Alurohr biegen – Anleitung für gebogene Alustange

Sie haben ein Rohr aus Aluminium, dass für eines Ihrer Projekte gebogen werden muss? Alurohre lassen sich im Vergleich zu anderen Materialien etwas leichter biegen, doch handelt es sich hier immer noch um ein ganzes Stück Arbeit, das mit dem richtigen Werkzeug und der passenden Vorgehensweise ungemein erleichtert wird. Für dieses Projekt bieten sich mehrere Möglichkeiten an.

Ein gebogenes Alurohr wird nur selten im Heimbereich benötigt. Dennoch kann mit einer Alustange zwischendurch mal ein Stuhl repariert oder ein Wäscheständer gefertigt werden. Doch hat nicht jeder Heimwerker passendes Biegewerkzeug in der eigenen Werkstatt und aus diesem Grund fragen sich viele, wie wohl das Biegen einer Alustange funktioniert, ohne dass diese bricht oder es anderweitig zu Beschädigungen kommt. Der Vorteil: das Alurohr kann durch unterschiedliche Werkzeuge in die richtige Form gebogen werden und die sich vielleicht schon besitzen, da es sich bei ihnen um klassische Utensilien gut ausgerüsteter Heimwerkstätten handelt. Dadurch müssen Sie nicht einfach nur auf pure Muskelkraft setzen.

Methoden

Bevor Sie mit dem eigentlichen Projekt beginnen, müssen Sie die passende Methode wählen, die abhängig vom eigentlichen Werkzeug ist. Dabei haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

1. Biegemaschine

… die Biegemaschine ist wohl die einfachste Variante, um effektiv und schnell die Rohre in richtige Form zu bringen. Sie werden vor allem für Rohre mit einer weichen Legierung verwendet und dank der speziellen Biegevorrichtung werden Knicke und Dellen verhindert. Für den Heimbereich bieten sich Handbiegemaschinen an, da Segmentbiegemaschinen für Industriebetriebe konzipiert sind. Kosten bei Ausleihe:

  • Biegemaschine mit Handbetrieb: 50 – 70 Euro pro Tag
  • Biegemaschine mit Elektroantrieb: 90 – 150 Euro pro Tag

Alurohr biegen

Handbiegemaschinen werden nur äußerst selten von Baumärkten verliehen. Aus diesem Grund müssen Sie sich für diese Variante bei Schlossereibetrieben oder anderen Anbietern melden. Am besten bietet sich diese Methode an, wenn Sie viele Rohre im gleichen Durchmesser in Form bringen wollen.

2. Biegefeder

… mit einer Biegefeder lässt sich effektiv ein Alurohr bearbeiten, da es das erforderliche Drehmoment für den Vorgang nutzt, damit das Rohr entspannt gebogen werden kann. Hier reicht meist sogar die reine Körperkraft aus, um Alurohre zu bearbeiten. Der Nachteil ist, dass für jeden Rohrdurchmesser eine passende Feder benötigt wird. Zudem lassen sich über Biegefedern keine rechten Winkel biegen, was sie für eine Vielzahl von Arbeiten unpassend macht.

  • Kosten: 10 – 20 Euro, abhängig vom Rohrdurchmesser

3. Hitze und Körperkraft

… diese Methode eignet sich am besten für den Heimwerkerbereich, da Sie nur Werkzeug, Utensilien und etwas Muskelkraft benötigen. Ebenfalls können durch diese Methode eine Vielzahl von Winkeln in die Alustange gebogen werden, was sich für unterschiedliche Projekte natürlich anbietet. Bei dieser Methode wird zuerst das Alurohr erhitzt und anschließend gebogen. Die Kosten halten sich recht gering, je nachdem wie viele der Utensilien Sie schon Teil Ihrer Werkstatt sind.

Tipp: wenn Sie keine der oben genannten Werkzeuge zur Verfügung haben und nur ein einzelnes Alurohr in die richtige Form biegen wollen, ist es empfehlenswert, die Arbeit bei einer professionellen Schlosserei ausführen zu lassen. Die verlangte Gebühr für die Arbeit kann geringer ausfallen als die Anschaffungskosten der Werkzeuge.

Vorbereitung und Material

Das Zurechtbiegen der Alurohre gelingt am besten mit Methode 3 der oben genannten, da Sie mit dieser Methode unabhängig von der Stärke oder dem Durchmesser der Rohre arbeiten können. Die folgenden Werkzeuge und Materialien werden dafür benötigt:

  • Lötlampe, alternativ Bunsenbrenner
  • feiner Quarzsand, trocken
  • 2 konisch geformte Holzpfropfen zum Verschließen des Rohrs; bei einer Alustange nicht notwendig oder Klebeband
  • Drahtspirale, die um das Rohr passt
  • Einspannvorrichtung
  • Matrize mit dem gewünschten Biegedurchmesser, falls die Biegung genau sein muss
  • Arbeitshandschuhe
  • Eimer oder Kübel mit kaltem Wasser, in den das Rohr getaucht werden kann

Die Holzpfropfen müssen müssen in den meisten Fällen an die Rohre angepasst werden. Sie wundern sich, warum Sie Sand zum Biegen der Alurohre benötigen? Der Sand wird in die Rohre gefüllt, um beim Biegen die Gefahr auf Knicke und Dellen zu reduzieren, da der Sand durch das Erwärmen seine Form nicht verändert. Aus diesem Grund darf der Sand nicht nass sein, denn sonst bildet sich Wasserdampf, der dann zu einer kleinen Explosion führt. Die Vorbereitung des Rohrs gelingt wie folgt:

  • schließen Sie eines der Löcher mit dem Pfropfen oder genügend Klebeband
  • dieser sollte fest sitzen und keine Zwischenräume übrig lassen, durch die Sand rieseln könnte
  • anschließend mit dem Sand das Alurohr füllen
  • beim Befüllen den Sand immer wieder verdichten
  • dafür stampfen Sie mit dem geschlossenem Ende vorsichtig auf einen Untergrund
  • das Alurohr muss soweit befüllt sein, dass kein weiterer Sand nachgefüllt werden kann
  • abschließend das offene Ende mit dem zweiten Pfropfen schließen
  • falls die Pfropfen nicht halten, sollten Sie diese mit Schrauben befestigen
  • dafür bohren Sie ein Loch in die Seite des Rohrs und schrauben den Pfropfen fest
  • die Drahtspirale über das Rohr schieben

Alurohr biegen

Dadurch ist das Rohr vorbereitet und kann nun in Form gebogen werden. Der Sand im Inneren wird während des Biegens nicht komprimiert und kann dadurch effektiv gegen Dellen, Beulen oder Knicke wirken. Diese treten häufig auf, sobald das Alurohr ohne Füllung gebogen wird. Das Resultat ist häufig ein verbogenes oder geknicktes Rohr.

Tipp: am einfachsten ist eine Alustange oder ein Alurohr zu biegen, wenn diese aus Aluminium mit den Legierungen AlMgSi 1 oder AlMgSi 0,5 bestehen. Verzichten Sie zudem darauf, eloxiertes Aluminium zu verbiegen, da die Oberfläche sehr spröde ist und leicht reißt.

Alurohr biegen: Anleitung

Nachdem Sie das Rohr vorbereitet haben, können Sie nun mit dem eigentlichen Formen beginnen. Die Anleitung gilt ebenfalls für die Alustange, nur wird für diese meist mehr Zeit benötigt, da es sich hier um ein geformtes Stück Aluminium ohne Hohlraum handelt. Gehen Sie beim Biegen wie folgt vor:

1. Schritt: Bereiten Sie Ihre Einspannvorrichtung vor, zum Beispiel den Schraubstock, und schlüpfen Sie in Ihre Handschuhe. Checken Sie zudem, ob Ihr Bunsenbrenner oder Ihre Lötlampe funktioniert. Ebenfalls fixieren Sie Ihre Matrize.

Schraubstock

2. Schritt: Befestigen Sie das Rohr oder die Alustange mit dem Ende im Schraubstock, das nicht gebogen wird. Nehmen Sie Ihre Lötlampe und erwärmen Sie das Rohr an der Stelle, an der es nachher gebogen werden soll. Andere Stellen brauchen Sie nicht zu erhitzen. Achten Sie dabei darauf, dass die Temperatur des Metalls nicht 250°C übersteigt, sonst wird es zu weich und verändert seine Form. Ebenso dürfen Sie nicht eine Stelle die gesamte Zeit erhitzen, sondern müssen die Biegestelle in kleine Abschnitte teilen, die nacheinander erhitzt werden. Orientieren Sie sich dabei an der Farbe. Ein helles Rot zeigt in etwa eine richtige Biegetemperatur an.

Bunsenbrenner

3. Schritt: Wurde das Rohr ausreichend erhitzt, muss dieses sofort für ein paar Sekunden im Wasserbad abgekühlt werden. Nun haben Sie etwa eine halbe Stunde Zeit, um das Rohr in Form zu bringen, bevor Sie es wieder erhitzen müssen.

4. Schritt: Anschließend wird das Alurohr mit der erwärmten Stelle an die Matritze gelegt und gebogen. Üben Sie dabei immer gleichmäßig Druck auf die Seiten aus und gehen Sie mit ausreichend Kraft, aber nicht zu schnell vor. Falls Sie keine Matrize nutzen, müssen Sie nach Augenmaß biegen.

5. Schritt: Anschließend sollten Sie das Rohr überprüfen und falls nötig nachbessern. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, spannen Sie es wieder in den Schraubstock ein und lassen es abkühlen.

Alurohr biegen

6. Schritt: Alternativ können Sie auch ohne Erhitzen das Rohr zurechtbiegen, nur wird dafür viel mehr Kraft und Ausdauer benötigt. Falls Sie sich für diese Methode entscheiden, müssen Sie das Rohr auf die gleiche Weise vorbereiten und dann einfach an die Matrize anlegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here