Hier zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie Sie aus zwei Geldscheinen einen farbenfrohen und zugleich wertvollen Schmetterling falten. Mit wenig Material und Zeitaufwand machen Sie Ihre Geldgeschenke auf diese Weise zu etwas Besonderem.

Fliegendes Geld – Geldgeschenke sind zwar wertvoll und bei vielen gern gesehene Überraschungen, jedoch sind diese weniger kreativ. Um dem Geschenk dann noch eine individuelle Note zu verleihen, können Sie die Geldscheine falten – warum nicht zu einem kunterbunten Schmetterling? In nur wenigen Arbeitsschritten falten Sie aus zwei Geldscheinen und Tonpapier einen Schmetterling. Überlegen Sie sich zu Beginn, wie viel Geld Sie verschenken und demnach wie viele Schmetterlinge Sie falten wollen. Diese können dann auf unterschiedliche Art und Weise verschenkt werden – an einer Pflanze hängend oder in einen Blumenstrauß gesteckt. Je nach Anlass können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Material:

  • 2 Geldscheine desselben Wertes
  • Tonkarton
  • Schere
  • Klebeband

1. Schritt:
Zu Beginn falten Sie den gewünschten Geldschein einmal mittig und vertikal.

2. Schritt:
Danach nehmen Sie die linke, untere Ecke des Quadrates und falten es hin zur rechten, oberen Ecke, sodass ein Dreieck entsteht.

geldschein-schmetterling-falten-03

3. Schritt:
Falten Sie nun die untere Spitze hin zur oberen Spitze des Dreieckes und öffne Sie diese Faltung wieder – so ist eine Mittellinie entstanden, an der Sie sich später orientieren können.

4. Schritt:
Als nächstes falten Sie beide Spitzen entlang dieser Mittellinie – der Flügel nimmt bereits schon seine Form an.

5. Schritt:
Die beiden Spitzen werden nun jeweils einmal entlang der Außenkante gefaltet – der erste Flügel ist fertig.

6. Schritt:
Wiederholen Sie diese Schritte mit dem zweiten Geldschein, damit der Schmetterling mit zwei Flügeln ausgestattet werden kann.

geldschein-schmetterling-falten-10

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie den zweiten Geldschein so falten, dass er spiegelverkehrt zu dem Ersten ist – so hat der Schmetterling zwei zueinander passende Flügel.

7. Schritt: Fertigen Sie aus Tonkarton einen Schmetterlingskörper und zwei Fühler – diese kleben sie an den Körper mit Klebeband oder Leim.

8. Schritt: Zu guter Letzt verbinden Sie die beiden Flügel mit Klebeband. Dann befestigen Sie den Körper mitsamt Fühlern in der Mitte der Flügel.

Fertig ist Ihr Geldschmetterling!

Befestigen Sie dann Ihre gefalteten Schmetterlinge mit Basteldraht oder Wolle zum Beispiel an einer Pflanze oder einem Blumenstrauß. Überreichen Sie Ihr Geschenk, wird sich der Beschenkte sicherlich nicht nur über das Geld, sondern auch die Mühe, die Sie sich gegeben haben, freuen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT