Farbe mit Essig/Salz fixieren: so färbt die Jeans nie wieder ab

Heutzutage gehören Jeans zum Standard des Kleiderschranks und nicht nur Modebegeisterte erfreuen sich an den einstigen Arbeitshosen. Jedoch kann es nach den Erwerben eines neuen Paars zu einem häufig auftretenden Problem kommen: Die Jeans färbt ab. Gerade Jeans in blau und schwarz verlieren ihre Farbe schnell und färben andere Kleidungsstücke oder Hautpartien. Das lässt sich mit Essig und Salz verhindern.

Jeans sollten nach dem Kauf immer gewaschen werden. Diese Anweisung hören viele, die sich ein Modell im Internet bestellen oder in den nächsten Jeans-Store gehen. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass viele Jeans vor dem Verkauf keine Waschung erhalten und dadurch noch Restfarbe in den Fasern vorhanden ist. die auf die Haut und andere Kleidung übergeht. Daraus resultiert aber das Problem, dass Ihre Hose schnell ausbleicht. Ihre Jeans färbt nie wieder ab, wenn Sie die Farbe fixieren und somit die Farbstoffe in den Fasern einschließen. Dafür gibt es ein gut geeignetes Hausmittel: Mit Essig und Salz fixieren.

Materialien

Der große Vorteil, Jeansstoff mit Essig und Salz zu fixieren liegt in der einfachen Verfügbarkeit der Materialien und deren Eigenschaften. Gerade Essig ist ideal, um die Farbe zu fixieren und bietet sogar noch weitere Vorteile:

  • Jeansstoff riecht frischer
  • Stoff ist geschmeidiger
  • entfernt Zigarettengeruch
  • entfernt Aromen von Nahrungsmitteln, zum Beispiel Bratenfett

Dadurch wird Ihre Jeans nicht nur sauber und behalten ihre Farben nach dem Kauf, besonders schwarze und dunkelblaue, der Stoff fühlt sich angenehmer an, was vor allem bei engeren Modellen deutlich komfortabler ist. Folgend finden Sie eine Liste der notwendigen Materialien, um Ihre Jeans mit Essig und Salz vor einem Farbverlust zu schützen:

  • Essigessenz
  • Salz (egal welche Art)
  • eine große Schüssel

All diese Materialien werden für die einzelnen Pflegeabschnitte verwendet, denn Ihre Jeans färbt ab, wenn Sie diese nicht weiterhin behandeln. Das ist vor allem bei Exemplaren der Fall, die sehr dunkel oder mehrfarbig sind. Gerade bei diesen ist die richtige Behandlung wichtig, um die Farbe auf Dauer in den Fasern zu behalten. Die Schüssel sollte so groß sein, dass die Hose ausreichend Platz hat, selbst wenn diese eingeweicht wird. In den meisten Fällen reicht ein klassischer Eimer völlig aus.

Tipp: Falls Sie noch einen größeren Effekt durch die Anwendung wünschen, können Sie anstelle klassischer Haushaltssalze spezielle Fixiersalze auf der Basis von Natriumthiosulfat verwenden. Diese finden Sie in Drogeriemärkten für einen Preis von fünf bis acht Kilogramm für eine Füllmenge von einem Kilogramm.

Jeans mit Essig und Salz fixieren: Anleitung

Wenn Sie Ihre Jeans mit Essig und Salz fixieren wollen, gehen Sie in zwei wichtigen Schritten voran:

  • einweichen
  • waschen

Das Einweichen sorgt dafür, dass ein Teil der überschüssigen Farbe aus der Jeans gewaschen wird, der selbst über das Fixieren nicht im Stoff verbleibt. Jedoch ist das ein wichtiger Schritt, den Sie unbedingt vor dem Waschen erledigen müssen. Nachdem
Sie die Hose eingeweicht haben, fixieren Sie die Farbe fixieren. Gehen Sie hierfür wie folgt vor:

1. Schritt: Mischen Sie in der Schüssel zwei Liter kaltes Wasser mit 260 Milliliter Essigessenz und 150 Salz zu einer Lösung für den Jeansstoff an. Verrühren Sie diese gut, damit die Salzkörner aufgelöst werden und nicht direkt an den Jeansstoff gelangen.

2. Schritt: Sobald die Lösung fertiggestellt wurde, legen Sie einfach die Jeans in den Behälter und lassen sie für eine ganze Stunde einweichen.

3. Schritt: Überprüfen Sie nach einer Stunde, ob sich noch Restfarbe in der Jeans befindet. Falls ja, lassen Sie den Stoff für eine weitere Stunde einweichen. Den Eimerinhalt können Sie danach einfach wegspülen. Mehr benötigen Sie nicht als Vorbereitung. Um die Farbe zu fixieren, muss diese nun gewaschen werden, was nicht mit herkömmlichen Waschmittel geschieht.

Jeans im Wasser

4. Schritt: Ziehen Sie sich Handschuhe an und drehen Sie die Jeans auf links, bevor Sie diese in die Maschine geben. Nun wird die Tür geschlossen und ein Kaltwaschprogramm ausgeführt. Waschmittel und Weichspüler werden nicht verwendet, da dies nur unnötig Farbe aus dem Stoff ziehen würde.

5. Schritt: Starten Sie das Programm und sobald genügend Wasser in die Maschine gelaufen ist, pausieren Sie dieses. Geben Sie nun 260 Milliliter Essigessenz in das Waschmittelfach und führen Sie das Programm fort.

6. Schritt: Nachdem das Programm beendet ist, wird die Jeans zum Trocknen aufgehangen. Verzichten Sie darauf, die Jeans in den Trockner zu geben, denn das würde diese nur unnötig bleichen. Strecken Sie die Hose zuvor, damit diese ihre ursprüngliche Form wieder annimmt. Das reduziert zudem die benötigte Trocknungszeit.
Mehr wird nicht benötigt, um die Farbe zu fixieren. Ab diesem Punkt kommt es nur noch auf die nachwirkende Pflege an.

Tipp: Besonders sogenannte „Raw Denim Jeans“ sind von dem Farbverlust betroffen, da diese keiner einzigen Waschung vor dem Verkauf unterzogen werden. Bei diesen müssen Sie auf jeden Fall damit rechnen, dass Sie die Farbe fixieren müssen, um lange Spaß an den Hosen zu haben.

Nachträgliche Pflege

Ihre Jeans färbt nie wieder ab, wenn diese nach der eigentlichen Behandlung weiterhin entsprechend gepflegt wird. In den meisten Fällen reicht es nicht aus, die Jeans nur einmal mit der Lösung zu behandeln, sondern weiterhin auf diese Methode zu setzen. Das Haushaltsmittel wirkt dadurch noch schützender und selbst Muster lassen sich dadurch erhalten. Die folgenden Punkte gehen deutlich auf die notwendigen Pflegeschritte ein, wie Sie Ihre Hose nachträglich behandeln, damit sie nach dem Fixieren mit Essig und Salz nicht doch noch abfärben kann:

1. Schritt: Ihre Jeans färbt nicht ab, wenn Sie diese nach der Behandlung frühestens vier bis sechs Wochen später das erste Mal waschen. Die erste Waschung nachdem Sie die Jeans fixiert und getragen haben, sollte aber nicht mit normaler Seife oder Waschmittel sein, da dies den Schutz wieder zunichtemacht. Viel wichtiger hier ist die erneute Waschung mit Essig und Salz, denn genau dadurch kommt es zum gewünschten Ergebnis: Die Jeans färbt nie wieder ab.

2. Schritt: Wiederholen Sie also für die erste Wäsche die Methode mit der Salz- und Essiglösung und führen Sie diese auf die gleiche Weise aus wie oben beschrieben. Verwenden Sie hierfür ausschließlich kaltes Wasser, denn das bewahrt die Fasern vor Farbverlust und möglichen Beschädigungen.

3. Schritt: Die folgende Wäsche sollten Sie nicht noch einmal mit Essig und Salz waschen, sondern auf kaltes Wasser und sanftes Waschmittel setzen. Natürlich sollten Sie für diesen Schritt ebenfalls vier bis sechs Wochen mindestens warten, um den Effekt zu verbessern. Je länger Sie warten, desto besser.

4. Schritt: Für die dritte Wäsche, nachdem Sie Ihre Jeans mit Essig und Salz fixiert haben, wenden Sie ausschließlich Essigessenz an, kein Salz. Der Essig versiegelt den Stoff und ermöglicht den weiteren Nutzen der Jeans ohne Farbverlust und mit einem komfortablen Sitz. Geben Sie für diese Waschung ausschließlich 240 Milliliter Essigessenz in die Waschmaschine und waschen Sie die Jeans mit kaltem Wasser.

Mit diesen Schritten ist es ein Leichtes, den Jeansstoff auf Dauer zu bewahren und die Farbe zu fixieren. Da die verwendeten Hausmittel sehr günstig in der Anschaffung sind, müssen hierfür nicht einmal hohe Kosten aufwenden und können sich vor allem über schwarze Jeans freuen, die nicht nach zwei Monaten schon wieder grau sind. Denken Sie dran, dass Sie Jeans im Allgemeinen niemals zu oft waschen sollten, da sonst die Fasern beschädigen. Im Durchschnitt reicht es wie oben bereits erwähnt aus, die Hosen einmal im Rhythmus von vier bis sechs Wochen in die Waschmaschine zu stecken und ansonst immer aufzuhängen, zu lüften und dadurch frisch zu halten.

Tipp: Vergessen Sie niemals, die Jeans beim Waschen auf links zu drehen, denn dann bleiben die Farben erhalten. Ebenfalls Jeans nur zusammen mit Jeans in einer ähnlichen Farbe in die Waschmaschine zu stecken, da es sonst schnell zu Verfärbungen kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here