Ablagerungen in der Toilette entfernen: so wird Ihr Klo sauber

Ablagerungen in der Toilette entfernen, so wird Ihr Klo sauber

Die Toilette. Das stille Örtchen gehört zu den wichtigsten Einrichtungen in den eigenen vier Wänden und ist im Vergleich zur Dusche oder der Spüle in der Küche deutlich mehr Schmutz ausgesetzt. Mit der Zeit kann es zu Ablagerungen in der Kloschüssel kommen, die sich nur noch schwer entfernen lassen. Um diese Ablagerungen entfernen, benötigen Sie die passenden Mittel und Vorgehensweisen.

Für eine angenehme Nutzung der eigenen Toilette ist es wichtig, regelmäßig Ablagerungen zu entfernen, die durch die Nutzung entstehen. Urinstein, Reste anderer Ausscheidungen und Staub können mit der Zeit zu einer stark verschmutzten Kloschüssel führen, die unangenehm riecht und jedes „Geschäft“ zu einem unangenehmen Aufenthalt gestaltet. Mit den passenden Hausmitteln und Methoden lassen sich die zahlreichen Ablagerungen restlos entfernen. Einige dieser Mittel werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach zu Hause haben, was den Einsatz deutlich erleichtert. Wichtig dabei ist es, nicht nur die Verunreinigungen zu entfernen, sondern etwas gegen die Kalkablagerungen zu unternehmen. Diese tragen deutlich zur Verschmutzung der Toilette bei.

Materialien und Utensilien

Ablagerungen in der Toilette können zahlreiche Ursachen haben. Urinstein ist die am häufigsten anzutreffende Variante, gefolgt von Kotresten, die nach dem Toilettengang nicht entfernt wurden. Egal was die Ursache für die Ablagerungen sind, Sie benötigen für den Einsatz der Hausmittel und Methoden einige Utensilien, die Sie schon im Voraus zur Verfügung haben sollten. Einzelne Hausmittel zusammen mit den passenden Reinigungsmethoden werden Ihnen in den kommenden Abschnitten dagegen im Detail erklärt.

Die folgende Liste an Materialien sollten Sie trotzdem zur Verfügung haben:

  • Klobürste
  • Reinigungshandschuhe
  • Schüssel
  • optional auch Reinigungsmittel fürs Bad
  • Tücher zum Abwischen
  • Reinigungsschwamm

Ablagerungen in der Toilette entfernen, Toilettenbürste verwenden

Da Sie bei der Toiletten nicht nur die Schüssel reinigen müssen, sondern ebenfalls die Ablagerungen unter und auf der Klobrille und dem Deckel, ist der Einsatz eines Badreinigers zu empfehlen. Bei den Tüchern können Sie natürlich wählen, welche Sie benutzen. Küchenpapier oder Baumwolltücher eignen sich zum Abtrocknen der Klobrille und des Deckels hervorragend. Ebenso kann damit der Spülkasten abgetrocknet werden. Die umweltfreundlichere Variante wäre der Einsatz von Baumwolltüchern. Diese können Sie nach der Reinigung gründlich waschen.

Tipp: Wenn Sie in einer Region wohnen, in der das Wasser sehr hart, lohnt sich der regelmäßige Einsatz von Wasserkastenwürfeln oder einer Filteranlage im Haus. Durch diese verhindern Sie die Ansammlung von Kalk im Wasser, was effektiv gegen die Ablagerungen wirkt.

Vorbereitung

Vergessen Sie niemals vor der Anwendung der Hausmittel und Methoden, die Toilette etwas zu reinigen. Das erleichtert die Wirkung der Mittel und Sie können überprüfen, an welchen Stellen sich besonders viele Ablagerungen finden. Auf diese Weise können Sie diese ganz genau in Angriff nehmen und ohne Probleme die weiter unten folgenden Methoden anwenden.

Die Reinigung gelingt nach dieser Anleitung:

1. Schritt: Beginnen Sie damit, die Schüssel, Klobrille und den Deckel gründlich mit einem Badreiniger oder einer Seifenlauge einzusprühen. Die Reinigungsmittel helfen Ihnen, groben Schmutz zu entfernen und so hartnäckige Ablagerungen sichtbar zu machen.

2. Schritt: Nehmen Sie Ihre Klobürste zur Hand und schrubben Sie die Klobrille. Gehen Sie dabei so effektiv wie möglich vor, da Sie durch den Einsatz der Bürste schon viel Schmutz entfernen können. Alle Ablagerungen, die nach dieser Grundreinigung nicht entfernt wurden, lassen sich nur noch mit härteren Mitteln entfernen.

3. Schritt: Gehen Sie mit dem Schwamm über die Klobrille und den Deckel. Schrubben Sie gut, um den aufgeweichten Schmutz zu entfernen. Danach nutzen Sie einen frischen Lappen und streichen über die Flächen, um diese zu trocknen.

4. Schritt: Wie in Schritt 3 verfahren Sie mit dem Spülkasten, der so gut wie möglich von außen gereinigt wird. Die Innenreinigung lässt sich nur schwer bewerkstelligen, wenn Sie nicht vorher das Wasser ab- und kein neues hineinfließen lassen. Falls das möglich ist, sollten Sie das umsetzen.

Mehr wird für die Grundreinigung Ihrer Toilette nicht benötigt. Wenn Sie immer noch einer der anderen Hausmittel nutzen müssen, sollten dies idealerweise am Abend geschehen. Da diese in den meisten Fällen über Nacht einwirken müssen und Sie über Nacht nicht so häufig aufs Klo gehen, ist ein später Zeitpunkt am Tag empfehlenswert. So reduzieren Sie die Chance, das Mittel zu früh runterzuspülen. Ansonsten müssen Sie keine weiteren Vorbereitungen treffen.

Ablagerungen in der Toilette entfernen, WC reinigen

Ablagerungen entfernen

Toiletten-Ablagerungen entfernen: 5 Methoden und Hausmittel

Sind die Vorbereitungen abgeschlossen, kann es an die Intensivreinigung der Toilette gehen. Um die Ablagerungen zu entfernen, bieten sich verschiedene Methoden und Hausmittel an, die nicht wirklich schwer zu beschaffen oder anzuwenden sind. Für die hartnäckigsten Ablagerungen finden Sie weiter unten 5 Hausmittel und Methoden, die Ihnen bei dieser Aufgabe behilflich sein werden.

Nutzen Sie am besten das Mittel, welches Sie bereits zu Hause haben. Auf diese Weise reduzieren sich die Kosten für die Anschaffung des benötigten Mittels. Sie müssen keine chemischen Reiniger benutzen, um Ablagerungen zu entfernen, egal ob es sich um Kalk oder Verschmutzungen aufgrund von Toilettengängen handelt.

Tipp: Um den Ablagerungen vorzubeugen, sollten Sie in regelmäßigen Abständen die Toilette reinigen und bei Notwendigkeit entkalken. Vor allem nach einem Toilettengang ist es wichtig, mögliche Verschmutzungen mit der Bürste zu entfernen und gut zu spülen, um Ablagerungen zu verhindern.

Anleitung | Essig

Wenn Sie Essigessenz in Ihrer Küche haben, können Sie diese hervorragend zum Entfernen der Ablagerungen nutzen. Aufgrund der enthaltenen Säure wirkt sie effektiv gegen Urinstein, der hauptsächlich durch Kalk hervorgerufen wurde. Achten Sie darauf, Essigessenz für diese Methode zu verwenden, da anderer Essig nur wenig geeignet ist, um die Ablagerungen zu entfernen. Tragen Sie bei dieser Anleitung auf jeden Fall Handschuhe, da die Essenz empfindliche Haut reizen kann.

Ablagerungen in der Toilette entfernen, Essig-Essenz

1. Schritt: Nehmen Sie die Essigessenz zur Hand und geben Sie welche auf ein Tuch. Tupfen Sie nun gründlich Ablagerungen ab, die nicht im stehenden Toilettenwasser zu finden sind. Da das Wasser nicht an diese gelangt, müssen sie separat mit dem Essig benetzt werden. Geben Sie bei diesen ruhig etwas mehr direkt auf die Ablagerungen.

2. Schritt: Als nächstes werden vier Esslöffel der Essenz direkt in das Wasser gegeben. Der Spülkasten sollte zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit Essig behandelt werden. Geben Sie also noch eine Essenz in das Wasser. Lassen Sie die Essigessenz nun für einen Zeitraum von etwa acht bis zehn Stunden einwirken. Dank der Wartezeit kann der Essig so gut wie möglich auf die Ablagerungen wirken.

3. Schritt: Nach der Wartezeit schrubben Sie die Kloschüssel gründlich mit der Bürste aus. Wenden Sie hier etwas mehr Kraft an, um die Ablagerungen restlos zu entfernen.

4. Schritt: Füllen Sie nun eine Mischung aus einem Teil heißem Wasser und einem Teil Essigessenz in den Spülkasten. Lassen Sie diese Mischung für eine Weile im Spülkasten einwirken und spülen Sie danach. Die gesamte Ladung sollte in der Toilette landen, um die restlichen Ablagerungen zu entfernen.

5. Schritt: Schrubben Sie als Letztes den Spülkasten mit einem Schwamm aus. Dieser sollte nun wie die Kloschüssel wieder glänzen.

Die Anwendung von Essigessenz gelingt schnell und effektiv. Falls vier Esslöffel nicht weitergeholfen haben, verwenden Sie eine halbe oder ganze Flasche. So viel Säure wirkt besonders ätzend auf den Urinstein. Vergessen Sie nicht, das Klo danach gründlich mit frischem Wasser zu spülen, um wirklich alle Schmutzreste zu entfernen.

Anleitung | Zitronensäure

Wenn Sie keine Essigessenz sondern Zitronensäure in irgendeiner Form zur Verfügung haben, können Sie diese zur Reinigung der Toilette benutzen. Der Effekt ist ähnlich wie bei der Nutzung der Essigessenz, doch ist Zitronensäure noch besser beim Entfernen der Urinstein-Ablagerungen. Ebenso gut ist die Wirkung auf Kalk, obwohl es dabei auf die Art der Säure ankommt.

Ablagerungen in der Toilette entfernen, Citronensäure

Wenn Sie zum Beispiel nur Zitronensaft anwenden, ist die Wirkung deutlich geringer als bei Zitronensäure in Pulverform. Setzen Sie aus diesem Grund unbedingt auf eine richtige Zitronensäure aus dem Handel. Sobald Sie eine passende Variante zur Verfügung haben, gehen Sie wie folgt vor, um die Ablagerungen zu entfernen.

1. Schritt: Nach der Reinigung geben Sie Zitronensäure direkt in das Toilettenwasser. Zu empfehlen sind etwa vier Esslöffel, die vorher nicht verdünnt werden. Nur so kann die Säure ihre komplette Wirkung entfalten.

2. Schritt: Wie bei der Essigessenz können Sie etwas von der Zitronensäure auf Flecken geben, die nicht im Wasser zu sehen sind. Dafür wird die Säure mit ein paar Tropfen Wasser zu einer Paste verarbeitet und in die Flecken eingerieben.

3. Schritt: Lassen Sie die Säure nun gut über Nacht einwirken. Sie benötigt ähnlich viel Einwirkzeit wie die Essigessenz und kann am nächsten Morgen nach dem Schrubben einfach weggespült werden. Danach mischen Sie ein wenig Zitronensäure (zwei bis drei Teelöffel müssten ausreichen) zusammen mit lauwarmen Wasser und füllen diese in den Spülkasten. Lassen Sie das Gemisch kurz einweichen und schrubben Sie den Kasten aus. Danach spülen und mit frischem Wasser nachspülen.

Die Variante mit Zitronensäure wird gerne von Menschen genutzt, um sich nach der Reinigung über einen frischen Zitronenduft zu erfreuen. Aufgrund der langen Einwirkzeit riecht die gesamte Toilette nach Zitrone, was durch eine regelmäßige Reinigung mit Zitrone erhalten werden kann.

Anleitung | Backpulver-Cola

Eine der beliebtesten Methoden, um aus der Toilette Ablagerungen zu entfernen, stellt eine Backpulver-Cola-Mischung dar. Backpulver gehört zu den klassischen Hausmitteln schlechthin und hat eine effektiv kalk- und schmutzlösende Wirkung. Cola wirkt ähnlich wie Backpulver aufgrund der Inhaltsstoffe, die für die Herstellung des Getränks genutzt werden. Da Sie bei dieser Methode mehr Backpulver benötigen, sollten Sie ausreichend zur Verfügung haben.

Ablagerungen in der Toilette entfernen, Cola-Flasche

Die folgende Anweisung geht auf die Nutzung ein:

  • drei Backpulverpäckchen in eine Schüssel geben
  • mit 250 Millilitern Cola auffüllen
  • die Art der Cola ist egal
  • gut umrühren
  • anschließend die Mischung in das Toilettenwasser füllen
  • acht bis zehn Stunden einwirken lassen
  • Kloschüssel gut schrubben
  • spülen

Ablagerungen in der Toilette entfernen, Backpulver als Hausmittel

Die Nutzung von Cola und Backpulver ist vor allem aufgrund der Verfügbarkeit zu empfehlen. Die Wirkung gegen hartnäckigere Flecken ist besonders vorteilhaft, wenn Sie damit zu kämpfen haben.

Tipp: Sie können die Wirkung dieses Hausmittels sogar noch intensivieren, wenn Sie weitere Komponenten hinzugeben. Eine kleine Menge zusätzlicher Essig und Zitronensäure sorgen dafür, dass selbst besonders hartnäckige Ablagerungen restlos entfernt werden.

Anleitung | Gebissreiniger

Ebenso effektiv haben sich einfache Gebissreiniger etabliert, um Ablagerungen zu entfernen. Die Nutzung ist denkbar einfach. Geben Sie zwei der Tabletten ins Wasser und nach einer Einwirkzeit von bis zu acht Stunden müssen Sie die Kloschüssel bürsten und spülen. Gebissreiniger sollten Sie bei besonders hartnäckigen Ablagerungen anwenden. Falls Sie keinen Gebissreiniger zu Hause haben, lässt sich ein Geschirrreiniger-Tab anwenden.

Ablagerungen in der Toilette entfernen, Gebissreiniger-Tabs

Anleitung | Waschpulver

Wenn es sich um leichte Verschmutzungen handelt, die zudem nicht ausschließlich durch Kalk verursacht werden, können Sie ebenso Waschpulver zur Reinigung benutzen. Geben Sie dafür eine Kappe oder Schaufel direkt in das Toilettenwasser und lassen das Pulver über Nacht einwirken. Am nächsten Tag können Sie wie gewohnt mit einer Bürste die Toilette reinigen und die Seifenlauge runterspülen. Geeignet ist Waschmittel nicht so gut für den Spülkasten, da es sehr viel Schaum verursacht.

Ablagerungen in der Toilette entfernen, Waschmittel in Pulverform

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here