Scheiben enteisen

Kaum fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt, da hört man in der Frühe das bekannte und ungeliebte Kratzen auf den Autoscheiben. Die Feuchtigkeit der Nacht hat sich zu einem schier undurchdringlichen Panzer verwandelt, der sich um das gesamte Auto legt. Die Folgen sind jedes Jahr die gleichen: Um pünktlich bei der Arbeit sein zu können, muss nicht nur eher aufgestanden werden, nein, nun steht man morgens wieder bibbernd in der Kälte und kratzt die Scheiben frei. Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber, wie Sie die Scheiben enteisen können in nur wenigen Sekunden.

Wer nur ein kleines Gucklock enteist, bekommt Ärger! Denn das ist im Straßenverkehr nicht zugelassen. Sie müssen die Scheiben enteisen und zwar so, dass Sie sowohl die Frontscheibe, als auch die Seitenscheiben frei sind. Aber einmal Hand aufs Herz, gibt es denn keine Alternativen?

Natürlich gibt es Tricks und Tipps, die Sie vor der morgendlichen Pflicht befreien. Werfen wir doch einfach einmal einen Blick auf die Möglichkeiten:

Vorbeugen ist besser als kratzen!

Die einfachste und sicherste Methode ist das Vorbeugen. Schützen Sie Ihr Fahrzeug vor der gefrierenden Nässe, in dem Sie es mit einer Plane oder einer Decke versehen. Legen Sie diese auf die Frontscheibe und klemmen Sie die Enden links und rechts mit Hilfe der Autotüren fest. Die Scheibenwischer legen Sie entweder auf die Decke auf oder lassen diese einfach abstehen.

Es muss nicht zwingend eine Frontscheibenabdeckung sein. Eine alte Wolldecke oder sogar ein großes Stück Pappe erfüllt ebenso seinen Zweck.

Oder aber Sie verwenden eine sogenannte Halbgarage. Diese gibt es für wenig Geld im Handel. Das ist im Übrigen dann von Vorteil, wenn sich Schnee ankündigt. Durch das Entfernen der Halbgarage ersparen Sie sich auch das mühevollen abfegen neuer Schneemassen.

Alternative Mittel

Sie können allerdings die Scheiben auch präparieren, wenn weder eine Frontabdeckung noch eine Halbgarage zur Hand ist. So wird das Scheiben enteisen am Morgen zu einer Leichtigkeit:

  1. Mischen Sie 0,5L lauwarmes Wasser mit etwa 2 Esslöffeln Salz.
  2. Mit einem Schwamm verteilen Sie nun die Lösung auf der Frontscheibe.
  3. Trocknen lassen, fertig!

oderEssigessenz als Scheibenenteiser

  1. Mischen Sie Essig und Wasser in einem Verhältnis 3:1 (3 Teile Essig, 1 Teil Wasser) in einer Sprühflasche.
  2. Sprühen Sie die Mischung gleichmäßig am Abend auf die Scheiben.

oder

  1. Reiben Sie die Scheiben am Abend mit einer aufgeschnittenen Zwiebel ein.
  2. Die Scheiben setzen kein Eis an.
  3. Nachteil: Es könnten sich Schlieren bilden und die Geruchsbildung ist suboptimal.

Zwiebel schälenVöllig eisfrei ist das Auto nicht, jedoch bildet sich deutlich weniger Eis auf den Scheiben, wenn Sie diese zuvor mit den eben genannten Mitteln präpariert haben.

Tipp: Diese Methoden funktionieren jedoch nur, wenn es zu dieser Zeit noch nicht zu kalt ist und es noch keine Minusgrade sind.

  • Check zum Vorbeugen:
    • eine Frontscheibenabdeckung oder Wolldecke auf die Frontscheibe legen
    • eine Halbgarage verwenden
    • Salzlösung auf die Scheiben auftragen
    • Essiglösung aufsprühen
    • mit Zwiebel einreiben (unter Vorbehalt)

Enteisen mit Eisspray

Ein Klassiker, den auch Sie sehr gut kennen: Das Enteiserspray aus dem Handel. Handlich, schnell und leider nicht wirklich sehr effektiv. Besonders bei billigen Produkten erreichen viele eher das Gegenteil. Während die Eisschicht antaut, gefriert das Spray in einer hauchdünnen Schicht schon wieder auf der Frontscheibe und der Frust ist vorprogrammiert.Enteiserspray

Besser Sie mischen sich das Spray selber. Das geht einfacher, als Sie im ersten Moment denken und diese Mixtur wird die Scheiben in Null-Komma-Nichts frei machen. Außerdem ist es umweltschonend und Ihr Geldbeutel freut sich ebenfalls.

  1. Mischen Sie in einer Sprühflasche Frostschutzmittel für die Scheiben mit Wasser in einem Verhältnis 2:1 (2 Teile Frostschutzmittel und 1 Teil Wasser)
  2. Anschließend die Mischung auf die Scheibe sprühen und mit der Gummilippe eines Eiskratzers die Eisschicht abziehen.

Alternativ können Sie anstelle des Frostschutzmittels auch Reinigungsalkohol, also Isopropylalkohol verwenden. Die Mischung sollte im selben Verhältnis 2:1 angefertigt werden.

Der Clou beim selber gemischten Enteiserspray ist der höhere Alkoholanteil. Alkohol gefriert nicht so schnell wie Wasser und dadurch bleibt die Scheibe auch nach dem Einsprühen schön frei.

Scheiben von innen beschlagen

Nicht selten kann es passieren, dass die Scheiben von innen gefrieren. Gerade bei etwas älteren Automodellen und schlecht isolierten Fahrzeugen gehört das zum lästigen Alltag. Natürlich gibt es auch hier Möglichkeiten, diesem Umstand ein wenig entgegen zu wirken.

  1. Vermeiden Sie Nässe im Auto:
  • Schnee möglichst von den Schuhen abklopfen,
  • nasse Handschuhe und Mützen besser im Kofferraum lagern,
  • nasse Fußmatten aus dem Auto entfernen und im Warmen trocknen lassen
  1. Lüften Sie das Fahrzeug gut durch:

Heizung im Auto einschalten und kurz die Türen öffnen, so dass die Wärme mit der Feuchtigkeit entweichen kann.

  1. Gebläse direkt auf die Scheiben richten.
  1. Luftentfeuchter für Fahrzeuge verwenden
    Hierbei handelt es sich um eine natürliches Gewebe, welches die Feuchtigkeit aus dem Innenraum aufnimmt. Diese Methode hilft nicht nur gegen eisige Scheiben. Diese beschlagen dann auch nicht mehr!

Luftentfeuchter

Luftentfeuchter selber herstellen

Auch einen Luftentfeuchter können Sie ganz einfach selber herstellen.

  1. Nehmen Sie ein altes paar Strümpfe.
  2. Füllen Sie in einen Strumpf Katzenstreu.
  3. Knoten Sie den Strumpf zusammen.
  4. Ziehen Sie den zweiten Strumpf über den ersten Strumpf.
  5. Legen Sie das kleine Bündel auf das Armaturenbrett.
  6. Beschlagene Scheiben gehören der Vergangenheit an!

Tipp: Niemals chemisches Enteiserspray im Inneren eines Fahrzeuges verwenden!

Scheiben mit Wasser enteisen

Immer wieder liest man davon, dass Scheiben einfach mit Wasser zu enteisen sind. Aber Vorsicht! Wenn Sie sich für diese Methode entscheiden, dann verwenden Sie niemals heißes oder gar kochendes Wasser. Die Folgen wären fatal. Aufgrund der gravierenden Temperaturunterschiede zwischen Scheibe und Wasser könnte Ihnen die Frontscheibe springen oder gar platzen.Scheiben enteisen mit lauwarmen Wasser

Daher wirklich höchstens lauwarmes Wasser verwenden:

  1. Füllen Sie am Abend eine Plastikflasche (optimal 1,5L) Wasser ein.
  2. Stellen Sie die Flasche an den Heizkörper.
  3. Am Morgen hat das Wasser eine optimale Temperatur.
  4. Gießen Sie das Wasser langsam über die Frontscheibe.
  5. Das Eis taut in binnen von Sekunden und Sie haben eine freie Sicht!

Tipp: Bestens geeignet für ältere Fahrzeuge, die noch keine Technik in der Frontscheibe aufweisen.

Fazit

Wie so oft im Leben ist das Vorbeugen besser, als das Handeln. Wenn Sie die Möglichkeit haben Ihr Auto abzudecken, dann ist dies die mit Abstand beste Methode. Die schnellste und effektivste Art und Weise, eine Autoscheibe zu enteisen, ist das Verwenden von lauwarmen Wasser. Jedoch gehen hier mitunter die Meinungen auch schon mal auseinander. Besonders moderne Fahrzeuge, die mit einer Frontscheibenheizung oder anderen Sensoren ausgestattet sind, könnten empfindlich reagieren. Sprechen Sie im Zweifelsfall mit einem Fachmann oder einem Autohändler.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT