Fensterrahmen reinigen – Anleitung für Holz, Kunststoff & Co.

Fensterrahmen reinigen

Nicht nur die Fensterscheiben benötigen mehrmals im Jahr eine gründliche Reinigung, auch die Fensterrahmen dürfen dabei nicht außen vor bleiben. Aber welcher Reiniger eignet sich für welches Fensterrahmenmaterial? Wie Fensterrahmen schnell und unkompliziert gereinigt werden können, und welche Ansprüche die Materialien Holz, Kunststoff und Aluminium stellen, erklärt dieser Beitrag.

Saubere Fensterrahmen lassen nicht nur die frisch gereinigten Fensterscheiben besonders schön strahlen. Weit wichtiger als lediglich der optische Effekt ist das Erhalten des Fensterrahmens, die Pflege also, um dieses Bauteil möglichst lange einsatzfähig zu halten. Falsche Reinigung und Pflege kann die Haltbarkeit auf Dauer stark beeinträchtigen, deswegen ist es wichtig, vor Beginn der Reinigung über Materialien und Reiniger Bescheid zu wissen.

Wie oft ein Fensterrahmen gereinigt werden sollte, hängt vor allem von seinem Standort ab. Ist das Fenster wettergeschützt und nicht in Bodennähe ist eine geringe Verschmutzung wahrscheinlich. Terrassenfenster an der Wetterseite kriegen viel Staub und Gartenschmutz ab und bedürfen daher regelmäßiger Pflege. Wie die Fensterscheiben auch empfiehlt es sich, die Fensterrahmen mindestens zweimal im Jahr zu säubern. In der Stadt dürfen es pro Jahr wegen der stärkeren Luftverschmutzung, die sich auch auf dem Fensterrahmen niederschlägt, gerne vier Reinigungsgänge pro Jahr sein und natürlich nach Bedarf noch weitere.

Richtig lüften

Verschiedene Rahmen

Holzfensterrahmen reinigen

Als naturbelassener Werkstoff steht Holz trotz leistungsstarker Alternativen nach wie vor hoch im Kurs. Grober Schmutz am Holzfensterrahmen, wie beispielsweise durch angetrockneten Schlamm oder hartnäckige Spinnenweben sollten mit einem Mikrofasertuch oder einem sauberen Handfeger vor der eigentlichen Reinigung vorsichtig entfernt werden. Bei diesem ersten Reinigungsgang und allen weiteren Putzvorgängen mit Reinigern sollte darauf geachtet werden, harte, scharfkantige Putzhelfer zu vermeiden. Holz ist schließlich ein weiches Material und ist daher sehr anfällig für unschöne und materialschwächende Kratzer.

Fensterrahmen reinigen
Holzfensterrahmen

Um das Naturmaterial zu reinigen, reichen einfache Hausmittel meist schon aus. Eine Lauge aus Schmierseife und Wasser macht Holzfensterrahmen wieder sauber und ansehnlich. Alternativ funktioniert auch eine Seifenlauge aus normalem Geschirrspülmittel. Nur selten und bei extremen Verschmutzungen in der obersten Materialschicht benötigen Holzfensterrahmen einen Kraftreiniger. Weil die Lackierung des Holzes aber eine antistatische Wirkung besitzt und damit schmutzabweisend wirkt, sind solche Verschmutzungen bei Holzfensterrähmen sowieso eher selten anzutreffen. Solche Reiniger bergen außerdem das Potential, das Holz anzugreifen und die Oberfläche dauerhaft beschädigen zu können.

Nach erfolgter Reinigung und vollständiger Trocknung kann eine spezielle Holzpflege aufgetragen werden, um das Putzergebnis lange zu erhalten. Bei Sprossenfenstern sollte geprüft werden, ob die Sprossen abnehmbar sind, dann lassen sie sich wesentlich einfacher reinigen. Nach Reinigung und Versiegelung werden die Sprossen wieder angebracht.

Kunststofffensterrahmen säubern

Als synthetischer Werkstoff hält Kunststoff vielfältige Witterungseinflüsse souverän aus. Weil sich Kunststoff statisch aufladen kann, bleiben Schmutzpartikel leider besonders gut haften, denn sie unterliegen der entstehenden Anziehungskraft.

Für Kunststofffensterrahmen stehen mehrere gute Reiniger, auch mehrere gute Hausmittel, zur Auswahl. Ein Tropfen Salmiakgeist oder Spiritus helfen bereits, um mittelschwere Verschmutzungen von Kunststofffensterrahmen zu entfernen. Besteht die Verschmutzung zu großem Teil aus Fett eignet sich sogar Backofenspray als Alternative. Hartnäckige Flecken können auch mit Terpentin(-ersatz) behandelt werden. Dieses wird punktuell aufgetragen und nach angemessener Einwirkzeit vorsichtig abgewischt.

Terpentin

Folgende Spezialreiniger eignen sich für Kunststofffensterrahmen besonders:

  • Kraftreiniger
  • Kunststoffreiniger
  • Felgenreiniger
  • Putzstein

Kraftreiniger sorgt auf der Kunststoffoberfläche schnell und sicher für neuen Glanz. Spezielle Kunststoffreiniger sind immer dann angezeigt, wenn die Verschmutzung bereits bis in die oberste Materialschicht eingedrungen ist. Der Reiniger trägt bei längerer Einwirkzeit diese oberste Kunststoffschicht ab und entfernt somit den Schmutz. Die Fensterrahmenoberfläche sieht nach solch einem Putzgang aus wie neu, ist glatt und glänzt. Felgenreiniger ist quasi der Geheimtipp unter den Reiniger-Optionen für Kunststofffensterrahmen. Er ist eine günstige Alternative zu teuren Spezialreinigern und gleichzeitig einfach in der Anwendung. Er benötigt nach dem Aufsprühen lediglich eine kurze Einwirkzeit und muss gründlich abgewaschen werden.

Tipp: Kunststoffrahmen können vor dem Reinigen mit dem Fön leicht erwärmt werden, um eine effektivere Reinigungswirkung zu erzielen.

Fensterrahmen aus Aluminium

Als Metall ist Aluminium extrem korrosionsbeständig, was der Haltbarkeit des Fensterrahmens zugutekommt. Trotzdem kann es unschön verschmutzen, stumpf werden und somit von Zeit zu Zeit eine optische Auffrischung gebrauchen.

Hausmittel, wie Zahnpasta, Silberputzcreme und sogar Lackreiniger eignen sich, um kleinere Verschmutzungen auf der Aluminiumoberfläche zu entfernen. Wird Spülmittel zur Reinigung des Aluminiumrahmens verwendet, sollte die Konzentration des Reinigers möglichst gering sein.

Spezielle Aluminiumreiniger sind hier das sicherste Mittel der Wahl, um das Material gepflegt zu erhalten. Manche Kraftreiniger eignen sich trotzdem auch für Aluminiumfensterrahmen, hier sollte die Produktbeschreibung genau gelesen werden. Wird solch ein Reiniger eingesetzt ist auf eine möglichst kurze Einwirkzeit zu achten, damit der Reiniger dort keine unschönen Flecken hinterlässt. Die Aluminiumoberfläche sollte also zeitnah nach dem Aufsprühen des Reinigers vorsichtig saubergerieben werden.

Fensterrahmen reinigen

Scharfkantige Putzwerkzeuge, wie beispielsweise die raue Seite eines Spülschwammes oder gar Stahlwolle sollten nicht auf der Aluminiumoberfläche eingesetzt werden. Diese Werkzeuge sorgen für Kratzer im Fensterrahmen und sorgen dafür, dass dieser in Zukunft nur umso leichter verschmutzt. Nach erfolgter Reinigung kann die Aluminiumoberfläche mit herkömmlicher Vaseline eingerieben werden. Dies sorgt nicht nur für zusätzlichen Glanz, sondern verhindert auch, dass der Fensterrahmen allzu schnell wieder verschmutzt.

Das richtige Putz-Material

Zum Reinigen eines Fensterrahmens gleich welchen Materials werden die folgenden nützlichen Helfer benötigt:

  • Wassereimer
  • Schwamm oder Mikrofasertuch
  • Sprühflasche mit Schaumsprühfunktio
  • Wasser
  • Passender Reiniger

Fensterrahmen reinigen – Anleitung

1. Schritt: Den Reiniger in der gewünschten Konzentration ins Wasser geben
2. Schritt: Reinigungslauge in die Sprühflasche geben, Schaumsprühfunktion wählen und lediglich den Schaum auf die zu reinigenden Stellen aufsprühen
3. Schritt: Kontrollieren, ob der Schaum auch bis in alle Ritzen und Winkel verteilt wurde und gegebenenfalls mit dem Schwamm nacharbeiten
4. Schritt: Einwirkzeit je nach Verschmutzungsgrad und Material wählen
5. Schritt: Nach dem Einwirken den Schaum vorsichtig mit dem Schwamm oder dem Mikrofasertuch abreiben, um das Material nicht zu beschädigen.

Fensterrahmen reinigen

Starke Verschmutzungen, eine Herausforderung

Sind die Verschmutzungen als Fensterrahmen extrem hoch, muss dem Material entsprechend die Reinigungswirkung erhöht werden.

  • Für Holzrahmen bedeutet dies, dass der geeignete Reiniger länger einwirken soll.
  • Sind Kunststoffrahmen stark verschmutzt sollte auf jeden Fall mit einem speziellen Kunststoffreiniger und einer langen Einwirkzeit gearbeitet werden.
  • Für Aluminiumfensterrahmen können Felgenreiniger für besonders hohe Reinigungswirkung eingesetzt werden. Kombiniert mit langer Einwirkzeit entfernen diese Mittel auch starke Verschmutzungen auf dem Metall. Neigt ein Aluminiumrahmen beispielsweise aufgrund seines Standorts zu schneller, starker Verschmutzung, kann er mit einem besonderen Behandlungsmittel versiegelt werden. Das schont nicht nur das Material, sondern sorgt dafür, dass das Fensterrahmen-Reinigen in Zukunft pflegeleichter von der Hand geht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here