Bettschlange nähen: Anleitung für eine Bettschnecke/Bettrolle

Bettschlange nähen

Nach der Geburt möchten alle Mamas, dass ihr Kind sich in der neuen Umgebung pudelwohl fühlt. Eins von den vielen Dingen, die dazu beitragen, ist eine Bettschlange. Sie ist ein praktischer Kopfschutz im Gitterbett, Beistellbett oder auf dem Wickeltisch. Sie schützt das Neugeborene vor Zugluft und harten Stäben. Die Schlange kann auch später zum Kuscheln oder Spielen verwendet werden. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie Sie eine Bettschlange nähen können.

Eine Bettschlange zu nähen, ist sehr einfach und super für Anfänger geeignet. Es gibt nichts Schöneres, als wenn man für sein Baby etwas selbst machen kann, was das Kind eine lange Zeit begleitet, besonderes beim seinem Schlaf.

Material und Vorbereitung

Schwierigkeitsgrad 1/5
für Anfänger geeignet

Materialkosten 2/5
0,5 m Baumwolle kostet ca. 5 – 10 €
0.5 m Frottee bekommt man ca. für 5 €
250 g Füllwatte kostet ca. 5 €

Zeitaufwand 2/5
Weniger als 1h

Was Sie dazu brauchen:

  • Klassische Nähmaschine und/oder Overlock
  • Baumwollstoff (eventuell Stoffreste)
  • Frottee
  • Papier
  • Lineal
  • Stift
  • Füllwatte
  • Stecknadeln
  • Schere oder Rollschneider und Schneidematte

Die Materialauswahl

Sie benötigen einen Baumwollstoff und eventuell einen Frotteestoff.

Hinweis: Wenn Sie möchten, können Sie die Schlange auch aus einem dehnbaren Jersey nähen. Man sollte aber den Preis beachten. Der Jersey kostet fast doppelt so viel wie ein Baumwollstoff.

Wir haben uns für einen Waffelstoff aus der 100% Baumwolle in Grau entschieden. Dieser Stoff ist atmungsaktiv, sehr saugfähig und schnell trockend. Der weiche Waffelstoff Pique ist ein Must – have in jedem Kinderzimmer!

Tipp: Sie können ruhig Ihre Bettschlange aus den Stoffresten nähen (siehe Variante).

Die Materialmenge

Nun sollte man sich überlegen, wie lang die Schlange sein soll. Am besten messen wir das Bett oder den Wickeltisch aus.

Wir benötigen für unser Bett einen ca. 150 cm langen Baumwollstoff, der 34 cm breit ist. Von dem Frotteestoff können wir ruhig kleine Stoffreste verwenden, die als kleine Kreise an die Enden der Bettrolle kommen (r= 6cm).

Der Zuschnitt

Wie wir schon oben geschrieben haben, sollte man das Babybett, das Beistellbett oder den Wickeltisch messen und sich überlegen, wie lang und breit die Bettschlange werden soll.

Nähanleitung

Wir nehmen den Baumwollstoff und schneiden im Stoffbruch einen 150 cm langen und 17 cm breiten Streifen zu.

Bettschlange nähen

Danach zeichnen wir einen Kreis (r= 6cm) auf ein Stück Papier, das wir als Schnittmuster für unsere Rollenden benutzen. Nun nehmen wir den Frottee zur Hand und schneiden zwei Kreise nach unserem Schnittmuster zu.

Bettschlange nähen

Hinweis: Wenn Sie breitere Schlange nähen möchten, müssen Sie natürlich auch die Kreise vergrößern!

Bettschlange nähen

Nachdem wir alle Teile zugeschnitten haben, können wir beginnen, unsere Bettschlange zu nähen. Zuerst legen wir den Baumwollstoff rechts auf rechts und nähen die lange Kante bis auf die Wendeöffnung zusammen. Sie können mit einem Zick-zack Stich oder mit Overlock nähen, damit die Kanten schön sauber werden.

Bettrolle nähen

Sobald wir fertig sind, nehmen wir einen Kreis und befestigen ihn mit den Stecknadeln an einem Rollende. Danach kann er rundherum festgenäht werden. Das Gleiche wiederholen wir an der anderen Seite der Schlange. Nun können wir die ganze Arbeit durch die Wendeöffnung auf rechts wenden.

Bettrolle nähen

Zum Schluss stopfen wir die Schlange mit der Füllwatte bis die Rolle die gewünschte Dicke hat. Dann verschließen wir die Öffnung mit einem einfachen Geradstich.

Bettschlange nähen

Tipp: Wenn Sie möchten, dass die Naht möglichst unsichtbar ist, verschließen sie die Wendeöffnung mit einem Leiter- oder Matratzenstich.

Nun ist unsere Bettschlange fertig und wir können uns über das Ergebnis freuen!

Bettschlange nähen

Tipp: Wenn sie die Bettschlange nicht mehr benötigen, machen Sie einen Knoten! So entsteht ein tolles Kissen, das Ihr Kind noch viel länger begleiten kann.

Variante

Wenn Sie eine Bettschlange aus Stoffresten nähen möchten, suchen Sie sich ähnliche Farben, die gut zusammen passen. Ich würde Ihnen empfehlen, sich maximal 4 verschiedene Stoffe vorzubereiten. An diesem Punkt wissen Sie schon bestimmt, wie lang und breit ihre Schlange sein soll. Es ist schön, wenn sich das Muster mindestens zweimal wiederholt. Rechnen Sie die Länge durch 8 (2×4). Das ergibt Ihnen die Länge eines Stoffstreifens. Als nächstes schneiden Sie jeweils zwei Stücke aus jedem vorhandenen Stoff zu. Wenn Sie fertig sind, nähen sie alle Teile zusammen, sodass eine Rolle entsteht. Nähen Sie die Bettschlange anschließend genauso weiter, wie es oben beschrieben ist.

Schnellanleitung

1. Baumwollstoff zuschneiden
2. Frotteestoff nach Kreis- Schnittmuster zuschneiden
3. Baumwollstoff rechts auf rechts legen und zusammennähen
4. Wendeöffnung frei lassen
5. beide Kreise aus Frottee an den Rollenden befestigen und rundherum nähen
6. die Bettschlange auf rechts wenden
7. die Bettschlange mit Füllwatte stopfen
8. Wendeöffnung schließen

Viel Spaß beim Nachmachen!

Tipp: Sie können wie die Bettschlange ebenso auch ein Stillkissen nähen. Das Stillkissen sollte nur breiter sein, damit das Baby es bequem hat und nicht rutscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here