Igel basteln – 9 Ideen + praktische Vorlagen zum Ausdrucken

Igel basteln

Trotz ihrer gefährlichen Stacheln sind Igel sehr beliebte Tiere, die vor allem in der Herbstsaison eifrig auf Futtersuche gehen und mitunter auch einmal auf dem eigenen Balkon vorbeischauen. Um die niedlichen Wesen zu ehren oder einfach tolle Herbstdeko zu kreieren, können Sie Igel basteln. Wir präsentieren Ihnen verschiedene Varianten, die zweifelsohne alle eine Menge Charme haben.

Igel-Vorlage bekleben

Unsere Igel-Vorlagen können Sie nach Lust und Laune mit verschiedenen Materialien bekleben und verzieren. Zum Beispiel:

… mit Blättern

Das brauchen Sie:

  • getrocknete Laubblätter
  • hautfarbenes Tonpapier
  • Wackelaugen
  • Bleistift
  • schwarzen Buntstift
  • Schere
  • Kleber

Tipp: Zum Trocknen der Laubblätter legen Sie diese nach dem Sammeln für ca. eine Woche in dicke Bücher. Jedes Blatt sollte „frei“ liegen. Platzieren Sie das Laub also nicht gestapelt in den Büchern.

1. Schritt: Skizzieren Sie die Umrisse eines Igelkopfes auf dem Tonpapier. Je nachdem, ob der Igel von der Seite oder von vorn zu sehen sein soll, müssen Sie diese Form anpassen. Seitlich – Sie zeichnen eine Ellipse mit einer spitzen Nase. Frontal – Sie zeichnen ein Herz.

2. Schritt: Schneiden Sie das Gesicht mit der Schere aus.

Igel basteln

3. Schritt: Kleben Sie die getrockneten Laubblätter fächerförmig aufeinander. Unsere Abbildungen zeigen Ihnen, wie das Ganze in etwa aussehen soll. Lassen Sie drei bis vier Blätter übrig.

4. Schritt: Kleben Sie das Igelgesicht vorne auf den Fächer aus Laubblättern.

5. Schritt: Kleben Sie die übrigen drei bis vier Blätter an den linken Rand des Igelgesichts, um einen schönen Übergang zu erwirken.

Basteln mit Blättern

6. Schritt: Kleben Sie das Wackelauge auf das Gesicht.

7. Schritt: Zeichnen Sie mit schwarzem Buntstift die Nase und den lächelnden Mund des Igels ein. Fertig!

Igel aus Blättern

Tipp: Als Nase dient auch eine kleiner Puschel, den Sie mit Kleber befestigen.

Igel Maske basteln

Sie benötigen:

  • mindestens 3 Blatt DIN A4
  • 1 Schere, Bastelmesser oder Cutter
  • 1 Bleistift, Feinliner oder Kugelschreiber
  • Mindestens 2 Musterklemmen
  • Malfarbe, Buntstifte, Wachsmaler oder Filzstifte
  • Leim, Bastelkleber
  • Bindfaden oder Gummiband
  • Pappe (Wellpappe, Verpackungen, Kartonagen, …)

Die Schablone

Hier haben wir eine Vorlage für sie zum kostenlosen herunterladen.

Hier klicken: Download der Vorlage „Igel-Maske“

Variante 1 – Vorlage als Schablone nutzen

  • alle Schablonen ausdrucken
  • auf Pappe übertragen
  • ausschneiden
  • farblich nach Wunsch gestalten

Tipp: Wenn Sie mehrere Masken bauen wollen oder die Schablone für längere Zeit und öfters benutzen wollen, kleben Sie die ausgedruckte Schablone gleich auf eine Pappe (Rückpappe eines Schreibblockes oder die Verpackung der Frühstücksflocken). Damit haben Sie zum einen auch mehr Stabilität in der Schablone und Sie ist langlebiger.

Variante 2 – Vorlage gleich ausmalen

Entweder drucken Sie unsere Igel-Maske Vorlage und malen Sie dann aus oder Sie malen die Vorlage gleich schon am Computer aus und drucken Sie dann.

Tipp: Viele Bildbearbeitungsprogramme (auch welche, die kostenlos aus dem Internet herunter geladen werden dürfen) können eine pdf-Datei öffnen. Hier lässt sich unsere Vorlage dann nach Ihren Wünschen und Vorstellungen farblich gestalten und Sie können die Maske dann bunt ausdrucken.

Je mehr Stacheln ihr Igel haben soll, desto öfter müssen Sie die Vorlage mit den Stacheln verwenden.

Endfertigung

Sie sollten beachten, dass es sich bei unserer Vorlage um eine Universalschablone handelt.
Bevor Sie die Einzelteile endgültig zusammen kleben oder heften, bitte vorher anhalten und schauen ob es auch passt. Die Schablone ist extra großzügig bemessen und kann fast überall noch gut beschnitten werden. Damit können Sie die Igel-Maske an die jeweilige Gesichtsform und – Größe anpassen. Für kleine Igel-Kinder, die Vorlage etwas verkleinert ausdrucken.

Igel Maske basteln

1. Schritt: Falten Sie alle Teile an der gestrichelten Linie um ca. 90 Grad. Halten Sie das Augenteil vor die Augen und schauen ob Schnauzenteil passt. Hier kann es passieren, dass die Schnauze am oberen Teil noch etwas weiter eingekürzt oder eingeschnitten werden muss, um dann besser zu passen.

2. Schritt: Wenn Sie mit der Form zufrieden sind, kleben Sie das Igel-Schnauzenteil von oben auf die abgewickelten Ecken des Augenteil. Die Nase kleben Sie vorne an den abgeknickten Teil der Schnauze.

3. Schritt: Nach dem der Kleber getrocknet ist können Sie nun die Stachel an die Igelmaske kleben. Die erste Lage Stacheln kleben Sie dem Igel gleich auf das Augenteil.
Die einzelnen Schichten werden dann schuppenartig hintereinander gelegt.

Tipp: Die Igelstachel-Schicht abwechselnd spiegeln bzw. drehen damit das Stachelkleid dichter wirkt.

Igelmaske Anleitung

Mehrere Stachelebenen lassen sich entweder mit Musterklemmen oder Nieten befestigen, hier können Sie auch gleich die Befestigungsschnur anbringen.

Fingerpuppe aus Filz

Das brauchen Sie:

  • Filz (braun, weiß, rosa)
  • Schere
  • Nadel und Faden (weiß, schwarz)
  • eventuell Heißkleber
  • schwarzer Filzstift

1. Schritt: Zuerst werden die einzelnen Elemente für den Igel aus Filz ausgeschnitten. Der Körper besteht aus einer braunen Ellipse, die den Finger um etwa 2 cm an jeder Seite überragt und an einer Seite gerade abgeschnitten ist. Schneiden Sie mit dieser Form als Vorlage eine zweite Ellipse aus. Anschließend werden rundherum Zacken hinein geschnitten – die beiden Ellipsen liegen dabei übereinander.

Igel basteln

2. Schritt: Das Gesicht sieht aus wie ein Herz. Schneiden Sie dieses, sowie auch Arme und Beine aus weißem Filz aus. Die Arme und Beine können Sie beliebig gestalten – entweder als Kreise oder ebenfalls kleine Ellipsen.

3. Schritt: Jetzt fehlt nur noch der Bauch. Dieser hat die Form einer Ellipse. Er ist um Einiges kleiner als der Körper und rosafarben.

4. Schritt: Sobald alles sauber ausgeschnitten ist, werden die Einzelteile zusammengenäht. Zu Beginn nähen Sie Beine, Bauch, Arme und Kopf auf die vordere Körperhälfte. Nähen Sie die einzelnen Teile genau in dieser Reihenfolge mit der Hand fest. Dabei benötigen Sie nicht viele Stiche. Verwenden Sie möglichst passendes Nähgarn. Aber auch Kontraste wirken hier sehr gut.

Tipp: Die kleinen Teile, wie Beine und Arme können auch mit etwas Kleber befestigt werden.

5. Schritt: Zum Schluss werden die beiden Körperhälften des Igels nur noch zusammengenäht. Legen Sie die Hälften genau übereinander und vernähen Sie diese sauber.

Igel-Fingerpuppe basteln

Tipp: Sie können Sie die Hälften auch auf links zusammmennähen und die Fingerpuppe anschließend wenden.

6. Schritt: Nun fehlen nur noch Augen und Nase. Diese malen Sie einfach mit einem schwarzen Filzstift auf.

Fertig ist die Igel-Fingerpuppe!

Igel basteln

Nagel-Igel

Sie benötigen:

  • Bleistift
  • Holzbrett
  • Nägel
  • Hammer
  • Wolle, Schnur
  • Farbe oder Stifte

1. Schritt: Zeichnen Sie sich mit Bleistift einen Igel auf Ihr Holzbrettchen.

Oder Sie drucken sich unsere Vorlage kostenlos aus, schneiden Einen der Igel aus, legen ihn auf das Holz und zeichnen die Umrandung nach.

Hier klicken: Download der Vorlage „Igel-Paar“

2. Schritt: Zeichnen Sie das Gesicht des Igels. Es empfiehlt sich, das Gesicht des Igels bereits jetzt zu malen um später nicht die Schnur zu verschmutzen. Wir haben dies mit einem Brandmalkolben getan, für einen rustikalen Look. Markieren Sie sich die Außenpunkte der Stacheln und alle Punkte, an denen Sie Nägel einschlagen wollen. Entfernen Sie alle übrigen Bleistiftstriche, damit diese am Ende nicht mehr stören.

Igel Nagelbild Anleitung

3. Schritt: Jetzt können Sie auch schon die Nägel einschlagen. Beachten Sie immer die Holzstärke und Länge der Nägel um nicht den Untergrund zu beschädigen. Sichern Sie das Holzstück mit einer Schraubzwinge noch gegen Wegrutschen.

Hinweis: Die Nägel sollten auf jeden Fall auf dem Außenrand des Igels sein, damit man seine Form noch erkennt. Im Inneren des Stachelkleides können sie Nägel setzen, müssen es aber nicht.

4. Schritt: Nun nehmen Sie sich die Wolle Ihrer Wahl, knoten den Anfang an einem Nagel fest und „spinnen“ Sie den Faden über den Igel. Der Phantasie ist da keine Grenze gesetzt. Egal ob Sie den Faden mit System oder absolut chaotisch von Nagel zu Nagel ziehen.

fertiges Nagelbild Igel

Fimo-Igel

Das brauchen Sie:

  • runden Tannenzapfen
  • Fimo (schwarz, hellbraun oder hautfarben)

1. Schritt: Zu Beginn werden einzelne Kugeln aus Fimo geformt. Sie benötigen:

  • sechs mittelgroße, hellbraune Kugeln
  • eine große, hellbraune Kugel
  • zwei kleine, schwarze Kugeln
  • eine mittelgroße, schwarze Kugel

Igel basteln

Tipp: Formen Sie zuerst die helleren Fimo-Kugeln und im Anschluss die Schwarzen. Dadurch werden helle Farbtöne nicht durch das Schwarz an den Händen verunreinigt.

2. Schritt: Drücken Sie nun die große Kugel an den Zapfen und zwar auf der geschlossenen Seite. Anschließend verstreichen Sie die Ränder fest mit dem Finger. Danach formen Sie die Nasenspitze aus, indem Sie die Kugel mit den Finger spitz zusammendrücken.

3. Schritt: Nun werden die Füße an der Unterseite befestigt. Mit einem Zahnstocher oder einem spitzen Gegenstand werden vorn kleine Krallen eingeritzt.

4. Schritt: Danach befestigen Sie die Nase vorn an der Nasenspitze.

5. Schritt: Die Ohren-Kugeln werden etwas platt gedrückt und mit einem kugelförmigen Modellierstäbchen eingedrückt. Befestigen Sie die Ohren anschließend am Kopf.

Igel mit Fimo basteln

Fertig ist der Igel! Variieren Sie die Formen von Nase, Ohren und Beinen – auf diese Weise gestalten Sie jedes Mal ein Unikat.

Igel aus Fimo

Igel-Lesezeichen

Das brauchen Sie:

  • ein Blatt Origami-Papier (bsp.: 15 cm x 15 cm)
  • ein Stück Tonkarton (braun)
  • Leim
  • Schere
  • Bleistift
  • schwarzer Filzstift

1. Schritt: Zu Beginn legen Sie das Blatt Origami-Papier mit der späteren Außenseite nach unten auf den Tisch.

2. Schritt: Falten Sie das Blatt einmal diagonal.

3. Schritt: Anschließend klappen Sie die nach oben zeigende Spitze nach unten. Der Falz verläuft waagerecht.

4. Schritt: Danach falten Sie die linke und rechte Spitze zur Mitte. Die Außenkanten verlaufen entlang der Außenkanten des weißen Dreieckes.

Igel-Lesezeichen basteln

5. Schritt: Öffnen Sie die Faltungen aus Schritt 4. Danach klappen Sie die Spitzen nach oben. Deren Kanten treffen sich an der senkrechten Mittellinie.

6. Schritt: Nun verstecken Sie die Spitzen in der Tasche, die sich gebildet hat.

Origami-Igel

7. Schritt: Jetzt nehmen Sie ein Stück braunen Tonkarten zu Hand. Dieser sollte etwas stärker sein als das Origami-Papier. Schneiden Sie ein ausreichend breites Stück ab. Dieses sollte in die Tasche passen.

8. Schritt: Nun zeichnen Sie mit dem Bleistift Igelstacheln vor. Danach schneiden Sie die Igelfrisur mit der Schere aus.

9. Schritt: Jetzt wird die Frisur von innen in die Tasche geklebt.

Igel basteln

10. Schritt: Zu guter Letzt malen Sie dem Igel Nase und Augen auf. Fertig ist das Igel-Lesezeichen!

Igel-Lesezeichen

Tipp: Wenn Sie möchten, können Sie dem Igel auch Wackelaugen aufkleben.

Kastanien-Igel

Einen besonders stacheligen Igel erwirken Sie, indem Sie Zahnstocher in eine Kastanie stecken. Wir zeigen Ihnen wie immer Schritt für Schritt, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Das brauchen Sie (pro Igel):

  • Kastanie
  • Zahnstocher
  • Streichholz
  • Wackelaugen
  • Handbohrer ODER spitzes Werkzeug
  • Schere
  • Kleber

1. Schritt: Greifen Sie zu einer möglichst großen, oval geformten und auf einer Seite flach aufliegenden Kastanie, damit der fertige Igel einen guten Stand hat.

2. Schritt: Nehmen Sie einen Handbohrer oder ein geeignetes spitzes Werkzeug zur Hand und bohren damit einige Löcher in die Kastanie.

Igel aus Kastanie

Tipp: Lassen Sie auf einer Seite ein bisschen Platz für das Igelgesicht. Diesen Bereich also nicht mit Löchern versehen. Die andere Seite durchlöchern Sie dafür umso mehr.

3. Schritt: Brechen Sie eine Handvoll Zahnstocher ungefähr in der Mitte durch. Alternativ können Sie zu diesem Zweck natürlich auch eine Schere verwenden.

4. Schritt: Stechen Sie die Zahnstocherstücke in die gebohrten Löcher. Achten Sie darauf, dass die spitze Zahnstocherseite jeweils nach oben zeigt.

5. Schritt: Bohren Sie noch einmal ein Loch – und zwar in die Vorderseite des Gesichts, dort, wo Sie die Nase des Igels platzieren wollen.

6. Schritt: Brechen Sie von einem Streichholz die farbige Spitze ab und stecken diese in das soeben gebohrte Loch.

7. Schritt: Kleben Sie die Wackelaugen auf. Fertig!

Kastanienigel

Pompon – Igel basteln – Variante 1

Basteln Sie einen süßen Igel aus unserer Bastelvorlage und einem Pompom. Eine schöne Herbstdeko oder auch ein niedliches Mitbringsel für Ihre Lieben daheim.

Pompom-Igel Variante 1

Sie benötigen folgende Materialien:

  • Wolle in verschiedenen Farben ihrer Wahl
  • Pompom-Vorlage aus zwei Pappringen oder Pompom Maker Schablone
  • buntes Tonpapier oder Tonkarton
  • ein paar Wackelaugen und kleine Bommel – Filzkugeln
  • ein Stück Faden als spätere Aufhängeschlaufe
  • Bleistift
  • Schere
  • Nagelschere für die kleinen Rundungen
  • Bastelleim

Materialien für Pompom-Igel Variante 1

Schritt 1: Nehmen Sie sich ein Stück buntes Tonpapier oder Tonkarton zur Hand und übertragen Sie auf dieses unsere Bastelvorlage in Form des Igelkörpers. Schneiden Sie unsere Bastelvorlage dafür vorher aus.

Hier klicken: Download Vorlage „Pompom-Igel“

Pompom-Igel-Bastelvorlage ausschneiden

Schritt 2: Schneiden Sie die Igelkörperform anschließend aus dem Tonpapier oder Tonkarton aus, vergessen Sie dabei nicht den inneren Lochkreis, wo später der Pompom eingesetzt wird.

Bastelschablone auf Tonpapier übertragen

 Schritt 3: Nun übertragen Sie die Kreise der Pompom-Vorlage auf Karton und schneiden diese anschließend aus. Schneiden Sie auch hier wieder den inneren Kreis heraus.

Tipp: Für den inneren Kreis nehmen Sie sich eine Nagelschere zu Hilfe, so fällt Ihnen das Ausschneiden des Kreises etwas leichter.

Schritt 4: Die beiden ausgeschnittenen Pappringe legen Sie nun übereinander. Oder Sie nehmen einen Pompon-Maker zur Hand.

Pompom wickeln

Schritt 5: Schneiden Sie sich ein Stück von Ihrer Wolle oder Ihrem Garn ab, was Sie verwenden möchten, so ca. einen guten Meter. Jetzt umwickeln Sie damit die beiden Pappringe.

Schritt 6: Der innere Kreis Ihrer Bommel-Vorlage muss nicht ganz mit Wolle geschlossen sein. Lassen Sie ruhig ein wenig Luft, so wird auch Ihr Pompom lockerer werden und so bekommen Sie diesen anschließen besser durch die kreisförmige Öffnung der Igelkörperform. Während Sie die Pappringe umwickeln, können Sie zwischendurch auch eine weitere Wollfarbe verwenden, so setzen Sie zusätzlich noch Farbakzente.

Schritt 7: Schneiden Sie sich anschließend ein ca. 25 cm langes Stück Wolle oder Garn vom Knäuel ab.

Schritt 8: Schieben Sie mit Ihren Fingerspitzen etwas die umwickelte Wolle um Ihre Pompon-Vorlage an einer Stelle auf, so dass Sie die Pappringe erkennen. Jetzt schneiden Sie mit der Schere mittig zwischen den beiden Pappringen entlang die Wolle auf. Oder Sie schneiden am Zwischenraum des Pompom-Makers den Pompom an den Seiten auf.

gewickelten Pompom mit der Schere aufschneiden

Schritt 9: Zwischen beide Pappringe legen Sie nun eine Schlaufe mit Ihrem 25 cm langen Wollfaden und ziehen diese straff und verknoten diese im Anschluss noch fest.

Pompom mit einem Faden zusammenbinden

Schritt 10: Schneiden Sie Ihren Pompom mit der Schere noch etwas in Form, bis die Kugelform passt.

Pompom-Maker öffnen und entfernen

Schritt 11: An der Pompom-Schlaufe ziehen Sie nun die Bommel durch die runde Öffnung des Igelkörpers. Schneiden Sie abschließend die Bommelschlaufe ab.

Pompom durch die Igelkontur ziehen

 Schritt 12: Geben Sie Ihrem Igel jetzt noch ein paar niedliche Augen und eine kleine Nasenspitze.

dem Igel Augen und Nase verleihen

Schritt 13: Schneiden Sie zum Abschluss noch ein ca. 10 cm langes Stück Wollfaden ab und befestigen Sie es über der Bommel am Tonpapierstück des Igelkörpers.

Schlaufe an Igelkontur anbringen

Fertig ist der Igel!

Pompom – Igel basteln – Variante 2

Kreieren Sie ganz schnell und leicht einen putzigen Igel aus einer Bommel und dekorieren Sie Ihre Pompon-Igel in Ihrem Zuhause oder verschenken Sie diese knuffigen Tierchen einfach an Ihre Liebsten.

Pompom-Igel Variante 2

Sie benötigen folgende Materialien:

  • zwei verschiedene Wollfarben, hellgrau und rotbraun (100 % Polyester)
  • Pompom-Vorlage aus zwei Pappringen oder Pompom Maker Schablone
  • ein paar Wackelaugen und kleine Bommel – Filzkugeln
  • Schere
  • Bastelleim

Materialien für Pompom-Igel Variante 2

1. Schritt: Nehmen Sie sich Ihre Pappringe, wie in Variante 1, zur Hand oder eine Pompom Maker Schablone. Umwickeln Sie diese zuerst zur Hälfte mit der rotbrauen Wolle.

Pompom-Vorlage oder Pompom-Maker mit Wolle umwickeln

2. Schritt: Dann nehmen Sie sich die hellgraue Wolle zur Hand und umwickeln damit einen kleineren Teil der anderen Hälfte Ihrer Pappringe.

3. Schritt: Jetzt nehmen Sie sich die rotbraune Wolle und umwickeln rechts und links der hellgrauen Wolle nochmals die beiden Stücke des Papprings.

4. Schritt: Danach schneiden Sie die gewickelte Wolle wieder mittig zwischen den beiden Pappringen auf.

gewickelte Wolle mit Schere aufschneiden

5. Schritt: Fixieren Sie nun mit einem Stück Faden Ihre Bommel, so wie Sie es in Variante 1 bereits getan haben.

Pompom mit Faden fixieren

6. Schritt: Schneiden Sie mit einer Schere die hellgraue Wolle so zurecht das eine Igelschnauze entsteht. Kürzen Sie mit der Schere auch noch eventuell zu lange und abstehende rotbraune Wollfäden.

hellgraue Wolle verschneiden zur Igelschnauze

7. Schritt: Verzieren Sie Ihren Pompon – Igel nun noch mit den Wackelaugen und einer Nasenspitze aus einer Bommel – Filzkugel.

Pompom-Igel mit Augen und Nase verzieren

Fertig ist Ihr ganz individueller Pompon-Igel.

fertiger Pompom-Igel



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here