Babyjacke stricken

Teaser Jedes Baby, das auf die Welt kommt, ist ein ganz besonderes Geschenk. So ein kleines Baby soll auch auf eine ganz besondere Art willkommen geheißen werden. Eine selbst gestrickte Babyjacke ist hier genau das passende Willkommensgeschenk. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie damit Ihr eigenes kleines Glück begrüßen oder vielleicht das Baby Ihrer Freundin.

Einleitung Einfach und schnell gestrickt, so können auch Anfänger mit dieser Babyjacke den Eltern und dem neuen Erdenbürger eine große Freude bereiten. Sie müssen keine speziellen Strickkenntnisse besitzen, um unser Modell der Babyjacke stricken zu können. Schritt für Schritt werden wir Ihnen dabei helfen, dass sich das Baby in dieser kleinen Wickeljacke wohlfühlen wird.

Material und Vorbereitung

Bei der Auswahl für Babywolle sollten Sie besonderen Wert auf eine gute Qualität legen, da zarte Babyhaut sehr empfindlich ist. Für Babykleidung gibt es daher extra hochwertige und weiche Wolle zu kaufen. Je nach Jahreszeit empfehlen wir eine superfeine und zarte Merino-Wolle, die außergewöhnlich weich ist oder eine pflegeleichte und extra weiche Baumwollmischung. Für eine sehr sensible Haut haben die Hersteller neben den natürlichen Fasern auch synthetische Fasern für die Babywolle entwickelt. Wichtig bei all der Auswahl ist, dass jedes Babygarn frei von jeglichen Schadstoffen sein sollte.

Das benötigen Sie:

Für unser Babyjäckchen haben wir ein hochwertiges Cotton-Soft-Garn verwendet, das sich aus 50% Baumwolle und 50% Polyacryl zusammensetzt. Das Garn ist eher für ein sommerliches Babyjäckchen gedacht.

Babyjacke stricken

  • 100 g hochwertiges Soft-Baumwollgarn
  • Rundstricknadel der Stärke 3,5
  • Stopfnadel
  • Häkelnadel
  • 1 Knopf

Tipp: Je nachdem, für welche Wolle Sie sich entscheiden, weichen unsere Maßangaben eventuell von Ihrer Ausfertigung ab. Stricken Sie daher grundsätzlich eine Maschenprobe, damit Sie sich die erforderliche Maschenzahl ausrechnen können.

Unsere Muster-Baby-Jacke ist für die Erstausstattung gedacht. Die Größenangabe bzw. die Maschenzahl bezieht sich auf die Größe 52/56.

Sie können natürlich diese kleine Wickeljacke auch größer stricken. Dazu stricken Sie sich mit Ihrer Wolle eine Maschenprobe, die ungefähr 10 cm breit sein sollte. Danach können Sie sich leicht den notwendigen Anschlag für ein größeres Jäckchen ausrechnen.

Auch wenn Sie eine dickere Wolle verwenden und diese mit einer entsprechend dickeren Nadelstärke stricken, wird die Babyjacke trotz der von uns vorgeschlagenen Maschenanzahl größer werden. Versuchen Sie es, Sie werden anhand der Maschenprobe schnell feststellen, wie viel Maschen Sie anschlagen müssen. Entsprechend breiter werden dann auch Ihre Ärmelchen, die gesamten Seitenteile und der Rücken werden länger.

Tipp: Eine Babyjacke darf immer etwas größer sein und kann entsprechend locker gestrickt werden. Sie sollte nie zu eng anliegen, sonst fühlt sich das Kind nicht wohl in seinem Jäckchen.

Muster für die Babyjacke

Das Grundmuster der Babyjacke ist glatt rechts. Das heißt, in der Hinreihe werden rechte Maschen und in der Rückreihe werden linke Maschen gestrickt.

Das Bündchen ist kraus rechts gestrickt, dabei werden Hin- und die Rückreihe nur in rechten Maschen gestrickt. Dies ergibt dann ein krauses Maschenbild.

Saubere Randmasche stricken

Grundsätzlich gilt: Die erste und die letzte Masche einer Reihe werden als Randmasche bezeichnet. Sie sind der Rand, die Einfassung einer Strickarbeit. Meistens verschwinden sie beim Zusammennähen in der Naht. Auch wenn Randmaschen nicht mehr sichtbar sind, ist es dennoch wichtig, dass sie immer einheitlich gestrickt werden. Sie erleichtern damit nicht nur das Zusammennähen, sie verleihen auch der Naht ein ordentliches Strickbild.

Für das Babyjäckchen haben wir einen Auffassrand gestrickt.
Dabei wird die Randmasche in einer Reihe von rechten Maschen ebenfalls rechts gestrickt.

Strickarbeit wenden.

Diese gestrickt Randmasche wird nun nur abgehoben.

In der Reihe der linken Maschen wird die letzte Masche nur links abgehoben.

Nach dem Wenden der Strickarbeit diese abgehobene Masche rechts stricken, dabei die Nadel hinten einstechen.

Anleitung: Babyjacke stricken

1. Schlagen Sie für die Babyjacke 46 Maschen an, das entspricht ungefähr einer Rückenbreite von 20 cm.
2. In der ersten Reihe stricken Sie nur rechte Maschen.
3. Wenden Sie die Arbeit und stricken Sie nun auch in der Rückreihe nur rechte Maschen.
4. Diese zwei Reihen im kraus rechts Muster werden zwei Zentimeter hoch gestrickt.

 

Babyjäckchen stricken

Grundmuster stricken

Sie stricken ab jetzt in der Hinreihe nur rechte Maschen und in der Rückreihe immer linke Maschen. So erhalten Sie ein schönes glattes Strickbild:

Babyjacke stricken

In diesem Grundmuster stricken Sie die Baby-Wickeljacke 15 cm hoch.

Babyjacke stricken

Tipp: Die Babyjacke wird an einem Stück gestrickt. Das bedeutet, dass die Ärmelchen gleich mitgestrickt werden. Der Vorteil dabei ist, dass kaum Nähte entstehen. Das Baby soll sich rundum wohlfühlen.

Maschenaufnahme für die Ärmel

 

Babyjacke stricken

Halsausschnitt stricken

Nach einer Ärmelhöhe von 7,5 cm wird der Halsausschnitt gestrickt. Der Halsausschnitt wird 22 Maschen breit. Dies sind die mittleren 22 Maschen der gesamten 106 Maschen, die auf der Nadel liegen.

1. Die Maschen für den ersten Ärmel nehmen Sie in der Hinreihe auf.

2. Die Maschen der Nadel bis zur letzten Masche stricken, dabei die letzte Masche rechts stricken.

3. Nun werden 30 Schlingen auf die Nadel gelegt.

4. Dazu formen Sie mit den Fingern der linken Hand eine Schlaufe und stecken die Stricknadel der rechten Hand durch diese Schlaufe.

5. Diese Schlinge nun leicht festziehen. Die erste neue Masche liegt auf Ihrer Nadel.

6. So verfahren Sie, bis 30 Schlingen auf der Nadel liegen.

7. Die Arbeit wenden.

8. Auch wenn die nun folgende Reihe eigentlich mit linken Maschen gestrickt werden soll, stricken Sie die aufgenommenen Maschen als rechte Maschen ab. Nach dem Zusammennähen der Ärmelchen wird dies nicht mehr zu sehen sein.

9. Nachdem Sie die Schlaufen alle abgestrickt haben, stricken ganz normal mit linken Maschen weiter.

10. Die letzte Masche nicht als Randmasche stricken, sondern normal links abstricken.

11. Jetzt beginnt die Maschenaufnahme für das zweite Ärmelchen.

12. Nehmen Sie dazu ebenfalls 30 Maschen auf.

13. Wie beim ersten Ärmel legen Sie nun auch beim zweiten Ärmel die Schlingen wie beschrieben auf die Nadel.

14. Auch diese neuen Maschen werden als rechte Maschen abgestrickt.

15. Die Arbeit wenden.

16. Auf Ihrer Stricknadel liegen nun 106 Maschen.

17. Diese Maschen stricken Sie im Grundmuster 7,5 cm hoch – Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe linke Maschen.

Halsausschnitt stricken

Stricken Sie dazu in der Hinreihe 42 Maschen rechts.

Die folgenden 22 Maschen werden abgekettet

Die restlichen 42 Maschen wieder rechts stricken.

Tipp: Beim Abketten stricken Sie zwei Maschen rechts, dann stechen Sie mit der linken Nadel in die erste Masche ein und ziehen diese über die zweite Masche. Die übergezogene Masche fällt dann von der Nadel. Für das weitere Abketten wird nun immer eine Masche abgestrickt und die vorherige Masche über diese Masche gezogen. So erhalten Sie mitten in der Strickarbeit eine abgekettete Reihe.

Die Arbeit wird nun geteilt, das heißt, die rechte und die linke Jäckchen-Seite werden separat gestrickt. Dazu legen Sie den Teil der Strickarbeit, der nicht mit dem momentanen Strickfaden verbunden ist, auf eine separate Stricknadel.

TIPP: Für das Stilllegen von Strickarbeiten gibt es extragroße Sicherheitsnadeln. Bei solch einer Sicherheitsnadel können die Maschen während des weiteren Strickvorgangs nicht von der Nadel rutschen.

Übergang stricken

Nachdem Sie nun den Halsausschnitt abgekettet haben, stricken Sie die restlichen 42 Maschen rechts weiter bis zur Randmasche. In der Rückreihe, die Sie wieder links stricken, ist das Maschenende am Halsausschnitt. Hier stricken Sie die letzte Masche nun wieder als Randmasche.

Jetzt die Arbeit wenden.

  • 1 Masche stricken
  • 2 Maschen rechts zusammenstricken und im Grundmuster weiter arbeiten
  • 2 Reihen normal abstricken

Die Zunahme für die Schräge des Vorderteils beginnt:

Babyjacke stricken

Bei dieser Wickeljacke laufen die beiden Vorderteile schräg übereinander, sodass das Baby bequem und warm ausgestattet ist.

In jeder Hinreihe nehmen Sie für diese Schräge eine Masche zu.
Stricken Sie die Randmasche wie gewohnt.

Die folgende Masche rechts abstricken, lassen Sie die Masche aber nicht von der Nadel gleiten sondern stechen Sie noch einmal in den hinteren Teil dieser Masche ein. Sie haben nun aus einer Masche zwei Maschen gestrickt.

Mit dieser Zunahme in jeder Hinreihe erhalten Sie eine schöne und sauber gestrickte Schrägung für das Vorderteil der Babyjacke.

Babyjäckchen stricken

Zwischendurch die Ärmelhöhe des Jäckchens messen.

Wenn der Ärmel eine Gesamthöhe von 15 cm erreicht hat, ist die Ärmelbreite fertig und die 30 Ärmelmaschen können abgekettet werden.

Beim Abketten heben Sie immer die erste Masche über die zweite Masche, bis alle 30 Maschen abgekettet sind.

Tipp: Den ersten Ärmel ketten Sie bei der Rückreihe ab, damit Sie ganz normal das Vorderteil weiterstricken können.

Babyjacke stricken

Nun haben Sie nur noch das Vorderteil zu stricken. In jeder Hinreihe wird das Vorderteil dabei durch die Zunahme der Schrägung um eine Masche breiter.

Tipp: Legen Sie einmal das gestrickte Ärmelchen zusammen, dann erkennen Sie schon sehr gut, wie sich Ihre Babyjacke entwickelt.

Babyjäckchen stricken

Das Vorderteil wird bis auf eine Höhe von 13 cm im Grundmuster gestrickt. Gemessen wird dabei von der Achsel aus.

Die letzten zwei Zentimeter stricken Sie nun wieder im Muster kraus rechts, das heißt, in Hin- und Rückreihe werden wie am Rückenteil nur rechte Maschen gestrickt. Es werden auch keine Maschen mehr zugenommen. Die letzten Runden des Vorderteils werden somit gerade hoch gestrickt.

Nun können alle Maschen abgekettet werden.

Das erste Vorderteil der Babyjacke ist fertig.

Babyjacke stricken

Zweites Vorderteil stricken

Legen Sie alle Maschen des stillgelegten zweiten Vorderteils auf Ihre Stricknadel, damit Sie die Babyjacke fertig stricken können.
Dieses zweite Vorderteil stricken Sie genau gleich, wie Sie das erste Vorderteil gestrickt haben.

Nehmen Sie Ihr Strickgarn und beginnen Sie an der Randmasche, um das Teil fertig zu stricken. Das heißt, Sie stricken mit einer linken Reihe weiter.

In der folgenden rechten Reihe eine Randmasche stricken und die nächsten zwei Maschen zusammenstricken. Sie arbeiten dieses Vorderteil genau gegengleich zum bereits fertig gestrickten ersten Vorderteil.

Die Zunahme für die Schrägung findet jetzt immer am Beginn der rechten Reihe statt. Sie stricken zuerst eine Randmasche und aus der ersten rechten Masche werden zwei Maschen heraus gestrickt.
Den Rest arbeiten Sie ganz genau wie am ersten Vorderteil. Vergessen Sie dabei nicht, zwischendurch die Ärmelbreite zu messen, damit Sie in der richtigen Reihe das Ärmelchen wieder abketten können.

Das Babyjäckchen ist fast fertig.

Babyjacke stricken

Wenn Sie die ganze Babyjacke nun fertig gestrickt haben, haben Sie Ihr Meisterwerk vor sich liegen.

Nun müssen Sie nur noch alle Fäden vernähen und den Rücken mit den beiden Vorderteilen und den Ärmeln zusammennähen. Dabei nähen Sie das Vorderteil mit dem Rückenteil und einem Ärmelchen an einem Stück zusammen.

Tipp: Legen Sie sich die Baby-Wickeljacke so vor sich zusammen, als würden Sie sie dem Baby anziehen. Dann können Sie ganz einfach erkennen, wie Sie die Nähte leicht an einem Stück zusammennähen können.

Babyjacke stricken

Damit die Ränder an der inneren Schräge sauber aussehen, haben wir diese Randmaschen mit festen Maschen eingehäkelt. Ebenso die Ränder an den Ärmelchen. Das muss aber nicht sein. Wenn Ihre Randmaschen ein schönes Bild abgeben, können Sie gerne auf das Einhäkeln verzichten.

Verschluss anbringen

Die letzte Arbeit an dem Babyjäckchen ist der Verschluss am unteren Bündchen. Damit die Wickeljacke immer schön zusammenhält, sollten Sie an einen Verschluss denken.

Hierzu haben Sie mehrere Möglichkeiten:
1. Sie können einen farblich passenden Knopf annähen.
2. Auch ein größerer Druckknopf könnte die beiden Teile gut verschließen.
3. Zwei Bändchen häkeln und festnähen, damit daraus eine Schlaufe gebunden werden kann, ist auch eine Möglichkeit, die beiden Vorderteile miteinander zu verbinden.
4. Wir haben einen Knopf gehäkelt. Das geht ganz einfach.

HäkelblumeSo häkeln Sie eine Knopfblume

1. 4 Luftmaschen anschlagen und zu einem Kreis schließen.
2. In diesen Kreis nun 3 Luftmaschen als das erste Stäbchen häkeln und den Kreis mit 11 weiteren Stäbchen füllen.
3. Die Runde mit einer Kettmasche in die oberste der 3 Luftmaschen schließen.
4. Die folgende Runde mit 2 Luftmaschen beginnen.
5. In die nächste Masche aus der Vorreihe werden 4 Stäbchen gehäkelt.
6. 2 Luftmaschen, in die nächste Masche einstechen und die zwei gehäkelten Luftmaschen mit einer Kettmasche abschließen.
7. Anschließend wieder 2 Luftmaschen häkeln.
8. In die nächste Masche wieder 4 Stäbchen häkeln.
9. 2 Luftmaschen, diese in die nächste Masche einstechen und die zwei gehäkelten
10. Luftmaschen mit einer Kettmasche abschließen.
11. In dieser Reihenfolge fortfahren, bis die Blume mit einer Kettmasche in die letzte verbliebene freie Masche fertig gestellt werden kann.

Die Blume wird nun auf einer Seite festgenäht.

Häkelblume

Auf das überlappende Vorderteil werden, je nach Blumengröße, 8-10 Luftmaschen angehäkelt und zu einer Schlaufe festgenäht.

Babyjacke: Verschluss häkeln

Die kleine Babyjacke ist fertig. Das Baby wird sich garantiert darin wohlfühlen.

Babyjacke stricken

Ist Ihr nächstes Babyjäckchen schon in Vorbereitung? Dies könnten Sie eventuell mit einem anderen Strickmuster stricken.

Vielleicht kraus rechts, das heißt, das ganze Jäckchen wird in den Hin- und in den Rückreihen nur mit rechten Maschen gestrickt.

Oder vielleicht mit einem Perlmuster?

Dieses Muster geht so:

  • 1. Reihe: 2 Ma recht, 2 Ma links im Wechsel.
  • In der Rückreihe die Maschen stricken, wie sie erscheinen.
  • In der 3. Reihe werden die Maschen einfach zur Vorreihe versetzt. Das heißt, aus rechten Maschen werden linke und aus linken Maschen werden rechte Maschen gestrickt.
  • Die 4. Reihe stricken, wie die Maschen erscheinen.
  • Diese vier Reihen ständig wiederholen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT