Drachen basteln

Frühling und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um bunt gestaltete Drachen aufsteigen zu lassen, denn in den Monaten zwischen März und Juni beziehungsweise September und November weht der Wind so kräftig, dass er die fliegenden Tiere problemlos tragen kann. Problemlos funktionieren auch unsere kreativen DIY-Bastelanleitungen, mit deren Hilfe Sie sich und Ihren Kindern wunderschöne Drachen selber bauen können!

Drachensteigen zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten im Frühling und vor allem im Herbst. Sowohl Kinder als auch Erwachsene finden große Freude daran, mit einem gekauften oder besser noch selbst gezauberten Spiel- und Sportgerät die Lüfte unsicher zu machen. Kids nehmen in der Regel mit einem simplen Flugdrachen Vorlieb: Dieser besteht in seiner einfachsten und klassischsten Form aus einem auf Holzgestänge aufgespannten Segel. Je älter der Drachensteigensportler, desto ausgefallener präsentiert sich gemeinhin auch das Flugobjekt samt Flugtechnik. Profis erheben den Spaß zu einem echten Spektakel, das Zuschauer zum Staunen bringt. Computersteuerung und Ähnliches sind dafür nicht erforderlich: Es bedarf nur einer luftigen Anströmung, um dem Drachensegel dynamischen Auftrieb zu verleihen.

Zum Start Ihrer Drachensteigenkarriere liefern wir Ihnen zwei einfache DIY-Bastelanleitungen für flugtaugliche Drachen!

Basteln Sie einen klassischen Eddy-Drachen

Drachen selber basteln

Der sogenannte „Eddy“ gilt als Klassiker unter den Flugdrachen. Sie können ihn alleine oder auch zusammen mit Ihren Kindern basteln.

Material

  • Transparent- oder Seidenpapier (Papier-Eddy) ODER Polyester- oder Nylontuch (Stoff-Eddy)*
  • Krepppapier
  • Naturfaserband
  • 2 Rundstäbe (einmal 60, einmal 44 cm, jeweils mit 4 mm Durchmesser)
  • 1 Kreuzverbinder bzw. Drachenkreuz (4 mm Durchmesser)
  • 1 Waagen- oder Schlüsselring
  • Drachenschnur (etwa 5 m)
  • Steuerleine mit Griff
  • Bleistift
  • Schere
  • Nadel
  • Zollstock
  • Klebeband und Washi-Tape
  • Klebstoff (muss für das jeweilige Drachenmaterial geeignet sein)
  • kleine Säge (optional)
  • Verbinder für die Ecken (optional)

* Der Stoff-Eddy ist natürlich etwas hochwertiger und stabiler als der Papier-Eddy.

Bastelanleitung

1. Schritt: Zeichnen Sie auf stabilem Transparentpapier oder fester Pappe ein langes Kreuz auf. Den Längsstrich circa 60 Zentimeter lang malen. Auf der Höhe von ungefähr 48 Zentimetern markieren Sie im rechten Winkel den Querstrich des Kreuzes. Dieser soll 44 cm Zentimeter messen. An den eingearbeiteten Linien werden später die Rundstäbe für den Drachen befestigt. Verbinden Sie anschließend die vier Endpunkte miteinander. Soll der Drachen aus Stoff bestehen, schneiden Sie die Raute aus der Pappe, legen die ausgeschnittene Pappschablone auf den Stoff und übertragen die Vorlage auf Selbigen.

Drachen bauen

Tipp: Beim Stoffdrachen empfiehlt es sich, einen etwa drei Zentimeter breiten Rand zuzugeben, um die Bespannung zu erleichtern.

2. Schritt: Schneiden Sie die Drachenform nun sorgfältig mit der Schere aus.

Drachen basteln

3. Schritt: Stechen Sie mit einer Nadel zwei Waagepunkte in das Papier beziehungsweise den Stoff. Vorsichtig arbeiten! Den oberen Waagepunkt integrieren Sie in der Mitte des Kreuzes. Der zweite Punkt befindet sich circa 4,5 Zentimeter von der unteren Spitze des Längsstrichs entfernt. An diesen Stellen montieren Sie in Kürze die Drachenschnur (an den Stäben).

Drachen basteln

4. Schritt: Nehmen Sie die Rundstäbe nun zur Hand. Mit einer einfachen Holzsäge können die Stäbe auf Maß zugesägt werden.

Drachen basteln

5. Schritt: Verbinden Sie nun die beiden Stäbe zu einem Kreuz – dafür können Sie festes Naturfaserband verwenden, dieses verleiht dem Drachen noch einen DIY-Touch. Knoten Sie das Band um beide Stäbe, wickeln Sie es ein paar Mal kreuz und quer und verknoten es schließlich.

drachen-bauen-05

6. Schritt: Dies ist die einfachste und schnellste Art der Bespannung: Stechen Sie jeweils zwei Löcher in die vier äußeren Ecken des Drachens. Um zu verhindern, dass die Stellen ausreißen, sollten Sie sie mit einem Stück Klebeband verstärken. Zu guter Letzt binden Sie Ihr Papier oder den Stoff mit dem Faserband an den Stäben fest.

Drachen basteln

Tipp: Ein Klecks Holzleim fixiert den Stab noch besser am Drachen.

7. Schritt: Befestigen Sie nun die Drachenschnur, an der Ihr Drachen in den Himmel steigen wird, am Stabkreuz. Dazu legen Sie das Schnurende unterhalb des Kreuzes um den Längsstab. Führen Sie beide Seiten der Schnur über den Kreuzverbinder. Anschließend unter dem Längsstab an der Oberseite des Kreuzes einen Knoten binden. Schneiden Sie das kurze abstehende Schnurende des Knotens ab. Ziehen Sie dann die Drachenschnur durch das „Kreuzloch“ im Papier oder Stoff auf die Vorderseite des Drachens.

Drachen bauen

8. Schritt: Verbinden Sie nun den langen Stab auch unten mit einem Stück Faden am Drachen, indem Sie den Faden durch das kleine Loch führen.

Drachen basteln

9. Schritt: Die obere Schnur legen Sie jetzt entlang der Querstrebe zur linken Ecke. Analog ziehen Sie die untere Schnur entlang der schrägen Kante zur linken Ecke. Aus dem überstehenden Stück der Schnuren entsteht nun eine Schlaufe.

drachen-bauen-08

10. Schritt: Befestigen Sie im Anschluss die Drachenschnur mit einem Buchtknoten an einem Waagen- oder Schlüsselring. So funktioniert der Knoten: Ziehen Sie die Schlaufe durch den Ring, ehe Sie sie über den Letztgenannten nach unten zum Schnurende schieben. Dann die Schlaufe mit den Schnurenden festziehen.

drachen-bauen-09

Hinweis: Testen Sie, ob der Flugdrachen korrekt eingestellt ist. Dazu halten Sie ihn so am Ring fest, dass seine untere Spitze den Boden berührt. Befindet sich der Längsstab in einem Winkel zwischen 15 und 25 Grad zum Boden? Wunderbar. Dann brauchen Sie nur noch den lockeren Knoten am unteren Rundstabteil zu lösen und daraufhin die Schnur festzuknoten.

11. Schritt: Binden Sie nun die Steuerleine am unteren Ende des Waagen- oder Schlüsselrings fest.

Drachen basteln

Tipp: Um den Flugdrachen auf unterschiedliche Windverhältnisse einzustellen, können Sie den Buchtknoten höher oder tiefer schieben.

12. Schritt: Den Drachenschwanz kann man ganz leicht aus vielen, bunten Krepppapierschleifen basteln. Dafür einfach ein quadratisches Stück Krepppapier zurechtschneiden und in der Mitte einen Faden darum wickeln. An einer langen Schnur können Sie so mehrere Schleifen anbringen. Dann wird der Schwanz einfach unten an den Stab gebunden.

Drachen basteln

Die Ecken haben wir noch mit farbigem Washi-Tape umwickelt – so kann nun gar nichts mehr verrutschen oder einreißen. Fertig ist der selbstgebastelte Eddy-Drachen.

Drachen selber bauen

Kreieren Sie einen Flugdrachen mithilfe eines Müllsacks

Diese Anleitung empfiehlt sich für alle, die ohne großen Aufwand einen tollen Flugdrachen kreieren wollen. Als „Herzstück“ des Modells fungiert ein simpler Müllsack!

Material

  • 1 Müllsack (90 Liter Volumen)
  • Folie (sollte sich farblich stark vom Ton des Müllsacks abheben)
  • 2 Rundstäbe (etwa aus Buchenholz, jeweils 75 cm lang und mit einem Durchmesser von 6 mm)
  • Pappe
  • Klebeband (ungefähr 4 oder 5 cm breit)
  • Streichhölzer
  • 1 Ring einer Getränkedose oder Schlüsselring
  • Drachenleine
  • Cutter
  • Schere
  • Nadel

Bastelanleitung

1. Schritt: Auf unserer Bastelvorlage finden Sie die Maße für den Drachen.

Bastelvorlage für einen DIY-Drachen

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

2. Schritt: Übertragen Sie die Maße aus der oberen Abbildung auf ein ausreichend großes Stück Pappe und schneiden Sie sie zu.

Drachen bauen

Tipp: Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um die Schablone richtig zu verstehen und entsprechend übertragen zu können.

3. Schritt: Schneiden Sie die Mülltüte unten der Länge nach ab. In der Folge hat sie keine geschlossene Seite mehr.

4. Schritt: Legen Sie den Müllsack doppellagig unter die Schablone und schneiden Sie ihn nach den vorgegebenen Maßen zurecht.

5. Schritt: Öffnen Sie den zurechtgeschnittenen Müllsack, sodass er nicht mehr doppel-, sondern nur noch einlagig vor Ihnen liegt. Vor Ihnen liegt nun der Müllsack wie in Abbildung 2 unserer Bastelvorlage.

Drachen aus Mülltüte bauen

6. Schritt: Damit der Drachen nicht ganz so nach Müllsack aussieht, können Sie diesen jetzt nach Belieben verzieren – mit einem Gesicht, Wolken so wie wir oder anderen Mustern. Schneiden Sie die gewünschten Ausschnitte aus und schließen Sie diese anschließend mit farbigen Transparentpapier. Dafür kleben Sie ausreichend große Stücke Transparentpapier auf der Rückseite mit Klebeband fest.

Drachen bauen

7. Schritt: Kleben Sie die Rundstäbe mit Klebeband auf. In unserem Fall verwenden wir zwei Bambusstäbe. Diese sind ebenso stabil, haben aber gleichzeitig noch eine DIY-Optik.

Drachen basteln

Hinweis: Beide Stäbe werden senkrecht aufgeklebt, wie Sie es auf unseren Bildern erkennen können.

8. Schritt: Schneiden Sie die beiden Ecken rechts und links etwas ab und verstärken Sie sie jeweils mit einem Streichholz.

Drachen basteln

9. Schritt: Stechen Sie direkt hinter dem Stab ein Loch. Dazu unbedingt eine Nadel verwenden und behutsam vorgehen.

10. Schritt: Schneiden Sie eine circa 1,5 Meter lange Drachenschnur ab.

11. Schritt: Befestigen Sie den Metallring (Schlüsselring oder Ring einer Getränkedose) an der Schnur, indem Sie einen stabilen Knoten machen.

Achtung: Die beiden Seiten der Schnur müssen exakt gleich lang sein, um Ihrem Drachen ein gutes Fluggefühl zu bescheren.

Drachen bauen

12. Schritt: Montieren Sie nun die Schnurenden an den Ecken rechts und links und balancieren Sie den Drachen aus, ehe Sie den Ring endgültig festziehen.

Drachen bauen

13. Schritt: Zu guter Letzt müssen Sie nur noch die Drachenleine an den Ring knoten. Fertig ist Ihr selbst gebastelter Drachen aus einer einfachen Mülltüte!

Drachen aus Mülltüte

 

Ob erfahrener Handwerker oder Bastelneuling: Unsere einfachen Flugdrachen sind für ausnahmslos jeden ohne weiteres machbar. Mit ein wenig logischem Denkvermögen, Freude an der Arbeit und genauem Vorgehen gelingt ein solcher Drachen in ungefähr einer Stunde. Die Kosten für das Spiel- und Sportgerät liegen zwischen zehn und 30 Euro – je nachdem, welche Materialien Sie bereits besitzen und welche Sie zukaufen müssen. Viel Vergnügen beim Basteln und Drachensteigen!

Tipps für Schnellleser:

  • Drachensteigen ist ein beliebter Spiel- und Sportspaß
  • Im Frühling und Herbst herrschen die besten Windbedingungen
  • Drachen selber bauen aus Papier, Stoff oder einem simplen Müllsack
  • Arbeitsaufwand beträgt jeweils circa eine Stunde
  • Kosten für selbst gebastelten Drachen liegen zwischen zehn und 30 Euro

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT