Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet? Kalkputz, Rollputz & Co.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Kalkputz, Rollputz und Co.

Badezimmer sind hoch beanspruchte Räume. Sie müssen starke Schwankungen in der Feuchtigkeit verkraften können. Außerdem müssen sie leicht zu reinigen sein, sonst wird der Besuch im Bad schnell zu einer unappetitlichen Sache.

Badezimmer verputzen

Aus diesem Grund ist der Fliesenbelag im Badezimmer heute weitestgehend zum Standard geworden. Die Fliesen können aber nicht einfach so auf das Mauerwerk geklebt werden. Sie benötigen einen perfekt ebenen Untergrund, damit Sie einen ebenso geraden Fliesenspiegel bilden. Zwar ist es durchaus möglich, die Fliesen mit einer dicken Schicht aus Mörtel direkt an die Wand zu bauen. Doch diese Technik beherrschen heute nur noch die älteren Fliesenmeister.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Fliesenspiegel
Fliesenspiegel

Putzbelag

Es muss nicht immer die Fliese sein

Vielen Hausbesitzern gefällt aber die „Verpflichtung zum Badfliesen“ nicht unbedingt. Sie suchen nach Alternativen. Die gute Nachricht ist: Ein Bad kann man auch verputzen. Ein Putzbelag bietet viele kreative Möglichkeiten. Vor allem befreit es von der immer gleichen gerasterten Oberfläche, die ein Fliesenbelag zwangsläufig mit sich bringt. Jedoch ist beim Verputzen eines Badezimmers einiges zu beachten, sonst ist die Freude nur von kurzer Dauer.

Theoretisch alles möglich

Rein theoretisch kann im Bad jede Art von Putz verwendet werden: Kalkputz, Lehmputz, Gipsputz, Zementputz … die Baustoffe spielen in der Theorie keine Rolle. Das gilt aber nur dann, wenn der Hausbesitzer peinlich genau darauf achtet, dass das Badezimmer stets trocken ist. Wenn also das Bad über eine automatische Belüftung und eine Fußbodenheizung verfügt, dann kann man durchaus davon ausgehen, dass es stets frei von Feuchtigkeit bleibt. Jedoch kann das nicht bei jedem Badezimmer garantiert werden.

Wand- und Bodenbelag

Praktisch stark eingeschränkt

Das Problem mit feuchtem Putz lautet Schimmel. In einem warmfeuchten Klima, welches ein Badezimmer nun einmal bietet, hat der Schimmel hervorragende Lebensbedingungen. Da aufgrund verlorener Haare und Hautschuppen sich auch ein interessantes Nahrungsangebot im Bad findet, sind die Wachtumsbedingungen für den Schimmel ideal. Aus diesem Grund hat sich die Fliese als Wand- und Bodenbelag für Badezimmer so durchgesetzt: Die glatten, glasierten Oberflächen bieten keinen Nährboden oder Haftgrund für eine Schimmelspore.

Ein Putz fürs Badezimmer muss daher mit dieser Herausforderung zurechtkommen. Die wenig feuchteresistenten Putze sind für den Heimwerker daher für das Badezimmer ungeeignet.

Nicht nassfeste Putze sind:

  • Lehmputz
  • Kalkputz
  • Gipsputz

Diese Putze sind zwar allesamt wundervoll einfach zu verarbeiten. Die ständigen Angriffe der Nässe und des Schimmels lassen sie aber mit der Zeit bröselig und brüchig werden. Gips- oder Kalkputze eignen sich im Bad daher nur als Unterputz für einen Fliesenspiegel. Durch den Fliesenbelag sind sie dann gut gegen die Feuchtigkeit geschützt. Für einen Dekorputz im Bad lautet unsere Empfehlung daher: Zementputz und sonst nichts.

Zementputz

Zementputz ist ideal aber nicht perfekt

Zementputz besteht aus Portland-Zement und Sand. Er wird im Mischungsverhältnis 1:4 angerührt. Wir empfehlen, möglichst feinen Quarzsand zu verwenden. Je kleinkörniger der Zuschlag ist, desto glatter kann die Oberfläche ausgeführt werden. Eine glatte Oberfläche im Bad ist sehr wichtig. Schließlich hält man sich dort größtenteils entkleidet auf. Ein scharfkantiger, grober Putz ist damit stets eine Verletzungsgefahr. Mit einem feinen Zuschlag und einer guten, glättenden Verarbeitung wird diese Gefahr gebannt.

Zementputz ist nicht ganz so leicht zu verarbeiten wie Kalk- oder Gipsputz. Er lässt sich nur etwas widerwillig auftragen und glätten. Diesem Problem kann durch die Zugabe eines Zuschlagsmittels verbessert werden. Dieser Zuschlag dient auch dazu, den Putz besonders wasserdicht zu machen. Statt den Zementputz selbst anzumischen kann auch Fertig-Putz fürs Badezimmer aus dem Baumarkt verwendet werden. Vor allem für Heimwerker ist das die praktischere Lösung.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Zementputz
Zementputz

Zementputz verarbeiten

Der Putz fürs Badezimmer braucht folgende Materialien und Werkzeuge.

  • eine große Mörtelwanne
  • eine kräftige Bohrmaschine mit Quirl
  • Wasser
  • Putz in Säcken
  • Putzerkelle
  • Reibbrett
  • Putzerleisten
  • Glättspan
  • Wasserwaage
  • Haftgrund
  • Quast
  • Putzergewebe
  • Latte
Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Wasserwaage
Wasserwaage

Anrühren

Wichtig ist, dass beim Anrühren und beim Anwerfen von Zementputz eine Schutzbrille getragen wird. Bekommt man Zement ins Auge, muss sofort ein Arzt aufgesucht werden. Zement im Auge ist sehr gefährlich und kann zur Erblindung führen.

Zunächst wird ein wenig Putz in einem Eimer mit der Maurerkelle angerührt. Mit jeweils drei Klecksen, einer oben, einer unten und einer in der Mitte, werden die Putzerleisten an der Wand befestigt. Sie werden anschließend vorsichtig mit der Wasserwaage ausgerichtet, so dass sie exakt gerade stehen.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Maurerkelle
Maurerkelle

Haftgrund

In der Zeit, in welcher die Putzerleisten anziehen und ihr Haftmörtel aushärtet, wird die Wand mit dem Quast mit Haftgrund eingestrichen. Wenn Haftgrund und Leisten fest und trocken sind, wird die erste Putzschicht an die Wand geworfen. Jetzt muss der Laie unbedingt eine Schutzbrille tragen, denn dies ist eine sehr schmutzige Arbeit.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Schutzbrille
Schutzbrille

Wenn eine dünne Schicht Putz an der Wand hängt, wird das Putzergewebe eingedrückt. Es gibt dem ganzen Putzspiegel einen inneren Halt und verhindert, dass sich Risse bilden können. Das Putzergewebe sollte sich mittig in der fertigen Putzschicht befinden. Der Putz darf jetzt noch unregelmäßig und rau sein. Für den Halt der Deckschicht ist das sogar optimal.

Deckschicht

Nun wird die Deckschicht aufgeworfen. Durch das Aufwerfen werden die Hohlräume geschlossen und der Halt des Putzes verbessert. Man geht dabei Bahn für Bahn vor. Der Raum zwischen zwei Putzerleisten ist eine Bahn. Er muss kleiner sein, als die Latte lang ist, damit sich der Belag vom Putz fürs Badezimmer auch gut abziehen lässt. Nachdem der Putz angeworfen ist, wird er noch im weichen Zustand abgezogen. So lässt man ihn ca. 15 bis 30 Minuten reifen.

Nachdem der Putz etwas angezogen ist. wird er mit dem Reibbrett abgerieben. Es ist wichtig genau den Punkt zu treffen: Der Putz muss noch feucht, gleichzeitig aber schon angehärtet sein. Durch das Reiben wird die Schlämme durch die Kapillaren an die Oberfläche gerüttelt. Die Schlämme verschließt die Poren und ermöglichen damit das perfekte Glätten des Putzbelags.

Glätten

Nach dem Reiben kommt schließlich das Glätten mit dem Glättspan. Nach dem Aushärten ist ein Spiegelputz für das Bad fertig. Er kann nun nach Belieben weiter kreativ gestaltet werden.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Glättspan
Glättspan

Spiegelputz

Den Spiegelputz aufwerten

Die übliche Methode ist nach dem Auftragen des Spiegelputzes, die Wand zu verfliesen. Doch wir wollen mal sehen, was es an Möglichkeiten an Putz fürs Badezimmer gibt. Ein Strukturputz kann zwar von Profis durchaus direkt auf das Mauerwerk aufgetragen werden. Aber als Heimwerker sollte man immer mit dem Spiegelputz beginnen und sich dann weiter vorarbeiten. Ideal zum Schaffen einer Struktur-Putz Oberfläche ist der Rollputz. Aber Vorsicht – unbedingt den Putz fürs Badezimmer kaufen, damit der Rollputz auch hält.

Rollputz

Rollputz ist im Grunde nichts anderes als eine dicke Farbe mit Zuschlag. Die Struktur bekommt der Rollputz durch die Wahl der Rolle. Vor dem Auftragen des Rollputzes sollte die Wand nochmals mit Haftgrund eingestrichen werden. So hält der Rollputz auch sicher.

Das Auftragen von Rollputz unterscheidet sich kaum vom Anstreichen einer Wand. Man braucht dazu lediglich einen Eimer mit Rollputz und eine Rolle. Die Struktur der Rolle entscheidet darüber, wie der Rollputz anschließend an der Wand aussieht. Der Handel bietet dafür zahlreiche Varianten an. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Rollputz
Rollputz

Streichen und Versiegeln

Rollputz als Putz ist an sich weiß. Wenn ein Badezimmer Putz verwendet wird, ist er bereits feuchteresistent und muss nicht zusätzlich versiegelt werden. Wenn aber die Wand gestrichen werden soll, kann eine zusätzliche Versiegelung erforderlich werden.

Sonst haben es die Schimmelsporen und die Bakterien es wie beim Kalkputz wieder leicht, sich einzunisten und fest zu setzen. Durch die Verwendung einer wasserfesten Farbe kann eine Schutzversiegelung aber eingespart werden. Doch Vorsicht – eine wasserfeste Farbe kann stark lösemittelhaltig sein. Das Badezimmer muss nach dem Anstrich dann einige Tage gründlich gelüftet werden, bevor man es benutzen kann.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Kalkputz
Kalkputz

Kreative Bäder

Kreative Badezimmer sind schön

Ein kreativ gestaltetes Badezimmer ist ein echter Hingucker. Wenn es sauber ausgeführt ist, ist es einem langweiligen, weißen Fliesenspiegel meistens klar überlegen. Man muss daher keine Angst vor einem Wertverlust des Hauses machen, wenn man sich für ein mit Putz verputztes statt ein gefliestes Bad entschieden hat. Schließlich unterliegen Fliesen auch gewissen Moden. Ein Bad, das in den 1970ern gefliest wurde ist heute mit Sicherheit ebenfalls reif für die Sanierung. Ein angenehmer, kreativer und gut ausgeführter Putz fürs Badezimmer erfüllt damit meist den gleichen Zweck wie ein Fliesenbelag.

Welcher Putz ist fürs Badezimmer geeignet, Gipsputz
Gipsputz

Preiswert und schnell

Einer der größten Vorteile vom Putz fürs Badezimmer ist, dass er sehr preiswert und schnell durchführbar ist. Mit Haftgrund und Putzergewebe lässt sich der Putz fürs Badezimmer auch problemlos auf einem vorhandenen Fliesenspiegel auftragen. Die Grundschicht kann dafür sehr dünn ausfallen. Dadurch geht kaum Raum im Bad verloren.

Der Putz fürs Badezimmer ist damit eine hervorragende Alternative zum sehr teuren Neuverfliesen. Für Schnäppchensucher und Heimwerker mit begrenztem Budget ist der Putz fürs Badezimmer eine perfekte Möglichkeit, zu einem schönen und kreativen Badezimmer zu kommen. Das Budget wird dabei geschont und der Besuch im Badezimmer zu einer immer wiederkehrenden Freude.

No votes yet.
Please wait...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here