Basteln mit Moosgummi

Basteln mit Moosgummi ist eine der einfachsten und kostengünstigsten Arten, tolle Dekorationselemente für die verschiedensten Anlässe und Jahreszeiten zu kreieren. So können mit dem praktischen Material etwa süße Tiere, lustige Figuren, strahlende Sonnenblumen, Weihnachtsbäume oder Türschilder hergestellt werden. Wir präsentieren Ihnen unsere liebsten Motive und erklären Ihnen, wie Sie diese in relativ kurzer Zeit selber zaubern!

Dass Moosgummi zu den beliebtesten Bastelmaterialien zählt, ist kein Wunder. Schließlich lassen sich damit unterschiedlichste Accessoires fertigen. Neben den Stempeln, die wir Ihnen in einem separaten Ratgebertext bereits vorstellten, gelingen mit dem elastischen Schaumstoff viele weitere Artikel, die Sie bei sich zuhause einbringen oder verschenken sowie allein oder auch mit Ihren Kindern basteln können. Nachfolgend erklären wir Ihnen detailliert, wie Sie Sonnenblumen, Herzen, Türschilder, Weihnachtsbäume, Osterhasen und Schmetterlinge aus Moosgummi selber basteln können.

Moosgummi

Sonnenblumen aus Moosgummi

Das brauchen Sie:

  • Moosgummi in Grün, Gelb und Schwarz
  • unsere Bastelvorlage
  • Kleber
  • Holzstab
  • dünnen Draht
  • grünes Blumenband
  • gelbe Plusterfarbe
  • Schere
  • hellen Buntstift oder weiße Tafelkreide

Anleitung

1. Schritt: Drucken Sie unsere Vorlagen auf Papier aus und schneiden Sie diese aus.

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

2. Schritt: Übertragen Sie die große und kleine Blütenform jeweils zwei Mal auf gelbes Moosgummi (mit einem hellen Buntstift oder weißer Tafelkreide) und schneiden sie wiederum aus.

Sonnenblume basteln

3. Schritt: Kümmern Sie sich nun um die große Moosgummiblüte. Dazu bestreichen Sie die beiden Teile komplett mit Kleber. Auf einen Teil geben Sie dünnen Draht, wie es unser Bild zeigt. Dann legen Sie den zweiten Teil der großen Moosgummiblüte mit der bestrichenen Seite nach unten passend darauf. Festdrücken. Am besten beschweren Sie das Ganze für eine Stunde mit gewichtigen Büchern.

4. Schritt: Wiederholen Sie Schritt 3 für die kleinere Moosgummiblüte. Auch sie sollte dann zur Stabilisierung noch mit einem schweren Gegenstand beladen werden.

Sonnenblume basteln

5. Schritt: Kleben Sie die kleine Blüte mittig auf die große. Dabei schieben Sie vorsichtig den Holzstab zwischen die beiden Lagen.

Sonnenblume aus Moosgummi

6. Schritt: Übertragen Sie die Kreisform aus unseren Vorlagen auf schwarzes Moosgummi und schneiden sie aus.

7. Schritt: Kleben Sie den schwarzen Kreis auf die kleine Blüte.

8. Schritt: Übertragen Sie die Blattform aus unseren Vorlagen zweifach auf grünes Moosgummi und schneiden sie aus.

9. Schritt: Wickeln Sie die Enden der beiden Blätter mit Draht zusammen und befestigen sie am Holzstab.

Sonnenblume aus Moosgummi

Tipp: Die fertige(n) Sonnenblume(n) können Sie nach Lust und Laune verwenden, etwa als Fensterschmuck oder in einem Topf mit Steckschwamm als umfassenderes Dekoelement.

Herzen aus Moosgummi

Das brauchen Sie:

  • Moosgummi in Rot, Rosa und Weiß (oder anderen Farben)
  • unsere Vorlagen
  • Konturenschere
  • Schere
  • Bastelkleber
  • Bleistift
  • hellen Buntstift oder weiße Tafelkreide

Anleitung

1. Schritt: Drucken Sie unsere Vorlagen auf Papier. Schneiden Sie das gewünschte Motiv aus.

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

2. Schritt: Übertragen Sie die Herzen mit einem Stift auf dem Moosgummi.

3. Schritt: Schneiden Sie das größte Herz mit einer Konturenschere aus. Das schafft einen tollen Effekt.

Moosgummi Herz basteln

4. Schritt: Die anderen Herzen schneiden Sie mit einer herkömmlichen Schere aus.

5. Schritt: Kleben Sie zwei oder mehr Herzen übereinander. Fertig!

Moosgummi Herz basteln

Tipp: Die mehrschichtigen Herzen aus Moosgummi sind wundervolle Geschenke zum Valentinstag oder auch zum Muttertag.

Türschilder aus Moosgummi

Das brauchen Sie:

  • Moosgummi in versch. Farben
  • unsere Figur-, Form- und Buchstabenvorlagen
  • Filzstifte
  • hellen Buntstift oder weiße Tafelkreide
  • Schere
  • Kleber
  • Bildaufhänger

Anleitung

1. Schritt: Drucken Sie unsere Figur-, Form- und Buchstabenvorlagen und schneiden Ihre bevorzugten Motive für das Türschild aus.

Türschild aus Moosgummi

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

Hier klicken: Zum Download der Buchstabenvorlage

2. Schritt: Nehmen Sie eine beliebige Moosgummiplatte zur Hand und übertragen Sie die Umrisse der Vorlage mit einem Kugelschreiber. Schneiden Sie anschließend die Form aus.

Türschild aus Moosgummi

Tipp: An Formen kommen etwa Kreise, Vierecke, Herzen, Sterne, Wolken etc. infrage.

3. Schritt: Schreiben Sie mit einer gut sichtbaren und zur Basis passenden Filzstiftfarbe den Namen oder die Aussage auf das Türschild.

Tipp: Wenn Sie die benötigten Buchstaben aus Moosgummi ausschneiden, können Sie den Namen auch damit aufkleben. Alternativ zu einem Namen lassen sich etwa Klassiker wie „Nicht betreten!“, „Vorsichtig: bissig!“ oder ähnliche „Sprüche“ auf die Moosgummiplatte schreiben bzw. kleben. Übertragen Sie die Umrisse der Buchstaben spiegelverkehrt auf den Moosgummi – auf diese Weise landen die Stiftstriche auf der Klebeseite.

4. Schritt: Oder übertragen Sie die anvisierten Motive aus unseren Vorlagen mit einem hellen Buntstift oder weißer Tafelkreide auf Moosgummi (nicht die Basisplatte!) und schneiden sie aus.

Türschild basteln

5. Schritt: Kleben Sie die Moosgummiteile auf die Hauptplatte. Dabei genießen Sie absolute Gestaltungsfreiheit.

Türschild basteln aus Moosgummi

6. Schritt: Kleben Sie auf die Rückseite der Platte einen Bildaufhänger. Mit ihm können Sie das nun komplett fertige Türschild problemlos aufhängen.

Tipp: Das Basteln von Türschildern aus Moosgummi ist ein farbenreiches und sehr einfaches Unterfangen, das sich besonders für gemeinsame Bastelnachmittage mit Kindern eignet.

Lebkuchenmann aus Moosgummi

Das brauchen Sie:

  • unsere Vorlagen
  • Moosgummi in diversen Farben
  • Stift
  • Schere
  • Kleber
  • Buntstifte
  • eventuell Lochzange

Anleitung

1. Schritt: Drucken Sie unsere Vorlagen auf Papier und schneiden sie aus.

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

2. Schritt: Übertragen Sie den Umriss vom Lebkuchenmann mit einem Stift auf ein Stück Moosgummi in Hellbraun oder Dunkelbraun. Schneiden Sie die Form sauber mit der Schere aus.

Lebkuchenmann aus Moosgummi

3. Schritt: Anschließend übertragen Sie auch die Mütze, Schal oder Ohrwärmer auf den weißen Moosgummi und schneiden Sie auch diese Teile aus. Im Anschluss werden die einzelnen Elemente mit Leim auf den Körper geklebt.

Lebkuchenmann basteln

4. Schritt: Danach folgt das Malen. Zauber Sie dem Lebkuchenmann ein freundliches Gesicht. Da wir weißen Moosgummi verwendet haben, können Sie nun alle Elemente nach Belieben anmalen. Fertig ist der süße Lebkuchenmann.

Lebkuchenmann basteln

Tipp: Mit einer Lochzange können Sie auch noch ein Loch in den Lebkuchenmann stanzen – so kann er auch am Weihnachtsbaum hängen.

Osterhasen aus Moosgummi

Das brauchen Sie:

  • Moosgummi in Weiß, Rosa und Braun
  • unsere Vorlagen
  • Funliner in Weiß (bspw. von Marabu)
  • Bleistift
  • hellen Buntstift oder weiße Tafelkreide
  • Schere
  • Konturenscheren
  • Bastelkleber
  • ggf. Nadel
  • ggf. Faden

Anleitung

1. Schritt: Drucken Sie unsere Vorlagen auf Papier und schneiden Sie die einzelnen Elemente sauber aus.

Osterhase basteln

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

2. Schritt: Übertragen Sie die Vorlagen mit einem Stift auf die Moosgummi-Platte.

Tipp: Wenn Sie alle Teile, außer dem Körper, doppelt auf Moosgummi übertragen, sehen zum Schluss beide Seiten schön aus.

4. Schritt: Schneiden Sie alles aus.

Osterhase aus Moosgummi basteln

5. Schritt: Kleben Sie die Einzelteile zu Ihrem Osterhasen zusammen. Dabei können Sie sich an unseren Bildern orientieren.

6. Schritt: Kleben Sie auch die beiden Eier korrekt zusammen.

Osterhasen basteln

7. Schritt: Um die Eier zu verzieren, schneiden Sie mit Konturenscheren farblich kontrastierende Streifen aus Moosgummi aus und kleben sie auf.

8. Schritt: Optisch entscheidende Details wie die Linien, die Körper und Pfötchen voneinander abgrenzen, zeichnen Sie mit einem Stift einfach ein.

Osterhase aus Moosgummi

Mit Nadel und Faden können Sie den Osterhasen und die Ostereier auch ins Fenster hängen.

Schmetterlinge aus Moosgummi

Das brauchen Sie:

  • Moosgummi in versch. Farben
  • unsere Vorlagen
  • Satinband
  • hellen Buntstift oder weiße Tafelkreide
  • Schere
  • Kleber
  • Lochzange

Anleitung

1. Schritt: Drucken Sie unsere Vorlagen auf Papier und schneiden sie aus.

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

2. Schritt: Übertragen Sie die Konturen der Schablonen auf Moosgummi in den gewünschten Farben. Verwenden Sie einen hellen Buntstift oder weiße Tafelkreide.

3. Schritt: Schneiden Sie die Schmetterlinge aus den Moosgummiplatten aus.

Schmetterlinge aus Moosgummi

4. Schritt: Verpassen Sie Ihren Schmetterlingen attraktive Lochmuster. Zu diesem Zweck brauchen Sie bloß eine Lochzange. Mit dem Utensil können Sie die einzelnen Löcher herausdrücken.

Schmetterlinge aus Moosgummi basteln

Tipp: Überlegen Sie sich vorab, welche Muster die einzelnen Schmetterlinge aufweisen sollen. Wir raten Ihnen, mit unterschiedlichen Lochgrößen zu operieren, um die Tiere vielseitiger zu gestalten.

5. Schritt: Schneiden Sie ein farblich passendes Satinband auf die Länge des Fensters zu, das die Schmetterlinge zieren sollen.

6. Schritt: Kleben Sie die Schmetterlinge kreuz und quer auf das Satinband. Regeln gibt es keine – Hauptsache, das große Ganze sieht am Ende dekorativ aus. Fertig!

Schmetterlinge aus Moosgummi basteln

Tipp: Je mehr die Schmetterlinge in ihrer Größe variieren, desto lebendiger wirkt die Fensterdeko.

Infos – Basteln mit Moosgummi

Moosgummi ist ein enorm preisgünstiges Material. Für zehn bis 20 verschiedenfarbige Platten im Set bezahlen Sie je nach Hersteller etwa drei bis 16 Euro.

Beim Übertragen der jeweiligen Papier- oder Pappschablonen auf Moosgummi sollten Sie keinen Bleistift verwenden. Denn das Bastelmaterial reagiert darauf sehr empfindlich, sodass Sie nach dem Ausschneiden an einigen Stellen unschöne dunkle Ränder vorfinden würden. Insofern empfiehlt es sich, statt des Bleistifts lieber einen hellen Buntstift oder – noch besser

Weiße Tafelkreide zu nutzen. Letztere hat den großen Vorteil, dass sie hinterher problemlos mit einer kleinen Bürste weggeschrubbt werden kann, ohne dabei Rückstände zu hinterlassen.

Alle unsere Anleitungen zum Basteln mit Moosgummi weisen einen geringen Schwierigkeitsgrad auf. Das bedeutet, dass die hübschen Elemente auch für Neulinge in der Bastelwelt einfach umzusetzen sind. Des Weiteren können sämtliche Accessoires zusammen mit oder direkt von Kindern ab etwa fünf bis sechs Jahren hergestellt werden (bei Bedarf unter elterlicher oder großelterlicher Aufsicht und mit Erklärungen bzw. Schritt-für-Schritt-Anweisungen).

Der Zeitaufwand für die unterschiedlichen Bastelaktionen hält sich in Grenzen. In einer Stunde lassen sich schon einige Motive aus Moosgummi kreieren. So eignet sich die Beschäftigung auch für Tage, die nicht allzu viel Freiraum bieten.

Ob Sie allein loslegen oder Ihre Kinder einbeziehen, Sonnenblumen und Osterhasen, Weihnachtsbäume und Herzen oder Türschilder und Schmetterlinge aus Moosgummi basteln

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem angenehmen Schaumstoff-Material zwischen Ihren Fingern und dem Erschaffen goldiger Dekoelemente!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT