Bügelperlen bügeln – DIY-Anleitung für Kinder

Bügelperlen bügeln

Bügelperlen sind die perfekten Bastelpartner: Mit Ihnen lassen sich schier unendlich viele Kreationen zaubern – und jede davon ist ganz leicht nachzumachen. Speziell für Kids stellen wir Ihnen süße Schlüsselanhänger mit Smiley-Motiv vor. Außerdem gibt es Hello-Kitty-Magnete und Halsketten sowie tolle Kinder-Armbänder in verschiedenen Ausführungen – einmal sogar völlig ohne Hitze!

Basteln mit Bügelperlen für Kinder

Wer kennt die bunten Perlen nicht noch aus der Schule oder dem Kindergarten. Auch zuhause können Sie damit wunderbar basteln – und zwar nicht nur Topf- und Tassenuntersetzer.

Grundsätzlich ist das Stecken der Perlen auch von kleineren Kindern gut zu bewältigen. Dennoch sollten immer Erwachsene die Führung übernehmen, denn bei jeder Anleitung wird mit Hitze gearbeitet: ob mit dem typischen Bügeleisen oder auch mithilfe eines Backofen in der letzten Anleitung.

Bügelperlen

Die niedlichen Kreationen ergeben tolle Geschenke – wenn Sie sich denn von ihnen trennen mögen! Noch ein Tipp vorab: Kaufen Sie farblich sortierte Perlen oder erledigen diesen (mühsamen) Schritt vorab. Sonst verzögert sich der Ablauf unnötig und die Kleinen verlieren schnell die Lust.

Basis-Anleitung: Schmetterling

Zu Beginn brauchen Sie natürlich erst einmal die notwendigen Materialien, wie Bügelperlen und Steckrahmen. Diese gibt es oft im Set in gut sortierten Bastel- und Spielläden zu kaufen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Schritte anhand eines Schmetterlings.

Sie benötigen:

  • Bügelperlen
  • Steckplatte
  • Pinzette
  • Backpapier
  • Schere
  • Bügeleisen
  • Schweres Buch

Anleitung:

1. Schritt: Zuerst benötigen Sie ein Motiv, welches Sie mit den gekauften Bügelperlen und dem Steckrahmen umsetzen können. Sie werden sehen, es gibt verschieden förmige Steckplatten, auf denen die kleinen Spitzen unterschiedlich angeordnet sind. Die Anordnung dieser Spitzen hat Auswirkung auf das Motiv. Mit einer geraden Platte, auf der die Spitzen genau waagerecht und senkrecht verlaufen, kann man schon viel anfangen.

Runde Steckplatten ermöglichen es runde Formen zu stecken. Sechseckige Platten oder Formen mit Spitzen, wie ein Stern oder ein Herz, machen dreieckige Formen möglich. Umso mehr Sie ausprobieren, desto mehr kreative Ideen werden Sie haben.

Wir haben uns für den Schmetterling entschieden. Diesen bringen wir auf einer sechseckigen Steckplatte auf. Stecken Sie die einzelnen Perlen mit der Pinzette auf die Platte. Kontrollieren Sie genau, ob das Motiv auch symmetrisch gesteckt wurde.

Schmetterling aus Bügelperlen

2. Schritt: Jetzt schneiden Sie ein ausreichend großes Stück Backpapier zurecht. Diese muss die komplette Form bedecken.

3. Schritt: Legen Sie das Papier auf die Perlen. Anschließend bügeln Sie mit dem Bügeleisen bei mittlerer Hitze für 30 Sekunden über das Backpapier und die Perlen. Machen Sie mit dem Bügeleisen kreisförmige Bewegungen. Sie werden durch das Papier erkennen, wann Sie aufhören können. Wenn die Perlen geschmolzen sind und breit laufen, ist es genug. Ebenso erkennen Sie es an der Farbe der Perlen, die dunkler wird.

Basteln mit Bügelperlen

Tipp: Beim Entfernen des Eisens ziehen Sie dieses nicht gerade nach oben weg, sondern seitlich vom Papier herunter. So bleibt das Papier nicht am Bügeleisen kleben.

4. Schritt: Zum Auskühlen legen Sie die Form mit dem Backpapier unter ein schweres Buch.

5. Schritt: Nach wenigen Minuten können Sie das Backpapier entfernen und die Bügelperlen von der Steckplatte ziehen. Fertig ist der Bügelperlen-Schmetterling!

Bügelperlen bügeln

Nach diesem Prinzip können Sie allerhand kreative Bügelperlen-Bilder gestalten – Tiere, Früchte, Autos, Figuren, geometrische Formen und Muster. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Weitere Tiere aus Bügelperlen

Der Fuchs ist ebenso eine Trendfigur geworden wie die Eule – mit der Herzform können Sie einen Fuchs aus Bügelperlen basteln. Auch andere Tiere mit spitzen Gesichtern lassen sich auf diese Weise gestalten: eine Katze oder ein Waschbär.

Fuchs aus Bügelperlen

Mit einem kräftigen Orange- oder Rotton gelingt Ihnen ein waschechter Fuchs.

Bügelperlen-Fuchs

Natürlich darf die Eule nicht fehlen.

Eule aus Bügelperlen

Bei dieser Schildkröte sehen Sie, worauf Sie beim Basteln mit Bügelperlen achten müssen. Stecken Sie ein nicht symmetrisches Bild, müssen Sie bedenken, dass das Motiv später spiegelverkehrt ist. Das ist vor allem wichtig, wenn Sie Buchstaben stecken möchten.

Schildkröte aus Bügelperlen

Untersetzer aus Bügelperlen

Die klassische Verwendung von Bügelperlenbildern ist, diese als Untersetzer zu verwenden. Mittlerweile macht man mit den Perlen noch viel mehr. Doch der klassische Untersetzer ist mit kreativen Mustern und Farbkombinationen auf jeden Fall immer noch ein richtiger Hingucker.

Untersetzer aus Bügelperlen

Lustige Anhänger und Ohrringe

Regenbogen-Ohrringe

Sie können kleine, leichte Bügelbilder sogar als Ohrringe verwenden. Kreieren Sie einfach ein kleines Motiv, wie diesen Regenbogen und fertigen Sie zwei Exemplare davon an. Nach dem Bügeln und Auskühlen werden Ohrringhaken befestigt. Diese können Sie je nach Modell ganz einfach durch die Perlen pieksen oder Sie befestigen daran eine kleine Öse, durch die der Anhänger dann geschoben wird.

Bügelperlen-Ohrringe

Eis am Stiel

Genauso wie auch Ohrringe können Sie auch Kettenanhänger gestalten.

Basteln mit Bügelperlen

Dafür werden die Kette, der Faden oder das Lederband nachträglich durch Eine der Perlen gezogen. Mit einer Nadel pieksen Sie ein Loch in die gewünschte Perle und anschließend wird der Faden hindurchgezogen.

Eis-Kette

Diamant

Ein Diamanten-Anhänger macht sich doch auch super!

Diamant aus Bügelperlen

Schneeflocke für den Winter

Schneeflocke basteln

Als winterliche Aufhänger für den Weihnachtsbaum empfehlen wir weiße Schneeflocken. Diese lassen sich mit der sechseckigen Steckplatte bestens stecken. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, solche Schneeflocken zu gestalten – Größere und Kleinere.

Schneeflocke aus Bügelperlen

Bügelperlen im Backofen schmelzen

Material

  • Bügelperlen (in gewünschten Farben)
  • Backpapier
  • Backofen
  • Hutgummi oder ähnliches stabiles Gummiband zum Auffädeln (gibt es in Handarbeitsgeschäften oder im Drogeriemarkt)
  • Schere
  • Sekundenkleber

Anleitung

1. Schritt: Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.

2. Schritt: Darauf stellen Sie die Bügelperlen einzeln, und zwar hochkant – das heißt mit der Öffnung nach oben. Geduld, es sollten etwa 70 bis 80 Stück sein.

Tipp: Damit die Perlen nicht schon vorab wieder umfallen, stecken Sie das Blech am besten bereits leicht in den – noch kalten – Ofen und platzieren die Perlen vor Ort. So müssen Sie Ihr Backblech im Anschluss lediglich sanft in den Backofen schieben und nicht durch die halbe Wohnung transportieren.

3. Schritt: Schalten Sie den Ofen auf mittlere Hitze und bleiben direkt davor stehen. Schauen Sie zu, was mit den Perlen passiert. Das ist für Kinder unglaublich spannend.

4. Schritt: Nach wenigen Minuten sinken die Bügelperlen in sich zusammen und ergeben kleine Ringe. Genau diese wollen Sie für das Armband, also schnell raus aus dem Herd!

5. Schritt: Nun schneiden Sie genügend Hutschnur ab, um das Handgelenk locker zu umschließen und auch problemlos einen Knoten als Verschluss fertigen zu können.

6. Schritt: Als Stopper knoten Sie jetzt einen der Ringe am äußersten Ende der Schnur fest.

7. Schritt: Daraufhin ergänzen Sie die Perlen in der gewünschten farblichen Reihenfolge.

Tipp: Um das Auffädeln zu beschleunigen, geben Sie die Schnur einfach auf eine große Nadel, mit der Sie die Ringe dann bequem aufnehmen können!

8. Schritt: Wenn Sie genügend Bügelperlen-Ringe aufgefädelt haben, dass der Arm komplett davon umfangen werden kann, benötigt Ihr Armband natürlich einen Verschluss.

9. Schritt: Dafür lösen Sie den Knoten von der Stopper-Perle und verknoten stattdessen beide Fadenenden gut miteinander. Als Fixierung benetzen Sie den Knoten mit einem Tropfen Kleber.

10. Schritt: Überstehende Fadenreste schneiden Sie einfach dicht am Knoten mit der Schere ab.



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here