Dübelarten

Der Dübel ist ein kleines Universal-Hilfsmittel, welches aus dem Bau- und Heimwerkerbereich nicht mehr weg zu denken ist. Mit seiner Hilfe kann nahezu alles an Wand oder Decke befestigt werden. Wichtig ist, für Material und Last stets den richtigen Dübel zu finden. Dazu gehört auch, stets die passende Schraube zu verwenden.

Man mag es kaum glauben, dass der praktische Dübel erst Ende der 1950er Jahre erfunden wurde. Das Befestigen von Bildern, Kleiderhaken und Lampen war bis zu seinem Erscheinen eine sehr aufwändige und zerstörerische Angelegenheit: Die Handwerker schlugen dazu ein Loch in die Wand, mauerten ein Stück Holz hinein, putzten es wieder zu und hatten erst dann einen Untergrund, in den eine Holzschraube eingeschraubt werden konnte.

Funktionsweise eines Dübels

Der normale Spreizdübel, die Urform des Dübels, besteht aus einem partiell geteilten Hohlzylinder aus Nylon. Am Hohlzylinder sind Kunststofflaschen oder Profile zum Drehschutz angebracht. Dieses kleine Strukturmerkmal war für den Erfolg des Dübels ursächlich verantwortlich. Es verhindert, dass der Dübel sich beim Eindrehen der Schraube mitdreht und die Arbeit damit unnötig erschwert.

Beim Eindrehen der Schraube dehnt sich der Dübel aus und wird fest an die Außenwand des Bohrlochs gepresst. Dadurch entsteht eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Schraube, Dübel und Wand. Die Festigkeit dieser Verbindung ist hauptsächlich vom Material der Mauer abhängig. Lose Lehmmauern halten wesentlich schlechter als hochfeste Betonmauern. Darum ist es wichtig, stets den richtigen Dübel für das entsprechende Mauerwerk zu wählen. Die Industrie bietet mittlerweile eine große Auswahl an Dübeln an.

Dübelsorten im Überblick

Die Auswahl an Dübeln ist schier unendlich. Wir haben hier nur die wichtigsten Typen zusammengestellt, um einen Überblick über die Möglichkeiten zu geben. Denn der Universal-Spreizdübel ist keinesfalls für alle Anwendungen die richtige Wahl.

Die Bauelemete-Industrie bietet folgende Standard-Dübeltypen an:

Mauerwerksdübel:

  • Spreizdübel
  • Allzweckdübel
  • Porenbetondübel
  • Nageldübel
  • Rahmendübel
  • Metall-Rahmendübel
  • Sanitärdübel
  • Dämmstoffdübel

Hohlraumdübel:

  • Gipskartondübel
  • Federklappdübel
  • Metall-Hohlraumdübel
  • Allzweckdübel

Chemische Dübel:

  • Zweikomponenten-Verbundanker
  • Verbundmörtel

Kennzeichnung von Dübeln

Der Typ eines Dübels wird immer durch einen Buchstaben und eine Nummer definiert. Der Buchstabe besagt, welche Dübelart es ist. Diese Angabe kann aber je nach Hersteller unterschiedlich vergeben werden.

Dübel Größe
Beschriftung von Dübeln

Fischer Nylon-Spreizdübel haben SX oder C als Buchstaben, MEA Dübel verwenden ein F. Die Typbezeichnungen sind deshalb nicht übertragbar Die Nummer gibt den Durchmesser der Bohrung an. Dies ist bei allen Herstellern gleich.

Spreizdübel und Allzweckdübel aus Nylon sind in verschiedenen Maßen verfügbar. Die nachfolgende Übersicht gibt Durchmesser, Länge, Schraubendurchmesser und-länge, empfohlene Tragfähigkeit (abhängig vom Baumaterial der Wand) und Stückpreis an.

Maß-Tabelle

 DübelSchraube  
ØLängeØLängeTraglastPreis/Stk.
SX 4×204 mm20 mm2-3 mm23 mm140 N0,02 €
SX 5×255 mm25 mm2,5 – 4 mm29 mm330 N0,023 €
SX 6×306 mm30 mm3,5 – 5 mm35 mm370 N0,029 €
SX 7×307 mm30 mm4 – 5,5 mm36 mm370 N0,058 €
SX 8×408 mm40 mm4,5 – 6 mm46 mm430 N0,04 €
SX 10×5010 mm50 mm6 – 8 mm58 mm780 N0,10 €
SX 12×6012 mm60 mm8 – 10 mm70 mm1900 N0,15 €
SX 14×7014 mm70 mm10 – 12 mm82 mm4150 N0,27 €
SX 16×8016 mm80 mm12 – 14 mm94 mm4150 N0,33 €
SX 20×9020 mm90 mm16 mm106 mm5500 N0,73 €

Es wird grundsätzlich empfohlen, sich genau an die Angaben für Bohrungsdurchmesser und Bohrtiefe zu halten. Diese stehen auch immer auf den Kartons oder den Blister, in welchen die Dübel verpackt sind. Falls man sich nicht sicher ist, ob der notwendige Bohrer auch vorhanden ist, sollte man ihn gleich mit kaufen. Es ist sonst stets sehr ärgerlich, wenn auf der Baustelle das Setzen von Dübeln unnötig schwer ist.

Mauerwerksdübel

Der Mauerwerksdübel ist zur Befestigung von leichten bis schweren Lasten in Mauern, Decken und auf Fußböden ausgelegt. Am weitesten verbreitet sind Nylon-Spreizdübel und Nylon- Allzweckdübel. Es empfiehlt sich aber, stets den passenden Dübel für die Anwendung zu wählen.

Spreizdübel und Allzweckdübel

Der Spreizdübel ist der Standard-Dübel. Er ist besonders gut bei Vollmauerwerk wirksam. Betonwände, Kalksand-Vollstein oder Vollziegelwände können gut mit dem Spreizdübel bearbeitet werden. Für Hohlraumwände ist er ungeeignet.

Rechts: Allzweckdübel; Links: Spreizdübel
Rechts: Allzweckdübel; Links: Spreizdübel

Der Allzweckdübel bzw. Mehrzonen-Spreizdübel oder auch Universaldübel kann sich nicht nur wie der Spreizdübel in der Breite dehnen. Er kann sich außerdem zusammen ziehen. Durch die Kontraktion bildet der Spreizdübel einen Knoten, der auftretende Zugkräfte sehr gut auf eine große Fläche verteilen kann. Der Allzweckdübel ist besonders für Lochsteine und Hohlraumplatten geeignet. Er wirkt formschlüssig. Eine andere Bezeichnung für den Allzweckdübel ist deshalb auch „Knotendübel“.

Porenbeton-Dübel

Der Porenbeton-Dübel ist speziell für die Bearbeitung von Gas- bzw. Porenbeton ausgelegt. Dieser Baustoff ist nur sehr begrenzt auf Zug belastbar, weshalb Spezialdübel zu diesem Zweck eingesetzt werden müssen. Porenbeton-Dübel werden immer im Set verkauft und entsprechend angewendet. Der Universaldübel ist ein angepasster, normaler Nylon-Dübel für die Anwendung an Porenbeton.

Porenbeton-Dübel mit Einschraubhilfe
Porenbeton-Dübel mit Einschraubhilfe

Gasbetondübel GB für Lasten bis 90kg – Diese Dübel sind an den besonders großen Flügeln erkennbar. Sie werden nach dem Vorbohren des Lochs mit dem Hammer eingeschlagen. Dabei schneiden sich die Flügel in den Gasbeton und schaffen eine formschlüssige Verbindung. Nach dem Einführen einer Schraube kommt noch eine zusätzliche Klemmkraft hinzu, so dass eine für viele Anwendungen ausreichende Zugfestigkeit erreicht werden kann. Die Preise reichen von 0,20 Euro bis 0,80 Euro, je nach Durchmesser und Abnahmemenge.

Langschaftdübel SXRL für Lasten bis 105kg – Der Langschaftdübel wirkt wie ein normaler Spreizdübel. Er wird in das vorgebohrte Loch eingesteckt. Die hohe Klemmkraft wird durch die Länge des Schafts erreicht. Langschaftdübel sind auch als Rahmendübel verwendbar. Im Set kosten sie ca. 1 Euro pro Stück inklusive Schraube.

Nageldübel

Nageldübel werden nicht mit einer Schraube versehen. Der zu befestigende Gegenstand wird mit einem schraubenähnlichem Spezialnagel eingeschlagen. Der Nageldübel eignet sich besonders für schnelle Montage von dauerhaften Verbindungen. Er ist schnell montiert. Preislich orientiert sich der Nageldübel an den Universaldübeln.

Sanitärdübel

Sanitärdübel sind Sets aus besonders großen Langschaft-Dübeln mit passender Schraube und Zubehör. Sie sind besonders zug- und dazu auch scherfest, da sie hoch belastet und sehr zuverlässig sein müssen. Hänge-WCs und Waschbecken müssen beispielsweise grundsätzlich mit Sanitärdübeln befestigt werden. Das Set besteht aus einer verzinkten bzw. verchromten Schraube, Unterlegscheibe, Dübel und Schutzkappe. Ein Set vom Markenhersteller kann bis zu 5-10 Euro kosten. Angesichts der sensiblen Aufgabe von Sanitärdübeln ist an dieser Stelle die Verwendung eines Markenprodukts empfohlen.

Sanitärgewinde
Sanitärgewinde

Metall-Rahmendübel

Metall-Rahmendübel haben statt eines Kunststoffdübels eine Metallhülse. Sie werden meistens im Set inklusive passender metrischer Schraube verkauft. Sie sind vor allem im Fensterbau sehr beliebt, da sie eine hohe Zugfestigkeit anbieten. Die Preise bewegen sich von 0,45 Euro bis 1,50 Euro, je nach Marke, Größe und Abnahmemenge.

Dämmstoffdübel

Der Dämmstoffdübel dient ausschließlich dazu, leichte Materialien wie Folien oder Sperrplatten zu befestigen. Auch für das Befestigen einer Dämmplatte selbst kann er eingesetzt werden. Die Industrie bietet zahlreiche verschiedene Formate und Typen an, die aber allesamt aus Kunststoff sind. Damit wird verhindert, dass sich am Dübel eine Wärmebrücke bildet. Die Preise reichen je nach Marke, Typ und Abnahmemenge von 0,02 – 1,00 Euro pro Stück.

Dämmstoff-Dübel
Dämmstoff-Dübel

Hohlraumdübel

Das Befestigen von Lasten an einer Trockenbauwand ist eine besondere Herausforderung. Die Gipskartonwände sind alles andere als zugfest und müssen beim Belasten deshalb äußerst vorsichtig behandelt werden. Für die sichere Befestigung leichter und mittelschwerer Lasten stehen eine Reihe von Dübeln bereit.

Gipskartondübel

Der Gipskartondübel besteht aus einer Metall- oder Kunststoffspirale, die per Hand vorsichtig in den Gipskarton eingedreht wird. Mit Hilfe eines Setzwerkzeugs kann dies auch mit einem Akkuschrauber durchgeführt werden. Dann wird das Gerät aber auf die niedrigste Drehmomentstufe eingestellt. Im Innern hat diese Spirale ein metrisches Gewinde. Bei Gipskartondübeln aus Metall kann nur eine passende Schraube eingedreht werden. Die Kunststoffvarianten vertragen auch passende Holzschrauben, leisten aber nicht die Zugfestigkeit wie Metall-Gipskartondübel. Die Schraube hat keinen zusätzlichen mechanischen Effekt auf die Verbindung zwischen Dübel und Gipskartonplatte. Dieses Verfahren eignet sich nur für senkrechte und sehr leichte Lasten, wie Kabelführungen, kleine Bilder oder Wandschmuck. Die Preise für Gipskartondübel reichen von 0,20 – 1,00 Euro, je nach Material und Gebindegröße.

Gipskarton-Dübel
Gipskarton-Dübel

Federklappdübel

Der Federklappdübel dient ausschließlich zum Aufhängen von Lasten an Decken, die mit Gipskarton verkleidet sind. Er benötigt ein großes Bohrloch und kann nicht wieder entfernt werden. Der Klappmechanismus erzeugt eine große Auflagefläche, so dass auch mittelschwere Lasten aufgehängt werden können. Übliche Anwendungen für Federklappbügel sind Deckenlampen. Ein Federklappdübel kostet ca. 0,40 – 1,00 Euro inklusive passender metrischer Schraube, je nach Abnahmemenge und Marke. Die Schraube ist in der Regel bereits als Haken ausgeführt, was das Aufhängen der Lasten wesentlich vereinfacht.

Metall-Hohlraumdübel

Metall-Hohldübel sind Sets, die aus einem Metall-Spreizdübel und einer passenden metrischen Schraube bestehen. Sie leisten eine sehr stabile Verbindung, die jedoch vom Untergrund abhängig ist. Metall-Hohlraumdübel wirken formschlüssig und verteilen die anliegende Zugkraft auf eine große Fläche. Sie können für vertikale und für horizontale Lasten eingesetzt werden. Bei vertikalen Lasten sind sie den Gipskartondübeln vorzuziehen. Metall-Hohlraumdübel kosten 0,70 – 1 Euro pro Stück, je nach Gebindegröße.

Hohlraumdübel Metall
Hohlraumdübel Metall

Allzweckdübel

Durch die formschlüssig wirkende Knotenbildung sind auch die Allzweckdübel für Gipskartonplatten einsetzbar. Sie sind für leichte Montagearbeiten ausreichend.

Tipp für Küchenräumen aus Gipskartonplatten:

Eine besondere Herausforderung ist es, an Gipskartonplatten Küchenschränke aufzuhängen. Dies ist nur mit besonderen Maßnahmen wirklich sicher durchführbar. Eine Lösung könnte sein, mit Metall-Hohlraumdübeln flächig eine dicke Holzfaserplatte an die Wand zu schrauben. Sie sollte auf dem Fußboden stehen, damit die Hohlraumdübel nicht durch Scherkräfte belastet werden. Mit einer Deckenlatte, die beispielsweise unter einer Holzdecke verdeckt werden kann, wird die Spanplatte zusätzlich gegen Umkippen gesichert. Dann können die Hängeschränke gefahrlos montiert werden.

Chemische Dübel

Chemische Dübel werden im Heimwerkerbereich nur selten verwendet. Professionelle Baubetriebe oder Monteure von stationären Maschinen haben diese hochfesten Lösungen häufig im Einsatz. Bei besonderen Fällen können die Zweikomponenten-Verbundmörtelanker beispielsweise bei Gasbetonwänden notwendig werden. Ein Anker kostet ca. 2- 4 Euro zuzüglich Zweikomponenten-Kleber für ca. 6 Euro pro Gebinde und 5 Euro für die Kartuschenpistole. Verbundmörtelanker halten aber nur so gut, wie sie eingebaut werden. Ein genaues Einhalten der Verarbeitungsvorschriften ist unbedingt notwendig.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT