Die Entkalkung der Nescafé Dolce Gusto Maschinen ist ganz schnell und einfach durchzuführen, wenn man ein paar Dinge beachtet und alles gut vorbereitet.

ACHTUNG! CIRCULO FUNKTIONIERT ETWAS ANDERS! Je nach Maschine (Piccolo/Genio, Mini me, Oblo, Drop) leichte Abweichungen im Handling! Diese Anleitung wurde mit einer Melody erstellt.

Allgemeines

Laut den Angaben des Herstellers muss man die Maschine nach 450 bis 1600 Zubereitungen entkalken (je nachdem, wie hoch der Härtegrad des Wassers ist; bei hartem Wasser natürlich öfter, bei weichem seltener). Den Härtegrad des Wassers kann man mittels Teststreifen eruieren oder einfach beim lokalen Wasseranbieter erfragen. Bei mittlerer Wasserhärte kann man von einem Entkalkungsintervall von 3-4 Monaten ausgehen.

Empfohlen wird ein handelsüblicher Flüssigentkalker mit einem klaren Hinweis auf den Krups Entkalker F054. Ein entsprechendes Entkalkungspaket (für zwei Anwendungen) kann direkt über die Homepage des Herstellers bezogen werden. Mit einem handelsüblichen Flüssigentkalker kann man jedoch einiges an Geld einsparen, ohne auf Qualität verzichten zu müssen. Dabei gilt: je größer die Packung, desto größer natürlich auch der benötigte Stauraum zu Hause, andererseits aber auch ein niedrigerer Preis. Ein Beutelinhalt entspricht dabei 75ml Flüssigentkalker (aufgefüllt mit 0,5 Liter Wasser).

Vorbereitung

Im Idealfall legt man sich Geschirrtücher und Küchenrolle bereit oder platziert die Kaffeemaschine direkt auf zwei oder drei übereinander ausgebreiteten Geschirrtüchern, da es im Laufe des Entkalkungsvorgans vorkommen kann, dass etwas von den Reinigungsflüssigkeiten daneben rinnt. Alternativ oder in Kombination kann man auch einen kleinen Trichter oder ähnliches direkt unter die Kapselhalterung halten, damit man den Flüssigkeitsstrahl steuern kann. Nach Bedarf besorgt man vorab auch Einweg- oder Haushaltshandschuhe zum Hantieren mit der Reinigungsflüssigkeit.

Küchenpapier bereit legen
Küchenpapier bereit legen

Es empfiehlt sich aus Gründen der Gewährleistung Original-Entkalkungspakete zu verwenden. Ein solches wird auch in dieser Anleitung verwendet und sollte somit bereit stehen.

Das Entkalkungspaket enthält:

  • 2 Beutel mit Entkalkungsflüssigkeit (also für zwei Anwendungen)
  • 1 Teststreifen zur Bestimmung der Wasserhärte
  • 1 Anleitung zum Entkalken
Entkalkung anrühren
Entkalker anrühren

Idealerweise steht schon ein Krug, eine Tasse oder eine Kanne bereit, die zum einen mindestens 1 Liter Fassungsvermögen hat UND zum anderen auch gut unter den Auslauf passt. Man kann auch ein kleineres Auffanggefäß verwenden, dann muss man aber beim Nachspülen der Maschine rechtzeitig dazwischen leeren. Für die Endreinigung sollte man sich außerdem ein weiches, fusselfreies Tuch bereitlegen.

Den Tassenhalter kann man natürlich entfernen und man sollte darauf achten, dass sich keine Kapsel mehr im Kapselhalter befindet. Der Kapselhalter wird (leer) wieder eingesetzt und der Feststellhebel nach unten gedrückt.

Zur Vorbereitung kann man auch den Hohldorn an der Maschine (welcher die Kapseln durchstößt) mit der kleinen (mitgelieferten) Nadel reinigen. Dazu steckt man die Nadel einfach in den Hohldorn und bewegt sie vorsichtig in alle Richtungen und auf und ab. Bei diesem Modell befindet sich die Nadel an der Rückseite der Maschine unter dem Wassertank.

Hohldorn mit Nadel vorsichtig reinigen
Hohldorn mit Nadel vorsichtig reinigen

Tipp: Verwendete Kapseln sollte man immer sofort aus dem Kapselhalter entfernen. Dazu einfach kurz den Feststellhebel anheben und wieder nach unten drücken. So verhindert man am einfachsten, dass sich zu viele Rückstände in der Maschine ansammeln. Entkalkungs- und Reinigungsvorgänge werden dadurch einfacher und die Maschine arbeitet zuverlässiger.

Entkalken

Schritt 1 (etwa 5 bis 6 Minuten)

In den Krug (oder Tasse oder Kanne) füllt man zuerst 0,5 Liter Wasser und fügt einen Beutel der Entkalkungsflüssigkeit hinzu.

ACHTUNG! Beim Umgang mit der Entkalkungsflüssigkeit sollte man Vorsicht walten lassen und darauf achten, dass sie nicht auf die Haut oder gar in die Augen gelangt. Wenn man unsicher oder sehr empfindlich ist, sollte man sich vorab mit Einweg- oder Haushaltshandschuhen eindecken.

Sofern der Wassertank der Maschine noch nicht geleert wurde, holt man das nun nach, füllt den Tank mit der Entkalkungsmischung und bringt ihn wieder an der Maschine an.

Mischung in den Tank füllen
Mischung in den Tank füllen

Man kann die Mischung nun optional auch ein paar Minuten „ziehen“ lassen, also sie einige Zeit im Wassertank lassen, damit sich auch dort Kalkrückstände lösen können. Bitte wirklich nur die Mischung und nicht die pure Flüssigkeit. Diese ist konzentriert und könnte das Material beschädigen.

Den leeren Krug (oder Tasse oder Kanne) kann man nun vorne unter den Auslauf stellen (auf den Becherhalter oder an den Platz, an dem sonst der Becherhalter ist, sofern er entfernt wurde).

Anschließend drückt man den Einschaltknopf und hält ihn so lange gedrückt, bis das Licht grün blinkt (das geschieht nach etwa 5 Sekunden). Dadurch sagt man der Maschine, dass man entkalken möchte (das Entkalkungs- oder Reinigungsprogramm wird somit aktiviert).

Knopf gedrückt halten zum Starten des Entkalkungsvorgangs
Knopf gedrückt halten zum Starten des Entkalkungsvorgangs

Danach stellt man die Dosierskala auf Maximum und drückt den Knopf für heißes Wasser (rechts). Bei anderen Modellen gibt es ersatzweise einen Hebel, welcher nach rechts gestellt werden kann. Die Maschine beginnt daraufhin mit dem Entkalken (etwa 2 Minuten).

Sobald der Wassertank leer wird, stellt man die Dosierskala zurück auf null.

Wenn dieser Schritt beendet wurde, blinkt der Einschaltknopf grün (etwa 2 Minuten lang). Während dieser Zeit sollte man nichts weiter drücken.

Warum blinkt der Knopf und warum muss man warten?

Die Maschine befindet sich im Entkalkungsmodus und muss dazwischen abkühlen. Sobald der Einschaltknopf durchgehend grün leuchtet, ist der erste Schritt abgeschlossen.

Bei manchen Modellen ist es nötig, diesen Schritt auch für die Kaltwasserseite (links) durchzuführen. Dies steht jedoch dann auch in der Bedienungsanleitung. Dabei ist zu beachten, dass man die Entkalkungsflüssigkeit nicht sofort ausleeren darf, sondern sie zur erneuten Verwendung in den Wassertank füllt und erst nach dem zweiten Durchgang entsorgt. Alternativ kann man sie auch einfach zur Seite stellen und für andere Geräte weiterverwenden. Mehr dazu im Anschluss unter dem Punkt „Weitere Tipps und Ideen“.

Schritt 2 (etwa 5 bis 6 Minuten)

Der Wassertank kann nun geleert und mehrmals mit klarem Wasser ausgespült werden. Im Anschluss füllt man ihn mit sauberem Wasser auf (1 Liter) und bringt ihn wieder an der Maschine an.

Den Krug (oder Tasse oder Kanne) leert man ebenfalls und stellt ihn wieder unter den Auslauf.

Dann stellt man die Dosierskala wieder auf Maximum und drückt abermals den Knopf für heißes Wasser (rechts) oder schiebt, je nach Modell, den entsprechenden Hebel nach rechts. Die Maschine beginnt nun mit dem Spülen (etwa 2 Minuten). Wenn der Wassertank leer wird, stellt man die Dosierskala wieder auf Null.

DolceGusto-g

Danach leert man den Krug (oder Tasse oder Kanne) und füllt den Wassertank wieder auf (1 Liter). Dann stellt man die Dosierskala ein drittes Mal auf Maximum, drückt diesmal aber den Knopf für KALTES Wasser (links) oder kippt bei den anderen Modellen den Hebel nach links und lässt die Maschine ein zweites Mal durchspülen (etwa 2 Minuten).

Die Maschine wird nun ausgeschaltet, um den Entkalkungsmodus zu beenden.

Endreinigung

Zum Schluss kann man den Krug (oder Tasse oder Kanne) leeren und den Wassertank zur weiteren Verwendung mit frischem Wasser füllen. Dann reinigt man die Maschine mit einem weichen, fusselfreien Tuch (zum Beispiel Microfaser), bringt den Wassertank an der Maschine an und kann wieder jederzeit Kaffee genießen.

Weitere Tipps und Ideen

Beim Entkalken hat man auch die Gelegenheit, eine gründliche Reinigung der Maschine vorzunehmen, also alle Teile zu zerlegen und in die Geschirrspülmaschine zu geben oder per Hand gut durchzuspülen und zu reinigen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, führt die warme und kalte Spülung aus dem zweiten Schritt je zwei Mal durch, damit alle Rückstände des Reinigungsmittels entfernt sind. (Laut Hersteller aber nicht nötig)

Wenn man einen Wasserkocher zu Hause hat, kann man diesen selbstverständlich auch mit der Reinigungsmischung behandeln.

Problem: Wasser läuft aus dem Kapselbehälter: Lösung ist das Reinigen von Diffusor oder Diffuser-Platte. Die DIY-Anleitung dazu finden Sie bei diybook.de.

Alle Original-Bedienungsanleitungen sind auf der Homepage des Herstellers gratis downloadbar.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRigips spachteln und verschleifen
Nächster ArtikelGipskartonplatten – kleben oder schrauben
Silvia
Hallo liebe Freunde des Handwerks. Mein Name ist Silvia und ich möchte euch bei talu.de verschiedene Anleitungen, Tipps und Tests für den Bereich Heimwerken mitgeben. Ich bin selbst "Häuslebauer" und weiß daher, dass viele Dinge mit etwas handwerklichem Geschick möglich sind. Ich freue mich auf euer Feedback und eure Ideen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT