Ob beim Gartenhaus, einem kleinen Schuppen, dem Hausanbau oder einem Flachdach des Wohnhauses, Dachpappen werden häufig als Dämmung oder Abdeckung verwendet und haben nur eine begrenzte Überlebensdauer. Beim Wechsel fällt mitunter eine enorme Menge Müll an, die nicht eben mit dem Kleinwagen abtransportiert werden kann. Die Arbeit braucht es auch gar nicht, denn es gibt spezielle Entsorgungsmöglichkeiten für Dachpappe.

Dachpappe fachgerecht und günstig entsorgen
Wenn Dachpappe ausgetauscht wird sollte Ihr Ziel sein, diese fachgerecht und zugleich kostengünstig zu entsorgen. Ein Problem stellt die Zusammensetzung der Dachpappe dar, denn je nach Verwendungszeitpunkt ist ein hohes Maß an Teer enthalten. Wurde die Dachpappe vor 1970 hergestellt und verwendet, ist der Hauptbestandteil Teer, was für Mensch und Umwelt eine Belastung bei der Entsorgung darstellt. Nach 1970 hergestellte Dachpappe enthält hingegen kein Teer, sondern Bitumen, was wesentlich gesundheitsfreundlicher ist. In älteren Dachpappen ist zudem auch häufig Asbest enthalten, was besondere Umsicht bei der Entsorgung erfordert. Dachpappen, die mit Asbest und Teer versehen sind, werden als sogenannter „Müll mit Überwachungsbedarf“ bezeichnet, daher darf die Entsorgung nur vorschriftsmäßig erfolgen. Doch was kompliziert klingt, ist in der Tat ganz einfach, es bedarf in der Regel nur ein oder zwei kurzer Anrufe, um entsprechendes Material für die Entsorgung zu bestellen.

Dieses Material benötigen Sie für die Entsorgung von Dachpappe:

  • großflächige Folie (bei teerhaltigem Material)
  • Atemschutzmaske (bei teerhaltigem Material)
  • Schutzanzug
  • Handschuhe
  • Sicherheitsschuhe
  • Container
  • Schutzbrille
  • Transportmöglichkeit (bei Selbstentsorgung)
  • Internetzugang für den Preisvergleich

Vorbereitung

Menge abschätzen

Der erste Schritt, bevor Sie mit der Entsorgung der Dachpappe beginnen können ist die Mengenabschätzung. Dachpappe ist groß, sperrig und lässt sich daher nicht mal eben entsorgen. Damit Sie einen passenden Container ordern können, sollten Sie vorher in etwa wissen, welche Menge anfällt. Bedenken Sie bei der Bestellung bitte, dass ein Container nur bis zu einer bestimmten Grenze gefüllt werden darf. Überschreiten Sie die Markierung, wird der Container vom Entsorgungsbetrieb nicht mitgenommen. Bei Dachpappe, welche mit schädigenden Materialen wie Teer hergestellt wurde, müssen Sie zusätzlich die Folie berechnen, die ebenfalls im Container mit entsorgt wird.

Dachpappe-1
Dachpappe

Sie können den Abfall auch selbst auf der Deponie entsorgen, allerdings sollten Sie bei teerhaltigem Material aus Sicherheitsgründen darauf verzichten. Bitumenhaltige Dachpappen können Sie jedoch selbstständig bei der Deponie abgeben. Melden Sie sich vorher telefonisch und kündigen Sie die Entsorgung an. Sie müssen vorher nicht genau ankündigen wie viel Abfall Sie zu entsorgen haben, ein geschätzter Wert reicht aus. Auf der Deponie wird Ihre Dachpappe genauestens abgewogen und dann fachgerecht entsorgt. Sie bezahlen nur die Menge, die Sie auch tatsächlich abgegeben haben.

Container zeitnah bestellen

Wenn Sie eine Einschätzung gewonnen haben, wie viel Dachpappe Sie entsorgen müssen, können Sie im Internet nach einer Containervermietung Ausschau halten. Es ist ratsam die Preise vorab miteinander zu vergleichen, denn Sie können je nach Unternehmen einiges an Geld sparen. Ebenfalls sollte man den regionalen Bezug nutzen, um Anfahrtskosten zu sparen.

Bestellt werden können Container in unterschiedlichen Größen, je nach anfallender Menge. Beachten Sie, dass Sie bei der Bestellung bereits angeben müssen, welche Abfallart Sie entsorgen möchten. Dachpappe, welche mit Teer hergestellt wurde, darf ausschließlich allein entsorgt werden, da sie als Sondermüll gilt. Entsorgen Sie hingegen Dachpappe ohne Asbest und Teer, können Sie diese als Baumischabfälle entsorgen und so möglicherweise Kosten sparen.

Eigene Vorbereitung

Teerhaltige Dachpappe
Schutz
Da Teer- und Asbestdämpfe aus den Dachpappen austreten können, ist eine Atemschutzmaske mit einem geeigneten Filter Pflicht. Legen Sie diese an, bevor Sie zum ersten Mal mit der Dachpappe in Kontakt treten. Zudem müssen Sie einen Schutzanzug tragen. Hier ist ein einfacher Anzug aus Klarsichtfolie geeignet, den Sie beispielsweise im Malerbedarf kaufen können. Fassen Sie die Dachpappe nicht mit bloßen Händen an, sondern tragen Sie Schutzhandschuhe. Auch Ihre Augen dürfen nicht in Kontakt mit austretendem Staub kommen, daher müssen Sie vor Beginn der Entsorgungsarbeiten eine Schutzbrille aufsetzen.

Teerfreie Dachpappe
Auch wenn Sie teerfreie Dachpappe entsorgen, sollten Sie aus Sicherheitsgründen Schutzkleidung tragen. Der einfache Schutzanzug (Malerbedarf) ist dafür vollkommen ausreichend und dient auch zum Schutz der Kleidung, da der Schmutz der Dachpappe nur schwierig zu beseitigen ist. Handschuhe sind daher ebenfalls empfehlenswert.

Fachgerechte Entsorgung

FolieDie Pappen werden meist in Streifen vom Dach entfernt und gerissen. Es ist gesetzlich untersagt diese auf einem Grundstück zu lagern, daher müssen Sie sofort mit der Entsorgung beginnen. Wenn Unsicherheiten hinsichtlich der Inhaltsstoffe bestehen, wickeln Sie die Dachpappenstücke immer in Folie ein und verschließen Sie sorgfältig. Erst im eingewickelten Zustand können Sie die Pappe in den Container geben. Bei Dachpappe die sicher nur aus Bitumen hergestellt wurde, ist eine Umwicklung mit Folie nicht erforderlich, sie können diese einfach blank in den Container geben. Erst wenn die Entsorgung vollständig ist und sämtlicher Abfall im Container ist, können Sie das Unternehmen mit der Abholung beauftragen.

Tipp: Wenn Sie keine Folien zur Hand haben oder kleine Stücke Pappe entsorgen müssen, können Sie alternativ auch einfach Plastiktüten verwenden.

Kosten für die Entsorgung

Wenn Sie Dachpappen entsorgen müssen, richten sich die Kosten zum einen nach der Menge und zum anderen nach dem Unternehmen, bei dem Sie den Container bestellen. Informieren Sie sich bei Ihrem Entsorgungsunternehmen vor Ort.

Teerhaltige Dachpappe
Durchschnittlich fallen bei der Entsorgung von einer Tonne (1000 kg) teerhaltiger Dachpappe ca. 300 Euro an. Diese Preise können jedoch variieren, daher empfiehlt sich ein Kostenvergleich im Internet. Je größer die zu entsorgende Menge ist, umso höher sind natürlich die Preise. Bei großen Mengen an Dachpappen empfiehlt sich die Bereitstellung eines großen Containers. Teerhaltiger Abfall muss grundsätzlich getrennt gelagert werden, da sonst keine Annahme von der Deponie erfolgt.

Teerfreie Dachpappe
Dachpappen die nicht mit Asbest oder Teer verunreinigt sind, können gemeinsam mit anderem Bauschutt entsorgt werden. Auch hier ist es empfehlenswert vorab mit dem Entsorgungsunternehmen vor Ort zu sprechen.

Container groß
Container groß

Preisbeispiele

Auf den Internetseiten von bundesweit tätigen Unternehmen kann man sich grob über die gelten Preise informieren. Jedoch ist ein persönliches Gespräch angebracht, um sich über Details zu informieren. Einige Anbieter haben auf der Webseite keine Differenzierung zwischen teerhaltiger und teerfreier Dachpappe.

Anbieter www.containerdienst.de

Ortteerhaltigteerfrei
Köln235,90 EURO/m³64,90 EURO/m³
Berlin349,90 EURO/m³98,90 EURO/m³
Augsburg238,90 EURO/m³83,90 EURO/m³
Chemnitz252,90 EURO/m³82,90 EURO/m³
Hamburg255,90 EURO/m³113,90 EURO/m³

 

Anbieter www.containerdienst24.de

Ortteerhaltigteerfrei
Köln241,29 EURO/m³69,86 EURO/m³
Berlin379,67 EURO/m³k. A.
Augsburg259,67 EURO/m³106,33 EURO/m³
Chemnitz279,67 EURO/m³109,67 EURO/m³
Hamburg286,33 EURO/m³143,00 EURO/m³

Bei allen Unternehmen gibt es unterschiedliche Containergrößen zu mieten (3 m³, 5 m³, 7 m³). Sie sehen selbst, dass die Tarife deutlich variieren können, die Leistungen sind allerdings nahezu identisch. Es wird ein Container in entsprechender Größe bereitgestellt, welcher von Ihnen befüllt wird. Sie haben Sorge dafür zu tragen, dass Ausschließlich Dachpappe (besandet, mit Folie umwickelt) in den Container gefüllt wird. Nachdem Sie mit den Entsorgungsarbeiten fertig sind, können Sie den Container abholen lassen und der Abfall wird fachgerecht entsorgt.

Fazit:
In den Übersichten ist gut der regionale Unterschied zu erkennen. Daher empfehle ich, sich in den „Gelben Seiten“ (www.gelbeseiten.de) über die regionalen Entsorgungsdienste zu informieren und telefonisch oder persönlich mit den netten Kollegen vor Ort zu besprechen, unter welchen Gesichtspunkten und zu welchem Preis die Dachpappe entsorgt wird.

Eigene Entsorgung

Wenn Sie nur eine kleine Menge an Abfall zu entsorgen oder ein Transportmittel zur Verfügung haben, können Sie Kosten sparen, indem Sie Ihre Dachpappen selbstständig zur Sondermülldeponie fahren. Es gelten jedoch die gleichen Schutzvorkehrungen, bei Dachpappen die Asbest und Teer enthalten, ist eine Umwicklung mit Folie unverzichtbar. Achten Sie auch darauf, dass Sie im Fahrzeug nicht mit den Abfallprodukten in Kontakt kommen. Bei der Deponie werden Ihre Abfälle auf einer geeichten Waage gewogen und genau nach Gewicht abgerechnet. Je nach Unternehmen fallen verschiedene Preise an.

Beispiele:

Ortteerhaltige Dachpappe
Berlin0,70 EURO/kg
Chemnitz0,28 EURO/kg

Deponiefirma richterundschulz.de (Berlin):
Hier wird die entsorgte Dachpappe nach Kubikmetern abgerechnet. Pro m³ fallen Kosten in Höhe von 110,00 Euro an. Voraussetzung ist, dass Sie den Abfall selbstständig zur Abgabestelle bringen.

Deponiefirma eva-abfallentsorgung.de (Berlin):
Bei dieser Firma können Sie Ihre Dachpappe zu einem Kubikmeterpreis von 135,00 Euro anliefern.

Bitte beachten Sie auch bei der selbstständigen Entsorgung vor Ort, dass die Dachpappen nicht mit anderen Abfällen vermischt werden dürfen. Teerhaltige Dachpappe gilt als Sondermüll und muss entsprechend behandelt werden. Empfohlen ist die selbstständige Entsorgung daher nur bei bitumenhaltigem Material, da das Gesundheitsrisiko bei einer Containerentsorgung geringer gehalten werden kann. Sollten Sie Zweifel an der Beschaffenheit Ihrer Dachpappe haben, wenden Sie im Zweifelsfall lieber alle Sicherheitsvorkehrungen an.

Fazit:
Es empfiehlt sich auf jeden Fall bei regionalen Entsorgern nachzufragen und sich ein unverbindliches Angebot einzuholen, da die Preisunterschiede enorm sein können. Leider kann man keine Angaben zu Pauschalkosten machen.

Wichtige Tipps in Kürze:

  • Zunächst die Abfallmenge berechnen
  • Container rechtzeitig bestellen
  • Vorm Kontakt mit Unrat Schutzkleidung anlegen
  • Atemschutzmaske bei teerhaltiger Pappe tragen
  • Teerhaltiger Abfall wird in Folie gewickelt
  • Bei Schadstoffgefahr Dachpappe getrennt entsorgen
  • Bitumenhaltiges Material gilt als Bauschutt
  • Plastiktüten bei kleinen Mengen verwenden
  • Container nur bis zur Grenzmarkierung befüllen
  • Keine Zwischenlagerung auf dem Grundstück
  • Entsorgung vor Ort deutlich günstiger
  • Nur bitumenhaltiges Material selbst transportieren

2 KOMMENTARE

  1. Hallo guten Tag, vielen Dank für Ihre Information. Sie ist sehr gut und hat mir geholfen. Machen Sie weiter so.
    MfG und einen schöne Tag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT