Den Schal und die Mütze auf die Winterkleidung abstimmen oder den Wohlfühl-Pullover selbst herstellen ohne dafür in den Geschäften ein kleines Vermögen ausgeben zu müssen – das sind nur zwei Gründe, weshalb viele immer wieder gerne zu den Stricknadeln greifen. Besonders beliebt beim Stricken von Schals und Pullovern, aber auch von zahlreichen anderen Projekten, ist das sogenannte Falsche Patent.

Lange Zeit waren Strickpullover als altmodisch und langweilig verschrien. Mittlerweile werden sich jedoch immer mehr DIY-Fans bewusst, dass es zahlreiche Muster gibt, mit denen man verschiedenartige Strickprojekte interessant, abwechslungsreich und vor allem top modern gestalten kann. Zur Herstellung von Schals und Pullovern wird dabei gerne auf das Falsche Patent zurückgegriffen. Es sieht zwar aufwendig aus, ist jedoch einfach und schnell anzufertigen. Welche Arbeitsschritte man dafür beherrschen muss und wie man beim Stricken genau vorgeht, beantworten wir im Folgenden. Viel Spaß beim Erlernen des Falschen Patents!

falsches-patent-stricken-01

Material

falsches-patent-stricken-materialSie benötigen:

  • zwei Stricknadeln (ca. 8 Euro)
  • Strickwolle
  • Schere
  • Sticknadel

Achten Sie darauf, dass die beiden Stricknadeln dieselbe Größe und Breite haben. Der Kurzwarenhandel bietet sie im Doppelpack an. Bei einigen Projekten kann man auch eine Rundstricknadel verwenden. Achten Sie darauf, dass die Nadeln für die Wolle, die Sie verwenden möchten, geeignet sind. Im Zweifelsfall fragen Sie im Fachgeschäft nach.

Die Kosten für die Wolle sind von der Qualität, dem Hersteller und dem Händler abhängig. Bei größeren Projekten mit hochwertiger Wolle lohnt sich ein Preisvergleich.

Vorbereitung

1. Schlagen Sie die gewünschte Maschenzahl an. Damit das Strickmuster aufgeht, sollten Sie von einer Zahl ausgehen, die durch 4 teilbar ist. Egal, wie hoch diese Zahl ist, fügen Sie am Ende immer fünf weitere Maschen hinzu.

2. Fädeln Sie den Faden um die linke Hand. Nehmen Sie ihn dazu zwischen Ihren Ring- und den kleinen Finger. Führen Sie ihn dann über den Handrücken am Zeigefinger vorbei im Uhrzeigersinn von vorne um den Daumen. Von dort aus legen Sie den Faden zwischen Zeige- und Mittelfinger ab. Achten Sie darauf, dass das Ende des Fadens lange genug ist, um damit den kompletten Maschenanschlag durchzuführen.

falsches-patent-stricken-02

3. Halten Sie nun mit der rechten Hand die beiden Nadeln aufeinander. Zwischen Daumen und Zeigefinger hat der Faden ein Kreuz gebildet. Führen Sie die Nadeln von unten rechts neben dem Daumen durch die Schlinge. Greifen Sie daraufhin mit den Nadeln oberhalb des Punktes, an dem sich der Faden kreuzt, links neben dem Zeigefinger nach dem Faden und ziehen Sie ihn durch die Schlinge hindurch. Unterhalb der entstandenen Masche hat sich ein Knoten gebildet. Ziehen Sie ihn fest und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis sich die gewünschte Anzahl Maschen auf den Nadeln befindet.

falsches-patent-stricken-3

4. Ziehen Sie eine der Nadeln vorsichtig aus der Maschenkette heraus.

Anleitung für die Maschen

Zum Stricken des Flaschen Patents wenden Sie folgende Arbeitsschritte an:

Rechte Randmasche abstricken

falsches-patent-stricken-04

1. Führen Sie die rechte Nadel auf der Rückseite der linken Nadel durch die erste Masche hindurch
2. Fassen Sie mit der Nadel nach dem Faden
3. Führen Sie den Faden mit der Nadel durch die Masche nach vorne

Linke Randmasche aufstecken

falsches-patent-stricken-05

1. Legen Sie den Faden mit dem Zeigefinger vor der letzten Masche nach vorne
2. Stecken Sie die letzte Masche hinter dem Faden auf die rechte Nadel

Rechtsmasche stricken

falsches-patent-stricken-6

1. Setzen Sie die rechte Nadel unterhalb der Masche an und führen Sie sie von links nach rechts durch die Masche hindurch
2. Führen Sie den Faden mit dem linken Zeigefinger um die rechte Nadel herum
3. Führen Sie den Faden mit der rechten Nadel durch die Masche nach vorne

Linksmasche stricken

falsches-patent-stricken-7

1. Legen Sie den Faden mit dem Zeigefinger vor der Masche nach vorne
2. Führen Sie die Nadel durch die Masche nach links vorne
3. Fassen Sie mit der Nadel nach dem Faden
4. Führen Sie den Faden mit der Nadel durch die Masche hindurch

Anleitung für das Strickmuster

Erste Reihe

1. rechte Randmasche abstricken
2. drei Maschen rechts stricken
3. eine Masche links stricken
4. Schritte 2 und 3 bis zur viertletzten Masche wiederholen
5. drei Maschen rechts stricken
6. linke Randmasche aufstecken

Zweite Reihe

1. rechte Randmasche abstricken
2. eine Masche rechts stricken
3. eine Masche links stricken
4. drei Maschen rechts stricken
5. eine Masche links stricken
6. Schritte 4 und 5 bis zur vorletzten Masche wiederholen
7. vorletzte Masche rechts stricken
8. linke Randmasche aufstecken

Wiederholen Sie die beiden Arbeitsschritte A und B jeweils im Wechsel. Verwenden Sie Schere und Nadel, um die Wolle zu kürzen beziehungsweise deren Reste zu vernähen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT