabeln ist einer der häufigsten Arbeitsvorgänge, die in der Elektrotechnik angewandt werden und nicht selten im Haushalt zum Einsatz kommen. Nachdem es abgemantelt wurde, müssen Sie das Kabel abisolieren, bevor Sie es verwenden können. Für diesen Vorgang stehen eine Vielzahl von Werkzeugen zur Verfügung, allen voran die klassische Abisolierzange und der Abmantler. Doch wie werden diese genutzt?

Um den Mantel und die Isolation eines Kabels vor der Verwendung zu entfernen, werden keine elektromechanischen Kenntnisse benötigt. Dieser Arbeitsschritt gehört zu den für den Laien problemlos ausführbaren Punkten beim Verlegen von Kabeln jeder Art. Genutzt werden für das Abmanteln und Kabel abisolieren spezielle Werkzeuge, die diese Arbeit erleichtern und die Kabel sicher auf den Einsatz vorbereiten. Abhängig von diesen kommen noch andere Werkzeuge zum Einsatz, die wohl jeder Heimwerker in der eigenen Werkstatt zur Verfügung hat.

Welches Werkzeug verwenden?

Das Vorbereiten von Kabeln benötigt passendes Werkzeug, damit die Drähte im Kabel nicht beschädigt werden und die Schnittstellen so sauber wie möglich sind. Dadurch wird das Verbinden der Kabel mit den einzelnen Bauteilen erleichtert und kann schnell und problemlos durchgeführt werden. Die folgenden Werkzeuge kommen hierbei zum Einsatz:

Kabelabmantler

1. Kabelabmantler (Rundschnitt): der Kabelabmantler ist eines der klassischsten Werkzeuge des Elektrikers und lässt sich mit wenigen Handgriffen schnell und effektiv zum abmanteln von Kabeln nuten. Bei diesem Werkzeug handelt es sich um eine Vorrichtung, die mit einer Klinge versehen ist und in die das Kabel eingeführt werden kann. Durch die stabile Vorrichtung ist ein Verrutschen nicht möglich und die Ummantelung des Kabels wird effektiv entfernt. Dabei werden die empfindlichen Drähte nicht abgeschnitten. Sie verfügen über einen großen Funktionsumfang und bei der Auswahl müssen Sie auf die folgenden Punkte achten:

  • Art der Kabel, die mit dem Abmantler bearbeitet werden kann
  • minimaler und maximaler Durchmesser der Kabel
  • manuelles oder automatisches Einstellen der Klinge

Kabel abisolieren

Da Kabelabmantler in ihrer Funktion nur mit wenigen Kabeltypen genutzt werden können, benötigen Sie für andere Kabel den passenden Typ. Aus diesem Grund kann es sein, dass Sie bei einem großen Projekt mehrere Abmantler in verschiedenen Ausführungen benötigen, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Die Preise pro Entmantler betragen zwischen 8 und 30 Euro, je nach Hersteller, Ausführung und Qualität. Der bekannteste Hersteller für dieses Werkzeug ist Jokari, die eine äußerst große Auswahl an unterschiedlichen Entmantlern bieten, die sich für Ihre Projekte anbieten.

2. Kabelabmantler (Rundschnitt in Kombination mit Längsschnitt): bei diesem Kabelabmantler handelt es sich eigentlich um die gleiche Form von Abmantler wie oben, nur ist dieser mit einer zusätzlichen Klinge versehen, die das Abziehen der Entmantelung erleichtert. Diese Klinge erlaubt einen Längsschnitt, durch den Sie nach dem Schnitt einfach nur die Entmantelung aufbrechen müssen. Das geschieht äußerst einfach und lässt sich mit wenig Kraft bewältigen. Die Abmantler lassen sich separat über eine kleine Schraube einstellen und passen sich somit dem Kabel perfekt an. Die Kosten liegen ihm ähnlichen Bereich wie für den Abmantler mit Rundschnitt.

Abisolierzange

Abisolierzange: bei der Abisolierzange handelt es sich ebenfalls um ein wichtiges Werkzeug für Elektriker. Mit diesem können Sie Kabel abisolieren, ohne die Drähte im Inneren zu beschädigen, die für die Übertragung der Signale zuständig sind. Die Zange ist mit einer Schneidöffnung in der Form eines V versehen, die sich perfekt um das Kabel legt und somit ein schnelles und sauberes Abisolieren erlaubt. Sie werden in unterschiedlichen Variationen angeboten:

  • manuell: der Durchmesser muss selbst eingestellt werden
  • automatisch: die Zange passt sich von alleine dem Durchmesser der Isolierung über Messerkassetten an
  • thermisch: diese werden erhitzt und kommen für spezielle Anwendungen zum Einsatz

Abisolierzange

Sie sehen, die Abisolierzange ist Ihr bester Freund, wenn es um das Kabel abisolieren geht. Sie sind direkt auf diesen Arbeitsschritt abgestimmt und lassen sich daher problemlos nutzen. Ein großer Vorteil an ihnen die Schnelligkeit in Kombination mit Sicherheit. Selbst wenn Sie mehrere Kabel in einer kurzen abisolieren, beschädigen Sie nicht die Kupferdrähte und können dadurch präzise und effektiv arbeiten. Zudem benötigen Sie nicht viel Kraft für die Zangen, da diese gut in der Hand liegen und nur bei den dickeren Kabeln etwas Kraftaufwand benötigen. Die Kosten für eine Zange variieren stark zwischen 15 bis über 60 Euro, was abhängig von der Variante, die Sie sich aussuchen.

Abisoliermesser

Abisoliermesser: ein Abisoliermesser ist an sich ein Abmantler, der aber für die Isolierung der Kabel verwendet wird. Aus diesem Grund ähnelt dieser den Abmantlern im Aufbau, wird aber nicht für den Mantel des Kabels benutzt. Im Vergleich zu den Zangen ist der Kraftaufwand komplett vom Menschen abhängig und daher ist diese Variante des Abisolierens körperlich anstrengender und langsamer. Dennoch funktioniert das Abisoliermesser genauso effektiv wie die Zange und ist meist günstiger, was die Anschaffung des Messers aus Kostengründen begünstigen würde.

Wenn Sie sich für eines dieser Werkzeuge entscheiden, haben Sie im Handumdrehen ein Werkzeug, das schnell und effektiv eine ganze Reihe von Kabeln nacheinander abmanteln und abisolieren kann. Selbst Profis verwenden diese Werkzeuge und sie liefern das beste Ergebnis in diesem Bereich. Passen Sie bei der Auswahl des Werkzeugs darauf auf, welcher Querschnitt bedient werden kann. Am häufigsten kommen Durchmesser von 0,5 bis 6 mm² vor, doch gibt es zahlreiche Produkte, die 0,03 bis 10 mm² oder mehr abisolieren können. Aus diesem Grund sollten Sie vorher checken, in welcher Stärke das Werkzeug verwendet werden kann. Alternative können Sie die folgenden klassischen Werkzeuge verwenden:

  • Cutter
  • Seitenschneider
  • scharfes Taschenmesser

Kabel abisolieren

Wenn Sie sich für eines dieser Werkzeuge entscheiden, müssen Sie besonders vorsichtig vorgehen, um die feinen Drähte nicht zu beschädigen. Vor allem beim Kabel abisolieren ist es wichtig, nicht zu tief in die Isolation zu schneiden, was häufig passieren kann. Dennoch können die klassischen Werkzeuge bei einem Werkzeugengpass behilflich sein und schnell mit etwas Kraftaufwand die Kabel abisolieren und abmanteln. Dennoch sollten Sie, wenn möglich, auf eines der oben genannten Werkzeuge zurückgreifen, um das beste Ergebnis zu erzielen. Der Vorteil an diesen ist die Sicherheit, das Kabel nicht zu beschädigen, selbst wenn Sie viel Kraft aufwenden.

Tipps: verzichten Sie unbedingt auf die Nutzung von klassischen Küchenmessern, Sägen oder anderen Schneidewerkzeugen, die einen höheren Kraftaufwand oder eine andere Bewegung beim Schneiden benötigen. Sie könnten dabei die inneren Drähte beschädigen, was unbedingt vermieden werden muss, um die Funktion der Kabel nicht einzuschränken.

Kabel abisolieren und abmanteln

Das Kabel abisolieren und abmanteln gelingt mit einem der oben genannten Werkzeuge innerhalb kurzer Zeit. Selbst wenn Sie viele Kabel vorbereiten müssen, verringert sich der Arbeitsaufwand deutlich, wenn eines der professionellen Werkzeuge zum Einsatz kommt. Bevor Sie mit dem Abmanteln und Abisolieren beginnen können, sollten Sie zuvor das Werkzeug zur Hand haben. Gehen Sie danach wie folgt vor:

1. Schritt: Betrachten Sie das Kabel und schätzen Sie ein, wie viel von der Ummantelung entfernt werden muss. Je größer und länger das Kabel ist, desto mehr können Sie entfernen. Bei besonders dünnen Kabeln sollten sie nur ein wenig am Ende entfernen, damit Sie nicht zu viel von der Isolierung freilegen.

2. Schritt: Nun nehmen Sie Ihr Werkzeug zur Hand und manteln Sie das Kabel ab. Bei den Kabelabmantlern schließen Sie diesen einfach um das Kabel und drehen diesen mit zwei Umdrehungen um das Kabel. Mit einem Messer, dem Seitenschneider oder einem Cutter dagegen knicken Sie das Kabel leicht an der Stelle ein, an der der Mantel abgetragen werden soll und ritzen Sie in die Oberfläche. Schneiden Sie nicht komplett bis auf die Isolierung, um die Kupferdrähte nicht zu beschädigen. Nun ziehen Sie den abgetrennten Mantel mit etwas Kraft ab.

3. Schritt: Bei einem Abmantler, der zusätzlich über einen Längsschnitt verfügt, ziehen Sie das Werkzeug nach den zwei Umdrehungen einfach nach hinten in Ihre Richtung. Dadurch wird die Wirkung des Geräts verstärkt und gleichzeitig eine Abisolierung durchgeführt.

4. Schritt: Nun liegt die Isolierung frei, die je nach Art des Drahts in anderen Farben gehalten ist. Nehmen Sie nun die Abisolierzange oder das Abisoliermesser zur Hand und setzen dieses an der gewünschten Stelle an. Fixieren Sie die Schraube, wenn Ihr Modell über eine verfügt.

5. Schritt: Betätigen Sie mit wenig Kraft die Zange, während Sie beim Messer etwas mehr Muskelkraft aufwenden müssen.

6. Schritt: Nun haben Sie die Kupferdrähte freigelegt und können die Kabel verwenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here