Entrelac stricken | Kostenlose Anleitung für Flechtmuster

Entrelac stricken

Auf der Suche nach einem ganz besonderen Strickmuster? Stopp! Ihr Wühlen in Anleitungen endet hier. Wir zeigen Ihnen Entrelac-Stricken, das garantiert komplett anders ist als die Muster, die Sie bisher kennengelernt haben.

Stricken bietet Ihnen keine neuen Herausforderungen mehr? Dann kennen Sie das Entrelac-Stricken noch nicht! Wie der französische Name (entrelacer = miteinander verweben) andeutet, handelt es sich um ein Flechtmuster. Lauter einzeln aneinander gestrickte Dreiecke und Rechtecke verbinden sich zu einem wahren Wollkunstwerk. Falls Sie noch nicht viel Strickerfahrung haben, muss Ihnen die Entrelac-Technik kein Buch mit sieben Siegeln bleiben. Folgen Sie einfach Schritt für Schritt unserer Anleitung. Wir setzen nur voraus, dass Sie rechte und linke Maschen beherrschen.

Material

Wählen Sie zum Entrelac-Stricken ein glattes Garn, damit das aufwendige Flechtmuster gut herauskommt. Nehmen Sie beim ersten Versuch Wolle in Stärke vier oder fünf. Mit solch einem mittelstarken Faden fällt das Stricken am leichtesten. Welche Nadelstärke für Ihr Garn passend ist, erfahren Sie auf der Banderole.

Tipp: Ein Garn mit Farbverlauf bringt das Entrelac-Muster besonders schön zur Geltung.

Sie benötigen:

  • Mittelstarkes, glattes Garn
  • Paar passende Stricknadeln

Strickanleitung

Grundlagen

Masche links verdoppeln

Stricken Sie die Masche links, wobei Sie sie nicht von der linken Nadel rutschen lassen. Arbeiten Sie dieselbe Masche nochmals links verschränkt. Dazu stechen Sie in das hintere Glied ein, nicht wie gewohnt in das vordere. Aus einer Masche haben Sie somit zwei gemacht.

Maschen zusammenstricken

Stechen Sie in zwei Maschen zugleich ein und stricken Sie zusammen ab. Es entsteht nur eine neue Masche.

Maschen aus der Kante aufnehmen

Beginnen Sie am rechten Rand. Stechen Sie mit der Stricknadel in eine Randmasche ein und holen Sie den Faden von hinten nach vorne durch. Die Schlinge, die jetzt auf der Nadel liegt, ist Ihre neue Masche. Nehmen Sie die nächste Masche links von der ersten auf und so weiter. Achten Sie darauf, die Maschen gleichmäßig über die gesamte Länge der Kante zu verteilen.

Maschen rechts überzogen zusammenstricken

Heben Sie eine Masche ab. Dazu schieben Sie sie auf die rechte Nadel, wobei der Faden hinter der Arbeit liegt. Stricken Sie die nächste Masche rechts und ziehen Sie die abgehobene Masche darüber. Übrig bleibt nur eine Masche.

Entrelac stricken

Legen Sie zunächst fest, wie viele Maschen die Flechtstreifen breit werden sollen. Unsere gehen über acht Maschen. Immer wenn in der Anleitung davon die Rede ist, ersetzen Sie die „acht“ also durch Ihre Zahl. Schlagen Sie eine Maschenzahl an, die sich durch die Breite Ihrer Flechtstreifen teilen lässt. Wir haben drei Streifen à acht Maschen gestrickt, also 24 Maschen angeschlagen. Arbeiten Sie in der ersten Reihe linke Maschen, bevor Sie mit dem Entrelac-Stricken anfangen.

Maschen anschlagen

Anfangsstreifen

Beginnen Sie mit einer rechten Masche. Wenden Sie die Arbeit und stricken Sie dieselbe Masche links. Arbeiten Sie zwei rechte Maschen, bevor Sie wenden und die gleichen Maschen links stricken. Danach machen Sie dasselbe mit drei Maschen und so weiter, bis Sie acht Maschen rechts gestrickt haben. So entsteht ein Dreieck am Rand des Strickstücks.

Entrelac stricken

Tipp: Beim Entrelac-Stricken arbeiten Sie glatt rechts. Dies bedeutet, dass Sie rechte Maschen stricken, wenn die glatte Vorderseite der Arbeit zu Ihnen zeigt. Sehen Sie die knotige Rückseite, stricken Sie links.

Nach den acht rechten Maschen wenden Sie nicht mehr, sondern machen mit dem zweiten Dreieck weiter. Lassen Sie die bisher gestrickten Maschen dazu auf der rechten Nadel ruhen. Arbeiten Sie die nächste Masche vom Maschenanschlag rechts, wenden Sie und stricken Sie nur diese eine Masche links. Gehen Sie vor wie beim ersten Dreieck, bis auf der rechten Nadel acht neu gestrickte Maschen liegen. Insgesamt haben Sie 16 Maschen auf der rechten Nadel, die sich auf zwei Achtergruppen verteilen.

Strickanleitung

Das dritte Dreieck stricken Sie auf dieselbe Weise. Falls Sie Maschen für mehr als drei Flechtstreifen angeschlagen haben, arbeiten Sie solange Dreiecke, bis alle Maschen auf der rechten Nadel liegen. Sie haben nun drei oder mehr Achtergruppen. Weiter geht es mit Streifen A.

Entrelac-Stricken

Streifen A

Streifen A beginnen Sie von der Rückseite aus, das heißt, Sie schauen auf die knotige Seite der Arbeit. Verdoppeln Sie die erste Masche links.

Wenden Sie und stricken Sie die beiden Maschen rechts. Drehen Sie das Gestrick wieder um und verdoppeln Sie abermals die erste Masche links. Die letzte Masche stricken Sie mit der ersten von den bisher nicht bearbeiteten Maschen links zusammen.

Strickmuster

Anschließend stricken Sie wieder rechts zurück. Sie bilden also in jeder zweiten Reihe eine neue Masche und nehmen gleichzeitig eine aus der ursprünglichen Gruppe weg.

So fahren Sie fort, bis nur noch eine Masche aus dem ersten Block auf der linken Nadel liegt. Verdoppeln Sie die erste Masche nicht mehr, aber stricken Sie die letzte wie gehabt mit der verbliebenen Masche zusammen. Wenden Sie danach nicht. Die alte Achtergruppe ist nun komplett verschwunden. Stattdessen haben Sie einen neuen, gleich großen Block gebildet, der auf der rechten Nadel liegt. Es ist ein weiteres Dreieck entstanden, das quer zum Dreieck vom Anfangsstreifen liegt. Entlang der Kante sind die beiden miteinander verbunden.

Entrelac Muster

Die Maschen der ersten Gruppe ruhen auf der rechten Nadel. Nehmen Sie von der Rückseite her acht Maschen gleichmäßig verteilt aus der Kante des nächsten Dreiecks auf.

Entrelac-Muster

Jetzt arbeiten Sie ein Rechteck. Drehen Sie das Strickstück dazu um und stricken Sie die gerade aufgefassten acht Maschen rechts. Wenden Sie wieder und arbeiten Sie links. Stricken Sie dabei die letzte Masche mit der ersten aus dem nächsten Block zusammen. Dies machen Sie solange, bis alle Maschen aus der ursprünglichen Gruppe verbraucht sind.

Wenden Sie die Arbeit nicht mehr, sondern fassen Sie acht Maschen aus dem folgenden Dreieck auf und stricken Sie das nächste Rechteck auf dieselbe Weise.

Muster-Anleitung

Falls Sie mehr als drei Flechtstreifen stricken, fertigen Sie weitere Rechtecke, bis alle Maschen von der linken Nadel aufgebraucht sind.

Für das Abschlussdreieck fassen Sie von der Rückseite aus acht neue Maschen aus der Kante des Dreiecks der Vorreihe auf.

Muster stricken

Arbeiten Sie über diese acht Maschen. Am Ende jeder linken Reihe stricken Sie die letzten beiden Maschen zusammen. Sobald nur noch eine Masche übrig ist, ist Streifen A fertig. Weiter geht es mit Streifen B.

Entrelac stricken

Streifen B

Diesen Streifen arbeiten Sie von der Vorderseite aus. Nehmen Sie aus der Kante des gerade gestrickten Dreiecks acht Maschen auf.

Entrelac-Muster

Wenden Sie und arbeiten Sie links. Stricken Sie dabei die letzten beiden Maschen zusammen. Dadurch verschwindet die überzählige Masche, die von Streifen A übriggeblieben ist und Sie haben wieder acht Maschen. Diesen Schritt führen Sie nur in der ersten Reihe des ersten Rechtecks aus.

Arbeiten Sie weiterhin über die acht neuen Maschen. In jeder rechten Reihe stricken Sie die letzte Masche mit einer aus dem nächsten Achterblock rechts überzogen zusammen. Dies machen Sie solange, bis dort keine Maschen mehr übrig sind. Es ist ein Rechteck entstanden, das quer zu dem Rechteck aus der Vorreihe liegt.

Lassen Sie die acht Maschen, über die Sie gerade gestrickt haben, auf der rechten Nadel liegen. Arbeiten Sie weitere Rechtecke wie beschrieben, bis Sie am Ende der Reihe angelangt sind.

Wiederholen Sie abwechselnd Streifen A und B, bis Ihr Strickstück lang genug ist. Lassen Sie sich bei der Beschreibung von Streifen A nicht davon irritieren, dass Sie die neuen Maschen aus der Kante des Dreiecks aufnehmen sollen. Ab dem zweiten Durchgang fassen Sie die Maschen aus dem Rand des Rechtecks auf, das Sie in Streifen B gestrickt haben.

Entrelac-Muster stricken

Enden Sie mit Streifen A und stricken Sie darauf den Abschlussstreifen.

Abschlussstreifen

In diesem Abschnitt arbeiten Sie Dreiecke, um das Strickstück mit einer geraden Kante abzuschließen. Nehmen Sie wie am Beginn von Streifen B von der Rückseite acht Maschen auf, über die Sie das erste Dreieck arbeiten.

Entrelac stricken

Stricken Sie in jeder linken Reihe die beiden letzten Maschen zusammen. In den anderen Reihen stricken Sie die letzte Masche mit einer aus dem nächsten Block rechts überzogen zusammen. Sobald nur noch eine Masche übrig ist, ist das erste Dreieck fertig. Es füllt genau den Zwischenraum aus, den der letzte Streifen hinterlassen hat.

Entrelac-Muster

Arbeiten Sie weitere Dreiecke, bis Sie am Ende der Reihe angelangt sind. Ziehen Sie den Faden durch die letzte Masche. Fertig ist das Entrelac-Muster!

Entrelac stricken

Falls Ihnen das Entrelac-Stricken zu aufwendig ist, finden Sie hier unsere Anleitung für simplere Flechtmuster.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here