Salzteig herstellen

Sie lieben es, mit Ihren Kindern zu Basteln? Dann ist das Herstellen von Salzteig-Figuren eine spannende Idee. Mühelos fertigen Sie witzige Tiere und andere Figuren an. Durch das Backen härtet der Teig aus und kann jahrelang aufgehoben werden. Eine farbige Lackierung schützt den Teig und sieht gut aus. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Teig mit einfachen Zutaten mühelos herstellen.

Der Salzteig ist der Kategorie der selbstgemachten Knetmassen zuzuordnen. Das Besondere ist, dass er nach dem Trocknen gebacken, angemalt und lackiert werden kann. Sie basteln gemeinsam mit Ihren Kindern und stellen wertvolle Erinnerungsstücke her. Ob kreative Salzteigfiguren oder lustige Tiere: Die Masse kann ähnlich wie Knete modelliert werden. Doch nicht nur Kinder erfreuen sich an dem Salzteig: Sie können Türschilder, Kerzenhalter und vieles mehr formen. Das Geheimnis des Teiges ist die große Menge an Salz. Es existieren verschiedene Abwandlungen vom Rezept. Die Zutaten sind günstig, was für das Familienbasteln und die Bastelstunde im Kindergarten von Vorteil ist.

Das Rezept

Zutaten

  • 3 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Salz
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Speisestärke
  • 5 EL Öl

Hinweis: Die Speisestärke und das Öl können auch entfallen. Der Teig wird durch die Speisestärke jedoch samtiger und hält besser zusammen. Beim Backen wird die Gefahr von Rissen verringert. Das Öl macht den Teig glatter, weicher und geschmeidiger.
Kosten: Die zubereitete Teigmenge verursacht Kosten von rund 2,10 Euro.

Die Anleitung

Teig anrühren

1. Schritt: Geben Sie das Mehl, die Speisestärke und das Salz in eine Schüssel.

2. Schritt: Vermengen Sie die Zutaten mit einem Löffel.

3. Schritt: Füllen Sie nun das Öl und das Wasser in die Schüssel ein.

Salzteig selber machen

4. Schritt: Kneten Sie mit einem Mixer die Masse zu einem Teig. Der Teig besteht aus mehreren Klumpen und muss sich von der Schüsselwand lösen.

5. Schritt: Verkneten Sie mit der Hand die Teigteile zu einem großen Klumpen.

Salzteig herstellen

Nun können Sie den Teig nach Belieben auch noch einfärben – das erspart das Anmalen nach dem Backen. Lebensmittelfarbe ist dafür am besten geeignet. Sie lässt sich gut dosieren und gut mit dem Teig vermengen. Teilen Sie den Salzteigklumpen am besten in mehrere kleine Kugeln, um verschiedene Farben kreieren zu können.

Salzteig herstellenDas Herstellen der Salzteigfiguren

1. Schritt : Formen Sie die Figuren, beispielsweise durch Ausrollen des Teiges und Ausstechen mit Plätzchenförmchen.

2. Schritt: Stellen Sie die fertigen Figuren auf ein Brett und lassen Sie sie 1 bis 2 Tage trocknen.

Salzteig herstellen

3. Schritt: Heizen Sie den Ofen auf 150 Grad Celsius vor und backen Sie die Figuren für mindestens eine Stunde. Die Backzeit richtet sich nach der Dicke der Figuren. Pro 0,5 Zentimeter Teighöhe müssen Sie eine Backstunde einplanen. Ist die Figur einen Zentimeter hoch, verbleibt sie demnach zwei Stunden im Ofen.

4. Schritt: Nach dem Abkühlen malen Sie die Figuren in der gewünschten Farbe an und lackieren sie anschließend. Das Lackieren ist nötig, um die Figuren haltbar zu machen. Würden Sie auf das Lackieren verzichten, dann würde das Salz Feuchtigkeit aus der Luft anziehen und verderben beziehungsweise bröckelig machen.

Tipp: Bastellacke und Farben werden im Bastelfachgeschäft angeboten. Theoretisch können aber auch im Haushalt vorhandene Farben und Lacke genutzt werden. Arbeiten Sie deckend und lassen Sie keine nicht-lackierten Stellen auf den Figuren.

Wie forme ich die Salzteigfiguren?

1. Kneten

Sie können den Salzteig genauso wie Knetmasse behandeln: Rollen Sie mit beiden Händen Kugeln für die Körper der Figuren und ergänzen Sie Arme und Beine. Formen Sie Gegenstände nach oder lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Sie können die Figuren mit beliebigen Gegenständen dekorieren: Basteln Sie aus dem Salzteig eine kleine Burg und stellen Sie einen Lego-Ritter auf die Burg. Oder setzen Sie dem Salzteig-Schneemann einen kleinen Hut auf. Im Bastelfachgeschäft werden verschiedene dekorative Objekte angeboten, die genutzt werden können.

2. Ausstechen

Rollen Sie zunächst einmal den Teig auf einem Backblech oder einer geraden Unterlage aus. Achten sie hierbei auf eine möglichst gleichmäßige Höhe. Mit einem Plätzchenausstecher können Sie weihnachtliche Figuren bilden. Der restliche Teig kann wieder geknetet und ausgerollt werden.

Salzteigfiguren ausstechen

Wie kann ich die Salzteigfiguren verwenden?

Eine beliebte Nutzungsmöglichkeit ist der Weihnachtsbaumschmuck. Sie können die Figuren mittels Schnüren am Baum aufhängen. Achten Sie bei der Herstellung darauf, jeweils ein kleines Loch für den Faden zu bohren. Es sollte sich nicht zu dicht am Rand befinden, sodass es nicht ausreißen kann. Die Salzteigfiguren können zudem dekorativ im Schrank genutzt werden. Basteln Sie eine kleine Farm mit Tieren oder stellen Sie Ihre Familie nach. Sehr beliebt ist außerdem das Türschild. In den noch weichen Teig schreiben Sie Ihren Familienamen oder ein „Herzlich Willkommen“. Wenn Sie möchten, können Sie die Türschilder auch verschenken. Ihre Freunde oder Verwandte ziehen um? Dann ist ein Türschild genau das richtige Geschenk. Verzieren Sie die ovale Grundform mit den Lieblingsmotiven der Hausbewohner, beispielsweise einem Leuchtturm oder einem Hund.
Ist der Salzteig essbar, ungenießbar oder giftig?

Salzteig herstellen

Der Teig ist aufgrund der Zutaten zwar nicht klassisch giftig, jedoch auch nicht essbar. Die große Menge an Salz verursacht gesundheitliche Beschwerden und kann beim Verschlucken lebensgefährlich werden. Allerdings verfügt der Körper in den meisten Fällen über einen Abwehrmechanismus: Der ungenießbare Teig schmeckt stark salzig, sodass er von Kindern in der Regel sofort wieder ausgespuckt wird und es zu einem starken Würgereflex kommt. Aus diesem Grunde können Kinder unter Aufsicht der Eltern unbeschwert das Basteln genießen.

Tipp: Da kleine Kinder dennoch gelegentlich die Finger ablecken, kann ein starker salziger Geschmack im Mund verbleiben. Halten Sie stets ein Glas Wasser bereit. Wurde hingegen Salzteig in den Mund genommen, muss dieser unverzüglich ausgespuckt werden, was meistens von selbst wieder geschieht. Hat das Kind trotz des stark salzigen Geschmacks einen Teil des Teiges verschluckt, sollten Sie ebenso wie beim Verschlucken von Knete den Notdienst rufen und die dort erhaltenen Anweisungen befolgen. Meistens übergibt sich das Kind von alleine.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT