Handwerkerpreise im Überblick: Stundensätze von 25 Berufen

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze von 25 Berufen

Egal ob Sie auf der Suche nach einer Ausbildung im Handwerk sind und sich über die möglichen Stundensätze von Berufen informieren oder ein Haus bauen wollen, Handwerkerpreise sind eine effektive Methode zur Kalkulation verschiedenster Projekte. Stundensätze der handwerklichen Berufe geben einen guten Überblick über den Kostenaufwand einer Renovierung, die Reparatur eines Fahrzeugs oder die Anfertigung einer Geige.

Handwerkerpreise sind eine wichtige Richtlinie, um mögliche Kosten für ein Projekt zu berechnen. Als typisches Beispiel ist der Hausbau zu nennen. Wenn kein Unternehmen für dieses beauftragt wird, müssen Sie die Handwerker einzeln beauftragen, was eine detaillierte Kostenaufstellung benötigt.

Nur über diese haben Sie Ihr Kapital im Blick und machen keine Verluste. Ebenso ist das der Fall, wenn Reparaturen an Ihrem Fahrzeug, Renovierungen an Ihren Innenräumen oder eine Reinigung Ihres Schornsteins vonnöten sind. Die Stundensätze von Berufen erlauben es Ihnen, die anfallenden Kosten bequem im Voraus zu planen. Das kann bei besonders zeitaufwendigen Projekten besonders effektiv sein.

Aufbau der Stundensätze

Wenn Sie einen Schreiner beauftragen und sich wundern, warum Sie für diesen um 40 Euro pro Stunde bezahlen müssen, sollten Sie über die Kostenaufstellung der Handwerkerpreise Bescheid wissen. Von diesen 40 Euro erhält der Schreiner nämlich nicht 100 Prozent als Auszahlung, da ein Großteil der anfallenden Kosten für den Handwerker damit gedeckt werden. Handwerkerpreise setzen sich durchschnittlich aus den folgenden Kostenpunkten zusammen.

  • 27 bis 35 Prozent Betriebskosten: Gehälter, Miete, Werkzeug, Geräte, Fahrzeuge
  • 27 bis 30 Prozent Handwerker-Bruttolohn
  • 10 bis 13 Prozent tarifliche Sozialaufwendungen
  • 7 bis 11 Prozent Sozialversicherung für den Handwerker
  • 0,02 bis 0,03 Prozent zusätzliche Absicherung, zum Beispiel nach Absage durch den Auftraggeber

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Baumaterial

Am Ende bleiben dem Handwerker selbst nur zwischen zwei bis sechs Prozent des gesamten Stundenlohns erhalten. Das heißt, wenn ein Dachdecker einen Stundensatz von 60 Euro verlangt, erhält er selbst am Ende nur 1,20 Euro bis 3,60 Euro pro Stunde, was im Endeffekt deutlich geringer ist vielleicht zu Anfang gedacht.

Aus diesem Grund finden sich als Alternative zum Stundensatz Zahlungen nach Leistung oder sogar Pauschalen. Je nach Klassifikation im Beruf kann der Stundensatz ebenfalls deutlich höher ausfallen. Gerade in Handwerksberufen, die hohe Qualifikationen benötigen, kann dieser recht lukrativ sein.

Tipp: Bitte beachten Sie, dass sich die Stundensätze von Berufen von Bundesland zu Bundesland und sogar auf regionaler Ebene stark voneinander unterscheiden können. Schon allein die Verfügbarkeit der Rohstoffe oder die entsprechenden Wetterverhältnisse an Ihrem Wohnort können für deutliche Preisunterschiede sorgen, da sich die Handwerker auf die Gegebenheiten einstellen müssen.

Stundensätze von 25 Berufen im Überblick

Werden die oben genannten Bausteine der Stundensätze einbezogen, findet sich ein entsprechender Preisrahmen, der eine gute Übersicht über die jeweiligen Kosten pro Stunde ermöglicht. Wenn Sie selbst auf der Suche nach einem Handwerker sind oder einen dieser Berufe antreten wollen, werfen Sie einen Blick auf die weiter unten folgende Liste mit 25 Berufen und deren Stundensätzen. Natürlich handelt es sich bei diesen um Richtwerte, die je nach Arbeitsaufwand starken Schwankungen unterliegen können.

Lackierer und Maler

Handwerkspreise für Lackierer und Maler gehören mit etwa 30 Euro bis 40 Euro pro Stunde zu den niedrigsten. Der Grund hierfür liegt vor allem in der Ausrüstung, da Malerbetriebe im Gegensatz zu anderen Berufsfeldern ohne schwere Geräte oder motorisierte Werkzeuge auskommen. Das hält die Betriebskosten gering.

Schreiner

Handwerkerpreise für Schreiner liegen bei 30 Euro bis 45 Euro, was stark abhängig von der Betriebsausstattung ist. Manche Tischler kümmern sich rein um die Fertigstellung von einzelnen Bauteilen aus Holz, während andere komplizierte Projekte umsetzen.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Schreiner

Maurer

Maurer erhalten abhängig von der Betriebsausstattung und der Schwierigkeit des Projekts 35 Euro bis 50 Euro. Der Großteil der Kosten wird hierbei durch den Fuhrpark verursacht, da Maurerbetriebe auf schweres Gerät setzen müssen, um Materialien anzuliefern oder diese selbst herzustellen.

Elektroniker

Unter diesem Feld werden zahlreiche Berufe wie der Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Systemelektroniker oder Informationselektroniker zusammengefasst. Aus diesem Grund variieren die Handwerkerpreise in diesem Fall zwischen 45 Euro und 55 Euro, was bei großen Projekten schnell das Kapital kürzt.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Elektroniker

Anlagenmechaniker (Sanitär, Klima, Heizung)

Besser bekannt als Heizungsbauer oder Installateure im Sanitärbereich können Sie hier mit 45 Euro bis 60 Euro rechnen. Der Grund hierfür ist die hohe Qualifikation des Personals, denn die Handwerker agieren meist auf alleiniger Basis und werden vom Betrieb zugeteilt und mit Materialien versorgt.

Mechatroniker

Mechatroniker umfassen ebenfalls ein weites Feld und aus diesem Grund reichen die Stundensätze von Berufen in diesem von 45 Euro bis 52 Euro. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie einen Mechatroniker anstellen und weniger zahlen müssen, da meist in Einheiten von 15 Minuten abgerechnet wird. Das heißt, wenn Sie nur kleine Reparaturen an Ihrem Fahrzeug benötigen, fallen die Kosten deutlich geringer als in anderen Handwerksberufen aus, die den vollen Stundensatz pro angefangene Stunde verlangen.

Industriemechaniker

Es ist nicht untypisch, dass Industriemechaniker häufig recht hohe Stundensätze haben, da dieser Beruf je nach entsprechendem Feld mit hohen Risiken verbunden sein kann. Durchschnittliche Handwerkerpreise pro Stunde belaufen sich hier auf 45 Euro bis 75 Euro, wenn es komplizierte Felder innerhalb der Industriemechanik sind.

Dachdecker

Ebenso berechnen Dachdecker hohe Stundensätze, da die Arbeitsplatzsicherung entsprechende Kosten verursacht. Da sich Dachdecker in luftigen Höhen bewegen, werden zwischen 50 Euro und 65 Euro verlangt, von denen ein Großteil für die Unfallverhütung und Versicherung genutzt wird.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Dachdecker

Zimmerer

Zimmerer bewegen sich im ähnlichen Berufsfeld wie der Schreiner und manchmal sind die Übergänge sogar fließend. Während Schreiner sich auf einzelne Werkstücke konzentrieren, sind Zimmerer am Hausbau beteiligt und arbeiten eng mit Dachdeckern und Maurern zusammen. 50 Euro bis 110 Euro sind hier typisch, wobei die höheren Stundenlöhne häufig von Spezialisten verlangt werden, die besonders komplizierte Arbeiten umsetzen.

Fliesenleger

Wenn Sie sich einen Fliesenleger leisten müssen, belaufen sich die stündlichen Kosten auf 40 bis 45 Euro, da das Berufsfeld sehr spezialisiert ist. Handwerkerpreise von Fliesenlegern werden eigentlich immer pro Quadratmeter abgerechnet, doch bieten auf Anfrage diese ebenfalls Stundensätze an. Ein Großteil der Kosten wird durch den Materialbedarf verursacht.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Fliesenleger

Schornsteinfeger

Viele Menschen sind schockiert von den Preisen eines Schornsteinfegers, da der Stundensatz zwischen 50 und 80 Euro, seltener mehr, betragen kann. Schornsteinfeger benötigen eine gute Unfallverhütung, da ein Sturz nicht nur die Karriere beenden kann. Zudem haben immer weniger Menschen einen Schornstein, was die Kosten erhöhen kann.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Schornsteinfeger

Parkettleger

Parkettleger können in eine Kategorie mit Bodenlegern gefasst werden, nur sind diese meist etwas teurer. Parkettleger setzen auf hochwertige Materialien, die entweder viel kosten oder manchmal direkt vom Betrieb angefertigt werden, was die Handwerkerpreise deutlich in die Höhe treiben kann. Rechnen Sie hier mit 45 Euro bis 65 Euro pro Stunde.

Ausbaufacharbeiter

Bei diesem Berufsfeld handelt es sich um die Handwerker, die zum Beispiel Ihr Haus fertigstellen. Je nach Leistung und Qualifikation müssen Sie hier zwischen 50 Euro bis 55 Euro einrechnen. Der Grund hierfür liegt in den zahlreichen Materialien, Werkzeugen und Versicherungen, die für einen reibungslosen Ablauf der Arbeit sorgen.

Bodenleger

Bodenleger sind etwas günstiger wie Parkettleger und variieren im Bereich von 40 Euro bis 60 Euro. Handelt es sich aber um ein spezielles Produkt, für das zum Beispiel Erfahrungen in Mosaiken als Bodenbelag zum Einsatz kommen müssen, kann der Stundensatz bis auf 100 Euro anwachsen. Je einfacher der Boden sein soll, desto günstiger.

Gebäudereiniger

Reinigungskräfte gehören zu den Handwerksberufen mit äußerst geringen Stundensätzen, da hierfür wenig Material benötigt wird. Zudem ist die Verletzungsgefahr sehr gering und es kommen keine Maßnahmen zum Einsatz, die zum Beispiel das Bearbeiten von Rohstoffen einschließen. Aus diesem Grund müssen Sie hier mit Preisen von 20 Euro bis 25 Euro rechnen. Handelt es sich um einen Fensterputzer, können diese auf 35 Euro ansteigen, da eine gute Unfallverhütung bestehen muss.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Gebäudereiniger

Glaser

Wenn Sie einen Glaser benötigen, ist der Stundensatz recht hoch. Der Grund sind der hohe Materialbedarf und die Vorgehensweise, die viel Zeit verlangt, da Glas ein empfindliches Material ist. Je nach Schwierigkeit des Projekts kann sich der Stundensatz drastisch steigern. Es ist nicht selten, dass Sie für einen Glaser 50 Euro bis 90 Euro pro Stunde begleichen müssen. Vor allem die Kosten für die Materialien, Ausrüstung und den Transport der Glasbauteile sorgt für diese hohen Handwerkerpreise.

Trockenbaumonteur

Ein Trockenbaumonteur arbeitet häufig eng mit Ausbaufacharbeitern zusammen und die Stundensätze belaufen sich auf ähnliche Preise. Da die Trockenbauelemente aber auf eine andere Weise verbaut werden, ist dieser zwischen 35 Euro und 45 Euro angesiedelt, da häufig ein geringerer Arbeitsaufwand nötig ist.

Steinmetz

Steinmetze sind in der heutigen Zeit immer noch aktiv und werden neben klassischen Arbeiten wie die Fertigstellung einer Steintreppe ebenfalls für Arbeiten im künstlerischen Bereich eingesetzt. Da Steinmetze mit schweren Materialien arbeiten, für die entsprechendes Werkzeug notwendig ist, werden hier Stundensätze von 50 Euro bis 75 Euro verlangt.

Raumausstatter

Raumausstatter sind trotz ihrer Tätigkeit nicht gerade günstig. Durchschnittlich werden zwischen 35 Euro und 45 Euro pro Stunde verlangt. Der hohe Preis im Vergleich zu anderen Handwerksberufen liegt in der Tatsache, dass es sich hier um einen teils künstlerischen Beruf handelt.

Ofen- und Luftheizungsbauer

Ofenbauer erhalten zwischen 45 Euro und 55 Euro pro Stunde, da nicht nur die Installation und der Bau, sondern die Planung von diesen übernommen werden.

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker

Je nach Aufwand und notwendigen Ersatzteilen liegt der Preis zwischen 50 Euro und 65 Euro. Gerade bei schwierigen Reparaturen mit hohem Materialbedarf müssen Sie mehr für ihr wieder einsatzfähiges Fahrzeug berechnen.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker

Änderungsschneider

Für Schneiderleistungen werden Handwerkerpreise von 25 Euro bis 35 Euro verlangt. Alternativ verlangen viele Änderungsschneidereien stattdessen Preise nach Leistung.

Klempner

Der klassische Klempner verlangt zwischen 40 Euro und 70 Euro, da diese zusätzlich davon abhängig sind, ob der Klempner Ersatzteile benötigt.

Handwerkerpreise im Überblick, Stundensätze, Klempner

Metallbauer

Metallbauer verlangen pro Stunden zwischen 50 Euro und 60 Euro, was mit dem Material- und Werkzeugbedarf zusammenhängt.

Brunnenbauer

Ein neuer Brunnen kann teuer werden. Zwischen 60 Euro und 120 Euro kann für eine Stunde berechnet werden, da beim Brunnenbau häufig schweres Gerät zum Bohren angewandt wird.

Natürlich sind das nicht alle handwerklichen Berufe, die in Deutschland gelernt werden kann. Insgesamt finden sich 130 Handwerksberufe, die vom Einzelhandel über den Optiker und Fotografen bis hin zum Instrumentenbauer oder Modist reichen. Die oben aufgeführten sind vor allem auf Felder bezogen, die der Großteil der Menschen mit dem Handwerk verbindet.

Zwar gehört ein Bankkaufmann ebenfalls dazu, nur wird dieser meist nicht pro Stunde vom Kunden bezahlt. Ebenso verhält es sich mit einem Bogenmacher für Geigen- oder Cellobögen. Diese berechnen meist nach Aufwand oder Stückzahl. Gerade bei Handwerksberufen, die mit Gebäuden, Fahrzeugen und Installation zu tun haben, finden sich feste Stundensätze.

Tipp: Wenn Sie vor einem größeren Projekt die Stundensätze von Berufen in Ihrer Region herausfinden wollen, sollten Sie die zuständige Handwerkskammer kontaktieren. Diese kann Ihnen die entsprechende Auskunft darüber geben, wie hoch die entsprechenden Handwerkerpreise pro Stunde und Beruf sind.

No votes yet.
Please wait...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here