Erziehungsbeauftragung – Vorlage | PDF Zettel zum Ausdrucken

Erziehungsbeauftragung

Eine Erziehungsbeauftragung können Sie erteilen, wenn Ihr noch nicht volljähriges Kind abends länger auf einer Veranstaltung bleiben möchte und Sie die Verantwortung auf jemanden Anderes übertragen möchten. Hier bekommen Sie den dafür notwendigen Zettel als PDF Vorlage zum Ausdrucken.

Wichtiges zur Beauftragung

Jugendliche, die die Volljährigkeit noch nicht erreicht haben, dürfen laut Jugendschutzgesetz (Nach §1 Abs. 1, Nr. 4) nur bis 22 Uhr, bzw. 24 Uhr allein eine Veranstaltung besuchen, abhängig von Alter und Art der Veranstaltung. Um Ihrem Kind aber einen Abend „Spaß pur“ zu gönnen, gibt es die Möglichkeit mit einem Formular die Verantwortung an eine andere volljährige Person zu übertragen, die kein Elternteil ist. Im Volksmund nennt man diese Erziehungsbeauftragung auch „Muttizettel“ oder „Partyzettel“.

Im Formular wird genaustens festgehalten, welche volljährige Person (ein Freund der Familie, ein älterer Bruder, eine ältere Schwester oder auch ein Jugendleiter) die Verantwortung und Beaufsichtigung Ihres Kindes für den Verlauf einer Veranstaltung (Konzert, Disco oder Vereinsfeier) übernimmt.

In der folgenden Übersicht erläutern wir, welche Regelungen für welches Alter gelten mit und ohne Beauftragung. So sehen Sie direkt, welcher Fall für Sie und Ihr Kind zutrifft. Diese Informationen finden Sie im JuSchG §5 zu den Tanzveranstaltungen.

Alter Veranstaltung Ohne Erziehungs-beauftragung Mit Erziehungs-beauftragung
unter 14 Jahre Tanzveranstaltungen anerkannter Träger oder Vereine bis 22 Uhr unbegrenzt
Disco, Kneipe, Club, Konzert etc. nicht möglich unbegrenzt
14 bis 16 Jahre Tanzveranstaltungen anerkannter Träger oder Vereine bis 24 Uhr unbegrenzt
Disco, Kneipe, Club, Konzert etc. nicht möglich unbegrenzt
16 bis 18 Jahre Tanzveranstaltungen anerkannter Träger oder Vereine bis 24 Uhr unbegrenzt
Disco, Kneipe, Club, Konzert etc. bis 24 Uhr unbegrenzt
ab 18 Jahre jede Veranstaltung unbegrenzt wird nicht benötigt

 

Zettel ausfüllen

Füllen Sie den Zettel zur Erziehungsbeauftragung am besten gemeinsam mit Ihrem Kind aus und wenn es möglich ist auch an dem Tag, an dem die Veranstaltung stattfindet. So gibt es am Abend keine Missverständnisse und Ihr Kind weiß genau Bescheid, was es mit dem Partyzettel auf sich hat. Bevor Sie den Namen des Beauftragten eintragen, sollten Sie sich genau bewusst machen, ob Sie die Verantwortung auch unbesorgt an diese Person weitergeben können.

Zu beachten ist:

  • die beauftragte Person muss volljährig sein
  • die beauftragte Person muss die Verantwortung übernehmen wollen und sich dieser bewusst sein
  • die beauftragte Person muss zur Veranstaltung immer anwesend und erreichbar sein

Erziehungsbeauftragung ausdrucken

Die Erziehungsbeauftragung sollte unbedingt zweimal ausgedruckt und ausgefüllt werden. Ein Exemplar erhält die Person am Einlass, ein Exemplar bekommt Ihr Kind und hat es während der Veranstaltung die ganze Zeit über bei sich. Tragen Sie in die vorgegebenen Felder alle wichtige Informationen ein: Namen, Adressen, Telefnnummern aller Beteiligten, sowie Art und Dauer der Veranstaltung, um die es geht. Erklären Sie Ihrem Kind genau, was mit dem Formular gemeint ist.

Wichtig: Der Erziehungsbeauftragte, der im Formular genannt wird und auch unterschrieben hat, kann bei Unfällen oder Schäden während der Veranstaltung verantwortlich gemacht werden.

 

Erziehungsbeauftragung

PDF Vorlage – Erziehungsbeauftragung für Konzert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here